Bitte beachten Sie: Diese Website benötigt Flash und JavaScript für ihre volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher, dass Flash und JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert sind.
Zum Download des aktuellen Flash-Plugins hier klicken.

W-Motor

W-Motor

Hohe Zylinderzahlen und kompakte Bauweise - diese Herausforderung wurde von Volkswagen mit der Konstruktion der W-Motoren gelöst. Bei einem W-Motor werden zwei V-Reihen-Bänke, die in einem Winkel von 72 Grad zueinander stehen, zu einem Motor zusammengesetzt.

Die Zylinder einer Bank sind jeweils in einem Winkel von 15 Grad angeordnet. Fügt man zwei VR6-Bänke aneinander, die im Vergleich zu einem reinen V-Motor kürzer und schmaler bauen, entsteht ein W12-Motor. Die Zylinder arbeiten über sehr schmale Pleuel auf eine extrem kurze und leichte Kurbelwelle. Ein Merkmal des W-Motors ist seine äußerst kompakte Bauweise, die eine Material- und Gewichtseinsparung zur Folge hat. Ein W12-Motor zeichnet sich beispielsweise durch geringere Ausmaße als ein herkömmlicher V8 aus.