Zwei Mitarbeiter eines Handwerksbetriebs tauschen sich aus.

Elektrotransporter: Leise und lokal CO2-frei liefern

Die E‑Mobilität setzt sich auch bei Nutzfahrzeugen immer mehr durch: Handwerksbetriebe, Logistikunternehmen und andere Anbieter können mittlerweile aus einem breiten Angebot an Elektrotransportern wählen. (Bild: Getty Images)

Die E‑Mobilität setzt sich auch bei Nutzfahrzeugen immer mehr durch: Handwerksbetriebe, Logistikunternehmen und andere Anbieter können mittlerweile aus einem breiten Angebot an Elektrotransportern wählen. (Bild: Getty Images)

Das und mehr erfahren Sie hier über elektrische Nutzfahrzeuge:

  • Kompakter Kleinlieferwagen oder geräumiger Transporter – es gibt Elektro-Nutzfahrzeuge für verschiedenste Anforderungen.
  • Sie alle bieten günstige Betriebskosten und alltagstaugliche Reichweiten.
  • Der Kauf und das Leasing von elektrisch angetriebenen Transportern können zum Teil gefördert werden.1

Es ist ein nicht zu übersehendes Signal: Führende Logistik- und E-Commerce-Unternehmen stellen ihre Fuhrparks zunehmend auf Elektrotransporter um. Teilweise sind diese Nutzfahrzeuge Plug-in-Hybride, in vielen Fällen aber bereits auch reine Elektrofahrzeuge. Kein Wunder, denn moderne E-Transporter bieten beste Voraussetzungen für den Einsatz in Innenstädten. Der Volkswagen e-CrafterOpens an external link beispielsweise kombiniert eine Nutzlast von bis zu 982 Kilogramm mit einer Reichweite von bis zu 173 Kilometern (NEFZ)2 – optimal für Kurier-, Express- und Paketdienste. Gemeinsam mit dem Partner ABT e-Line bietet Volkswagen zwei weitere beliebte Modelle mit elektrischem Antrieb und praxisgerechter Reichweite an: zum Beispiel den e-TransporterOpens an external link

Rein elektrisch angetriebene Transporter bieten einige Vorteile:

  • Der Kauf oder das Leasing der Fahrzeuge kann zum Teil mit dem Umweltbonus gefördert werden.1
  • Die Betriebskosten – Kraftstoff, Service, Wartung und Reparaturen – sind deutlich niedriger. Gewerbetreibende profitieren dabei nicht nur von günstigen Strompreisen: Ein Elektromotor braucht kein Motoröl und damit auch keinen Öl- oder Filterwechsel, keine Kupplung und keinen Auspuff. Dementsprechend braucht er weniger Wartungen und Reparaturen.
  • Weniger Wartung bedeutet auch: weniger Ausfallzeiten pro Fahrzeug.
  • Werden die Stellplätze der Elektrotransporter mit Wallboxen wie etwa dem ID. ChargerOpens an external link3 ausgestattet, können die Transporter über Nacht laden und die Fahrerinnen und Fahrer zu Beginn ihrer Tour am nächsten Tag in ein aufgeladenes Fahrzeug einsteigen. 
  • Die Fahrzeuge fahren lokal CO2-frei und unterliegen damit keinen Beschränkungen durch Umweltzonen oder eventuelle Diesel-Fahrverbote.
  • Sie fahren deutlich leiser als Modelle mit Verbrennungsmotor.

     

Lastenräder für die letzte Meile

Eine weitere Möglichkeit, die letzte Meile zu überbrücken, sind Lastenräder mit E-Antrieb. Zum Beispiel das e-Bike CargoOpens an external link, ein Konzept des Volkswagen Konzerns. Dank Automatikgetriebe und Pedelec-Unterstützung gelangt man damit zügig und bequem durch den Stadtverkehr. Es kann unter anderem mit einer Ladefläche, einer geschlossenen Transportbox oder einem Werkstattkoffersystem ausgestattet, und so für verschiedene Einsatzzwecke ausgelegt werden.4

Genug Platz für Hobbys

Zwei Kinder turnen auf der Rückbank eines gelben ID. BUZZ (Concept Car), der in einem Waldstück geparkt ist.
Klimabewusst unterwegs mit viel Platz für Freizeitspaß: Der rein elektrische ID. Buzz von Volkswagen (Concept Car) wird das bald ermöglichen.

Natürlich brauchen auch Privatleute nicht auf Komfort zu verzichten, wenn sie auf Elektromobilität umsteigen. Da die Antriebskomponenten weniger Platz benötigen als die von Verbrennern, haben Elektroautos bei vergleichbaren Außenabmessungen in der Regel einen großzügigeren Innenraum. Wer noch mehr Platz benötigt, als zum Beispiel E-SUV wie der ID.4 und der ID.5Opens an external link bieten, findet im ID. BuzzOpens an external link die nächste Generation des legendären Bullis. 2022 soll er auf den Markt kommen – mit viel Raum für Familie, Freunde und Fun.

Haben Sie Lust, mehr Fakten zu einem unserer Elektroautos zu erfahren? Unser Online-Konfigurator bietet Ihnen einen Überblick über alles, was die ID. Modelle von Volkswagen so besonders macht. Stellen Sie sich einfach online Ihren Traumwagen ganz nach Ihren Wünschen zusammen.

5.
ID.4: Stromverbrauch (kombiniert): 16,3–15,5 kWh/100 km; CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+++. *Der ID.4 Pure ist vorübergehend nicht mit einer individuellen Ausstattung bestellbar.
6.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Holen Sie sich regelmäßige Updates zur ID. Familie und Elektromobilität.

Volkswagen AG Disclaimer

1.
Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Volkswagen Nutzfahrzeuge ABT e-Line Partner oder unter www.bafa.de.
2.
Die angegebene Reichweite ist die Reichweite nach Durchfahren der Zyklen nach dem Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) auf dem Rollenprüfstand. Die tatsächliche Reichweite weicht in der Praxis davon ab. Sie ist abhängig von Fahrstil, Geschwindigkeit, Reifenwahl, Einsatz von Komfort-/Nebenverbrauchern, Außentemperatur, Anzahl Mitfahrer/Zuladung, Auswahl Fahrprofil (Normal, ECO, ECO +) und Topografie.
3.
Der ID. Charger ist ein Angebot der Volkswagen Group Charging GmbH (Elli), separat über deren Webshop bestellbar und ist nicht im Standardserienumfang enthalten. 
4.
Das e-Bike Cargo wird zur Zeit ohne Cargobox angeboten. Ihr Volkswagen Nutzfahrzeuge Partner berät Sie gern.
  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis. Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.