Ein VW Servicemitarbeiter misst die Reifenprofiltiefe – Reifenwissen

Reifenwissen

Hier finden Sie Informationen, Tipps und Tricks rund um Ihre Reifen

Hier finden Sie Informationen, Tipps und Tricks rund um Ihre Reifen

Ihre Reifen sind Ihr einziger Kontakt zur Straße und fahren im Schnitt einmal um die Welt: Mit dem richtigen Druck sparen Sie dabei sogar Geld. Zahlreiche Reifeninfos finden Sie hier.

Sicherheit, Komfort, Energieverbrauch – all das hängt auch von Ihren Reifen ab

Sicherheit, Komfort, Energieverbrauch – all das hängt auch von Ihren Reifen ab

Ein VW Reifen mit EU-Reifenlabel – Reifenwissen

Die Eigenschaften eines Reifens finden Sie übersichtlich auf dem EU-Reifenlabel

Das EU-Reifenlabel ist für alle fabrikneuen Reifen Pflicht. Erfahren Sie hier, wie Sie durch die Energieeffizienzklasse Hinweise auf den Kraftstoffverbrauch Ihres Autos erhalten. Wir erklären Ihnen außerdem, was die abgebildeten Symbole über die Eigenschaften Ihres Reifens verraten, wie beispielsweise Nasshaftung oder Eis- und Schneegriffigkeit.

Volkswagen Original +Reifen

Unsere +Reifen werden mit führenden Reifenherstellern speziell für Volkswagen Modelle entwickelt und geprüft. Das Ergebnis: Qualitätsreifen, die mit den individuellen Eigenschaften des Fahrzeugmodells harmonieren und somit ganze Leistung auf die Straße bringen.
Übrigens, herstellermarkierte Reifen erkennen Sie an dem sogenannten OE-Schlüssel – „OE“ steht dabei für Original-Equipment“. Bei unseren Volkswagen Original +Reifen finden Sie als OE-Schlüssel ein Pluszeichen auf der Seitenflanke des Reifens.

VW Reifen mit Felge an einem gelben Auto
Reifenkennzeichnungen einfach erklärt

225 / 45 R 17 94 W – in sieben Schritten verstehen

Was bedeuten die Zahlen auf meinen Reifen? Neben Hersteller- und Produktnamen finden Sie weitere wichtige Informationen über Ihre Reifen.

Kennzeichnung von Winterreifen

Nicht nur beim Kauf von Winterrädern sollten Sie auf die Kennzeichnung der Reifen achten, sondern auch bei Ganzjahres- bzw. Allwetterreifen. Da diese als Winterreifen eingestuft werden, sind für sie dieselben Symbole auf der Reifenflanke obligatorisch.

Die richtige Mindestprofiltiefe

Reifenprofil

Wie misst man die Profiltiefe? In den groben Profilrillen Ihrer Reifen finden Sie eine kleine 1,6 mm hohe Stege – das ist die vorgeschriebene Mindestprofiltiefe. Im Vergleich dazu sehen Sie, wie weit Ihre Reifen abgefahren sind. Oder Sie halten eine 1-Euro-Münze in die Rillen – ihr goldener Rand ist 4 mm breit. Unsere Mindestprofil-Empfehlung bei Winter- und Allwetterreifen. Bei Sommerreifen raten wir zu 3 mm.

Ein VW Servicemitarbeiter misst die Reifenprofiltiefe

So viele Schichten hat Ihr Autoreifen

Jeder Reifen besteht aus Lauffläche und Reifenunterbau

Lauffläche und Reifenunterbau (Karkasse)

  1. Laufstreifen – für eine gute Straßenhaftung und zur Aufnahme sowie Ableitung von Wasser
  2. Spulbandage – ermöglicht hohe Geschwindigkeiten
  3. Stahlcord-Gürtellagen – optimieren die Fahrstabilität und den Rollwiderstand
  4. Textilcord-Einlage – hält den Reifen auch bei hohem Innendruck in Form
  5. Innenschicht – macht den Reifen luftdicht
  6. Seitenstreifen – schützt vor seitlichen Beschädigungen
  7. Kernprofil – begünstigt Fahrstabilität und das Lenk- und Komfortverhalten
  8. Stahlkern – sorgt für festen Sitz auf der Felge
  9. Wulstverstärker – unterstützt Fahrstabilität und präzises Lenkverhalten
So halten Ihre Reifen länger
Ein Mann prüft den Reifen an seinem Volkswagen

Unsere Tipps für Sie

Wir haben Ihnen ein paar nützliche Hinweise für ein langes Reifenleben zusammengestellt. Und wenn ein Reifenkauf ansteht, hilft Ihnen Ihr Händler weiter.

Illustration von Reifenschäden an einem VW Reifen

Reifenschäden

Informieren Sie sich hier zu den häufigsten Schäden an Ihren Reifen.

Illustration von anormalem Reifenverschleiß an einem VW Reifen

Anormaler Reifenverschleiß

Bei welchen unregelmäßigen Verschleißbildern Sie handeln müssen, erfahren Sie hier.

Ein VW Servicemitarbeiter überprüft in einer Werkstatt einen Volkswagen Reifen
Das Reifendruck-Kontrollsystem

Weniger Verbrauch und mehr Fahrkomfort

Zu geringer Reifendruck führt schnell zu Reifenschäden – der Grund für rund 40 % aller Unfälle mit Personenschaden. 1 Seit November 2014 statten wir alle Volkswagen Pkw- und SUV-Modelle mit einem Reifendruck-Kontrollsystem aus.

Ein VW Servicemitarbeiter misst den Reifendruck
Weniger Verbrauch – mehr Fahrkomfort

Hier finden Sie Ihre Antworten rund um das Thema Reifendruck.

Gelbe VW Warnleuchte: Reifenfülldruck zu niedrig oder Reifenkontrollanzeige gestört
Kontrollleuchten

Reifenfülldruck zu niedrig oder Reifenkontrollanzeige gestört

Der Reifenfülldruck eines Rades hat sich erheblich verringert oder ein Reifen ist strukturell beschädigt. Fahren Sie langsamer, vermeiden Sie heftige Lenk- und Bremsmanöver und überprüfen Sie Ihre Reifen so schnell wie möglich. Alles ist okay und die Lampe leuchtet trotzdem? Lassen Sie das System von Ihrer Fachwerkstatt prüfen. Weitere Informationen zu Ihren Kontrollleuchten finden Sie in Ihrer Betriebsanleitung.

Weiter zur BetriebsanleitungOpens an external link

Volkswagen Partner findenOpens an external link

Das könnte Sie auch interessieren

Das gute Gefühl fährt mit: Die Reifengarantie deckt viele Schäden ab und gilt für bis zu 36 Monate 

Ab wann sind Sie besser mit Sommerrädern unterwegs? Diese und mehr Infos finden Sie hier 

Entdecken Sie unsere Reifen und passende Services zum monatlichen Festpreis

Das könnte Sie auch interessieren

Volkswagen AG Disclaimer

1.
Quelle: www.destatis.de
  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis.

    Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

    Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

    Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

    Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.