Bitte beachten Sie: Diese Website benötigt Flash und JavaScript für ihre volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher, dass Flash und JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert sind.
Zum Download des aktuellen Flash-Plugins hier klicken.

Feinstaub: Wer darf fahren?

Optimale Umweltplakette

Seit dem 1. März 2007 gelten die neuen Umweltplaketten. Wenn Sie Ihr Fahrzeug mit einem Volkswagen Original Dieselpartikelfilter nachrüsten, erhalten Sie nicht nur den Steuerbonus, sondern auch die bestmögliche Plakette für ein minimales Risiko eines Fahrverbots in zukünftigen Umweltzonen.     

Welche Plakette brauche ich?

Über die Zuordnung in eine Schadstoffklasse entscheidet der Emissionsschlüssel in den Fahrzeugpapieren. Ihr Volkswagen Partner informiert Sie dazu gern näher. Bei ihm bekommen Sie auch Ihre Umweltplakette.

Die Kennzeichnung

Die Kennzeichnung eines Kraftfahrzeugs mit einer Umweltplakette, die teilweise auch als Feinstaubplakette bezeichnet wird, beruht auf freiwilliger Basis. Allerdings ist das Durchfahren einer Umweltzone ohne Plakette auch dann nicht erlaubt, wenn das
Fahrzeug die Voraussetzungen zur Zuteilung der erforderlichen Umweltplakette erfüllt.

Von den Verkehrsverboten sind nicht betroffen:
  • Mofas, Leichtkrafträder, Motorräder, Motorroller und dreirädrige Kraftfahrzeuge,
  • land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen,
  • mobile Maschinen und Geräte,
  • Arbeitsmaschinen,
  • Krankenwagen, Arztwagen mit entsprechender Kennzeichnung im Einsatz zur medizinischen Betreuung der Bevölkerung,
  • Kraftfahrzeuge für Personen, die außergewöhnlich schwerbehindert sind und in ihrem Schwerbehindertenausweis die Markenzeichen-Eintragung „aG“, „H“, oder „Bl“ haben,
  • Oldtimer mit dem H-Kennzeichen.