Bitte beachten Sie: Diese Website benötigt Flash und JavaScript für ihre volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher, dass Flash und JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert sind.
Zum Download des aktuellen Flash-Plugins hier klicken.

Verantwortung für die Gesellschaft.

Volkswagen unterstützt Projekte aus Kunst und Kultur, Erziehung, Wissenschaft, Gesundheit und Sport. Warum? Weil wir glauben, dass wir als global agierendes Unternehmen eine Verantwortung für die globale Gesellschaft tragen, der wir nicht durch bloße Charity gerecht werden können, sondern nur durch individuelles und vor allem dauerhaftes Engagement. 

Ressourcen und Klima schonen, Gerechtigkeit sichern 

Im Sinne unseres Leitbildes für Verantwortung und Nachhaltigkeit werden dabei die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zusammengeführt, insbesondere die Ressourcen- und Klimaschonung sowie die intra- wie intergenerative Gerechtigkeit. 

Hinter der Auswahl der Projekte steht eine Philosophie und Grundüberzeugung, für die zwei Kernelemente konstitutiv sind: Kontinuität statt zeitgeistgetriebener Aktivität sowie der Ein-satz für eine nachhaltige Strukturentwicklung an den Standorten als sozioökonomischer Impulsgeber, der Menschen vor Ort die Chance zur Teilhabe eröffnet.

Konkret folgen deshalb alle CSR-Projekte, die Volkswagen international initiiert und betreut, diesen Leitlinien:


  • Sie stehen in Übereinstimmung mit den Konzerngrundsätzen und adressieren zugleich ein spezifisches lokales oder regionales Thema.
  • Sie sind Ausdruck der Vielfalt im Konzern wie in der gesellschaftlichen Umgebung, in der die Projekte durchgeführt werden.
  • Sie entstehen in einem engen Stakeholder-Dialog mit den örtlichen Akteuren, die in die Umsetzung eingebunden sind.
  • Das Projektmanagement erfolgt vor Ort in der Verantwortung der dort tätigen Einheiten.