Nahaufnahme der Designer Noemi Schipfer und Takami Nakamoto vor dem in Szene gesetzten ID.4
Nahaufnahme der Designer Noemi Schipfer und Takami Nakamoto vor dem in Szene gesetzten ID.4
Nahaufnahme der Designer Noemi Schipfer und Takami Nakamoto vor dem in Szene gesetzten ID.4
Nahaufnahme der Designer Noemi Schipfer und Takami Nakamoto vor dem in Szene gesetzten ID.4
Lifestyle

Visions of now: NONOTAK Studio

1.
Getarnter Prototyp
Lifestyle

Visions of now: NONOTAK Studio

Die Kunst aus Raum, Licht, Sound und Bewegung

Faszination Licht

NONOTAK Studio wurde 2011 von der Illustratorin Noemi Schipfer und dem ehemaligen Architekten und Musiker Takami Nakamoto in Paris gegründet. Doch erst knapp zwei Jahre später begannen sie, mit Licht und Klang zu arbeiten und den heute charakteristischen NONOTAK Stil zu entwickeln. Es folgten zahlreiche Projekte in Form von immersiven, traumähnlichen Räumen, die Nakamotos Verständnis von Raum und Klang und Schipfers Kenntnisse in kinetisch-visueller Gestaltung zu einem Gesamtwerk verbanden. Heute kann man ihre geheimnisvollen und faszinierenden Installationen nicht nur in Zusammenarbeit mit international renommierten Marken sehen, sondern auch auf vielen Kunst- und Mapping-Festivals auf der ganzen Welt erleben.

--:--
--:--
Wir verbrachten den ganzen Sommer in der Dunkelheit, um Licht zu verstehen.
NONOTAK Studio

In ihrer neuesten Installation wollte NONOTAK Studio mit Wahrnehmung spielen und den ID.4 enthüllen, wie noch nie zuvor ein Fahrzeug enthüllt wurde. Mit vielen verschiedenen Winkeln, neuen ungewöhnlichen Perspektiven und alles auf eine progressive Art und Weise. „Uns gefällt das Gefühl des Eingehülltseins beim Autofahren, aber vor allem denken wir, dass es unabhängig davon, was man entwirft oder kreiert, wichtig ist, das Vergnügen des Benutzers vollständig zu verstehen und zu versuchen, ihn in unsere Welt einzutauchen.“

Eine besondere Herausforderung war dabei die Camouflage des ID.4 Prototyps. Würden die leuchtenden Farben und das organische Muster mit der minimalen und geometrischen Lichtkunst harmonieren? Das wusste niemand, bis das Auto endlich in der Installation stand. Es liegt ein Reiz darin, sich einer Vision zu verschreiben, ohne dass man genau weiß, was am Ende rauskommt. Doch es zahlte sich aus, NONOTAK Studio bei diesem Projekt alle Freiheiten zu lassen. Vor allem der Kontrast aus runden Formen und Geometrie, wilden Farben und klarem Licht, stehendem Auto und bewegender Choreografie erzeugt die einzigartige Spannung der Installation.