Im Vordergrund befindet sich ein kleiner Campingplatz, der in der Nähe eines Sees angesiedelt ist.

Ladestationen auf dem Campingplatz: Reisen mit dem E‑Auto

Die Küste im Norden, die Berge im Süden – und viele Seen und Flüsse dazwischen. Erfahrene Campingfans wissen: Für einen erholsamen Urlaub in Deutschland muss man nicht viele Kilometer fahren. Und das geht auch umweltbewusst: E-Autos eignen sich dank reisetauglicher Reichweite und einem immer dichteren Netz an Ladestationen hervorragend für einen Urlaub auf dem Campingplatz. Wie mit einem Auto mit Benzin- oder Dieselmotor ist nur ein wenig Planung erforderlich. (Bild: Adobe Stock)

Die Küste im Norden, die Berge im Süden – und viele Seen und Flüsse dazwischen. Erfahrene Campingfans wissen: Für einen erholsamen Urlaub in Deutschland muss man nicht viele Kilometer fahren. Und das geht auch umweltbewusst: E-Autos eignen sich dank reisetauglicher Reichweite und einem immer dichteren Netz an Ladestationen hervorragend für einen Urlaub auf dem Campingplatz. Wie mit einem Auto mit Benzin- oder Dieselmotor ist nur ein wenig Planung erforderlich. (Bild: Adobe Stock)

Das und mehr erfahren Sie hier über das Laden auf Campingplätzen: 

  • Der Urlaub beginnt mit der Anreise: Planen Sie Ladestopps an sehenswerten Orten. 
  • Nach Absprache kann das eigene Elektroauto auf dem Campingplatz mit einem eigenen Kabel an der Versorgungssäule des Stellplatzes aufgeladen werden. 
  • Immer mehr Campingplätze installieren auch eigene Ladestationen – wir geben Tipps fürs Ecocamping in Bayern.

Auf dem Weg zum Campingplatz und vor Ort

Wer campen möchte, plant seine Reiseziele am besten vorab. Hierbei sind persönliche Präferenzen ebenso wichtig wie ein Blick auf die Karte: Wo gibt es viele Ladestationen an Autobahnen und wo sind schöne Campingplätze? Hilfreich dabei ist der Überblick über die Infrastruktur mit der We Connect ID. App von Volkswagen. Wenn Sie nach den Schnellladern von IONITY Ausschau halten, reicht der Ladestopp für eine Kaffeepause. 

Auf dem Campingplatz lässt sich das Elektroauto hingegen in Ruhe über Nacht laden. Immer mehr Plätze verfügen inzwischen über eigene Ladesäulen. Die Abrechnung erfolgt dann je nach Betreiber über eine pauschale Gebühr oder gemessen am Verbrauch. Ansonsten können Reisende einfach auf die regulären Versorgungssäulen zurückgreifen, die neben Wasser auch Strom direkt am Stellplatz zur Verfügung stellen. Die meisten Campingplätze verfügen über den blauen Steckverbinder für 230 Volt (AC) / 16 – auch Campingstecker genannt. Es kann jedoch sein, dass nur 10 Ampere vorhanden sind, sodass bis zu 2,3 kW zum Laden zur Verfügung stehen.  

Extratipp: Damit sich das elektrische Auto flexibel an den Campingstecker anschließen lässt, ist eine mobile Wallbox hilfreich. Mit ihr lässt sich der entsprechende Ladestrom anpassen.

Eine Familie sitzt bei Sonnenschein unter dem Vordach ihres Wohnwagens an einem Tisch.
Für einen unbeschwerten Campingurlaub mit dem E‑Auto lohnt es sich, die Reise im Voraus auch mit Blick auf verfügbare Ladestationen zu planen. (Bild: Getty Images)

Destinationstipps fürs Elektroauto-Camping

Das Bundesland Bayern ist bei Campern besonders beliebt. Hier locken nicht nur historische Sehenswürdigkeiten, glasklare Bergseen und saftige Sommerwiesen, sondern auch jede Menge Campingplätze mit eigenen Ladestationen. Wie wäre es mit einer Reiseroute entlang der schönsten StellplätzeOpens an external link? Egal, ob ihr E‑Auto als Zugfahrzeug dient oder das Zelt auch in den Kofferraum passt: Hier wird Ihnen der Strom kaum ausgehen. Und so könnte die Route aussehen: 

 

  1. Die Reise beginnt im Ostallgäu auf dem Platz Via-Claudia-Camping in Lechbruck und damit im Norden des Alpenlands. 
  2. Dann geht es nach Rottenbuch auf den Terrassen-CampingplatzOpens an external link am Richterbichl. 
  3. Eine bergige Strecke führt gen Süden nach Krün auf den Alpen Caravanpark TennseeOpens an external link
  4. Im Anschluss bringt das Elektroauto seine Passagiere zu Camping-BruggerOpens an external link am Riegsee in Spatzenhausen, um dort einen einzigartigen Blick auf die nahen Gipfel des Ester- und Ammergebirges zu genießen. 
  5. Schlusspunkt der Reise ist der Platz Camping LindlbauerOpens an external link inmitten des Naturparadieses Inzell.

Unterwegs über die deutschen Grenzen hinaus

Mit dem E‑Auto können Sie problemlos Reisen über die Grenzen Deutschlands hinweg unternehmen. Die Nachbarländer Niederlande, Frankreich, Schweiz und Österreich sind gut auf Elektromobilität eingestellt, und unterwegs gibt es an Autobahnen ausreichend viele Lademöglichkeiten. Besonders gut ausgestattet sind skandinavische Länder wie Norwegen und Schweden. Dort sind Fahrten mit dem Elektroauto besonders bequem. Das liegt daran, dass im Norden Europas die Anzahl an elektrischen Fahrzeugen bereits sehr hoch und somit das Netz aus Ladesäulen schon sehr gut ausgebaut ist. Campingplätze mit Ladestationen sind ebenfalls vorhanden. Darüber hinaus genießen Stromer in Norwegen sogar einige Vorteile: Sie zahlen z. B. keine Maut. 

Haben Sie Lust, mehr Fakten zu einem unserer Elektroautos zu erfahren? Unser Online-Konfigurator bietet Ihnen einen Überblick über alles, was die ID. Modelle von Volkswagen so besonders macht. Stellen Sie sich einfach online Ihren Traumwagen ganz nach Ihren Wünschen zusammen.

1.
ID.4: Stromverbrauch (kombiniert): 17,5–15,5 kWh/100 km (NEFZ); CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+++
2.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.
2.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.
3.
Tiguan eHybrid: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 1,6; Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 13,8; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 35; Effizienzklasse: A+++

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Holen Sie sich regelmäßige Updates zur ID. Familie und Elektromobilität.

Volkswagen AG Disclaimer

  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis.

    Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

    Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

    Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

    Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.