Bitte beachten Sie: Diese Website benötigt Flash und JavaScript für ihre volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher, dass Flash und JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert sind.
Zum Download des aktuellen Flash-Plugins hier klicken.

News


  • Klaus Bischoff, Leiter Volkswagen Design, nahm den Innovationspreis stellvertretend für sein Team entgegen.
    24.06.2016 | Unternehmen
    Plus X Award 2016: Höchste Auszeichnung geht an Volkswagen

    Volkswagen „Innovativste Marke des Jahres 2016" in der Kategorie „Automotive und Car-Media". Zusätzliche Freude bei Design-Team über Sonderpreis „Beste Designmarke".

    Mehr
  • 14.06.2016 | Unternehmen
    Pressekonferenz Strategie 2025

    Die Pressekonferenz des Volkswagen Konzerns zur neuen Strategie ist jetzt als Aufzeichnung verfügbar.

    Mehr
  • 08.06.2016 | Unternehmen
    Freigabe der technischen Lösungen für rund 1,1 Millionen weitere Konzern-Fahrzeuge durch das Kraftfahrt-Bundesamt bestätigt

    Volkswagen kommt bei der Umsetzung der technischen Lösungen betroffener Konzern-Modelle voran: das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat rund 1,1 Millionen weitere Fahrzeuge der Marken Volkswagen Pkw, Volkswagen Nutzfahrzeuge und Audi zur Umrüstung freigegeben. Erste Kunden des Volkswagen Modells Tiguan sowie des Caddy von Volkswagen Nutzfahrzeuge – alle mit 2,0l-TDI-Motoren des Typs EA 189 ausgestattet – werden informiert und können danach individuelle Servicetermine vereinbaren. Damit wurden vom KBA bislang mehr als 2,5 Millionen Konzern-Fahrzeuge zur Umrüstung freigegeben.

    Mehr
  • 03.06.2016 | Unternehmen
    Umrüstung von Volkswagen Passat, CC und Eos startet

    Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat heute die technischen Lösungen für die Volkswagen Modelle Passat, CC und Eos mit 2,0l-TDI des Motortyps EA 189 freigegeben. Mehr als 800.000 von der Diesel-Thematik betroffene Fahrzeuge werden nun schnellstmöglich in die Werkstätten gerufen. Betroffene Fahrzeughalter werden sukzessiv angeschrieben und können anschließend zeitnah einen Service-Termin mit einem Volkswagen Partnerbetrieb vereinbaren.

    Mehr
  • 29.04.2016 | Modelle
    Plus X Award 2016: Vier Volkswagen Modelle „Produkt des Jahres"

    Tiguan, Touran, Phideon und T-Cross Breeze erhalten Innovationspreis für „Technologie, Sport und Lifestyle".

    Mehr
  • 28.04.2016 | Unternehmen
    Volkswagen beginnt Rückruf des ersten Golf-Modells

    Die Marke Volkswagen Pkw startet die Umrüstung betroffener Fahrzeuge mit dem Motortyp EA 189. Das erste Modell, für das Kunden kurzfristig einen Service-Termin vereinbaren können, ist der Golf TDI Blue Motion Technology (BMT) mit 2,0l-Motor. In Europa werden ca. 15.000 Fahrzeuge des betroffenen Golf mit manuellem Schaltgetriebe in die Werkstätten gerufen. Im Rückrufprozess werden weitere Modelle der Marke Volkswagen Pkw in Kürze folgen.

    Mehr
  • 22.04.2016 | Unternehmen
    Information der Volkswagen AG über den Stand der umfassenden Untersuchung im Zusammenhang mit der Diesel-Thematik

    Ende September 2015 hat der Aufsichtsrat der Volkswagen Aktiengesellschaft die Rechtsanwaltssozietät Jones Day mit einer umfassenden Untersuchung der Diesel-Thematik beauftragt. Diese Untersuchung ist bereits weit fortgeschritten und wird intensiv weiter vorangetrieben.

    Mehr
  • 15.04.2016 | Modelle
    Fachleser haben abgestimmt: Neuer Tiguan ist Allradauto des Jahres

    Um fachinteressierte Autofans zu überzeugen, braucht es schon einiges. Da bedeutet es umso mehr, dass der neue Tiguan von den Lesern Europas meistverkaufter Zeitschrift für geländetaugliche Fahrzeuge, der Auto Bild Allrad, zum „Allradauto des Jahres 2016“ gewählt wurde.

    Mehr
  • 06.04.2016 | Modelle
    Tiguan gewinnt Design Trophy.

    Die zweite Generation des Tiguan bietet Vieles – auch überzeugendes Design, wie nun die Leserschaft der AUTO ZEITUNG mit der Auszeichnung Design Trophy 2016 in der Kategorie „SUV“ bestätigte.

    Mehr
  • 02.03.2016 | Unternehmen
    Volkswagen hält kapitalmarktrechtliche Vorwürfe für unbegründet

    Die Volkswagen Aktiengesellschaft hat heute bekannt gegeben, dass sie am Landgericht Braunschweig Klageerwiderung im Zusammenhang mit dem Vorwurf eines Verstoßes gegen kapitalmarktrechtliche Publizitätspflichten eingereicht hat. Nach sorgfältiger Prüfung durch interne und externe Rechtsexperten sieht sich das Unternehmen in der Auffassung bestätigt, dass der Volkswagen-Vorstand seine kapitalmarktrechtliche Publizitätspflicht ordnungsgemäß erfüllt hat.

    Mehr