Zentraldifferenzial  

Um die aus unterschiedlichen Kurvenradien resultierenden oder bei der Geländefahrt auftretenden unterschiedlichen Geschwindigkeiten von Hinter- und Vorderachsen auszugleichen, gibt es bei Allradantrieben (4MOTION) ein Verteilergetriebe mit Differenzialfunktion. Es kann im Rahmen der Systemgrenzen Verspannungen im Antriebsstrang verhindern und die Antriebskräfte verteilen. So können die Räder mit den besseren Traktionsverhältnissen mehr Kraft erhalten.

Durch unterschiedliche Anforderungen kommen bei 4MOTION verschiedene Bauformen zum Einsatz:

  • Allradkupplung bzw.
  • Torsendifferenzial

Siehe auch:
4MOTION
Torsendifferenzial
Allradkupplung

Zentralverriegelung  

Höchsten Bedienungskomfort garantiert die Funkfernbedienung der Zentralverriegelung, mit ihr lassen sich über ein Funksignal alle Türen und die Gepäckraumklappe des Fahrzeugs ver- und entriegeln. Ja nach Ausstattung lässt sich über eine einfache Einstellung die Entriegelung auch auf die Fahrertür beschränken (Einzeltüröffnung).

Der Zugang zur Tankklappe wird automatisch durch die Zentralverriegelungsbefehle mit gesteuert. Die Gepäckraumklappe kann bei Bedarf über eine separate Taste auf der Funkfernbedienung einzeln geöffnet werden. Die Schlösser des Fahrzeugs sind so konstruiert, dass nach dem Verriegeln über die Funkfernbedienung auch das Öffnen über die Türinnenhebel nicht mehr möglich ist, dadurch wird der Diebstahlschutz erheblich verbessert. Einen zusätzlichen Schutz vor Überfällen bietet die Lock-Taste im Innenraum, der Fahrer kann hiermit im Gefahrenfall über einen kurzen Tastendruck alle Türen und die Gepäckraumklappe gleichzeitig von innen verriegeln.

Der Zugang zum Gepäckraum wird durch die Zentralverriegelung gesperrt, sobald das Fahrzeug anfährt, unberechtigte Zugriffe bei Ampelstopps oder im Stau werden dadurch ausgeschlossen. Die Sperrung wird automatisch wieder aufgehoben, sobald der Zündschlüssel abgezogen wird oder jemand das Fahrzeug verlässt.

Zusätzlich kann auch die geschwindigkeitsabhängige automatische Komplettverriegelung aktiviert werden, die verriegelt alle Türen und den Gepäckraum, sobald das Fahrzeug schneller als 15 km/h fährt. Auch die Entriegelung erfolgt dann automatisch, nachdem der Zündschlüssel abgezogen wurde oder einer der Insassen eine Tür öffnet.

Zentralverriegelung in einem VW Touareg

Zielführung, dynamisch  

Mit der dynamischen Zielführung prüft das Navigationsgerät bei Verkehrsmeldungen über Behinderungen, zähfließenden Verkehr, Staus oder Sperrungen, ob ein solcher Engpass umfahren werden kann, und leitet den Fahrer über eine neu errechnete Ausweichstrecke.

Dafür nutzt das Navigationssystem die über Traffic Message Channel (TMC) ausgestrahlten Verkehrsinformationen.

Siehe auch:
Navigationssystem
Traffic Message Channel (TMC)

VW Navigationssystem zeigt über Traffic Message Channel Verkehrsinformationen.

Zusatzinstrument  

Die Anzeigen im Zusatzinstrument oberhalb der Mittelkonsole - optional erhältlich bzw. Bestandteil von Sonderausstattungen für Scirocco, Beetle und Beetle Cabriolet - informieren den Fahrer über Ladedruck und Motoröltemperatur. Die multifunktionale Stoppuhr misst Stand- und Fahrzeiten.

VW Zusatzinstrumente mit Öltemperaturregelung, Turbo-Ladedruckregelung und Mittelfunktions-Stoppuhr

Zyklenfestigkeit  

Die Zyklenfestigkeit beschreibt die Anzahl der Lade- und Entladezyklen, die eine Batteriezelle durchlaufen kann, bevor ihre Kapazität auf einen bestimmten Prozentsatz ihrer Anfangskapazität abgefallen ist.

Your browser is outdated!

Please get a decent browser here or there