Eine Hand drückt einen stilisierten Download-Button

Immer aktuell: Over-the-air-Updates für Elektroautos

Wie Smartphones können auch Elektroautos mit Software-Updates über das Mobilfunknetz oder WLAN versorgt werden. Diese Over-the-Air-Updates (OTA-Updates) sind nicht nur bequem, sondern bieten ganz neue Möglichkeiten über die gesamte Lebensdauer eines Fahrzeugs hinweg. (Bild: Adobe Stock)

Wie Smartphones können auch Elektroautos mit Software-Updates über das Mobilfunknetz oder WLAN versorgt werden. Diese Over-the-Air-Updates (OTA-Updates) sind nicht nur bequem, sondern bieten ganz neue Möglichkeiten über die gesamte Lebensdauer eines Fahrzeugs hinweg. (Bild: Adobe Stock)

Das und mehr erfahren Sie hier über Over-the-air-Updates:

  • Software-Updates für die ID. Modelle können Over-the-Air – also drahtlos – jederzeit verteilt werden.
  • Damit bleibt das Fahrzeug immer auf dem neuesten Stand.
  • Perspektivisch können auch neue Funktionen und Features auf diese Weise installiert oder bei Bedarf dazugebucht werden.  

Was heißt Over-the-air-Update?

Ein Update Over-the-Air (OTA) zu erhalten heißt, dass die Aktualisierungen für Software oder Firmware drahtlos übertragen werden. Also quasi „durch die Luft“ per Mobilfunknetz oder WLAN. So werden nicht nur Smartphones oder Tablets regelmäßig mit Aktualisierungen versorgt, sondern auch die Elektroautos von Volkswagen. Die Aktualisierungen können die Software-Performance optimieren oder auch neue Funktionen und Individualisierungsmöglichkeiten beinhalten. 

Was habe ich als Fahrerin oder Fahrer davon?

Assistenzsysteme, Vernetzung, Komfort – Software spielt in modernen Fahrzeugen eine zentrale Rolle. Over-the-Air-Updates für die ID. Modelle haben vor diesem Hintergrund gleich mehrere Vorteile.

Die Software des Fahrzeugs bleibt immer auf dem neuesten Stand. Und zwar beim gesamten Auto, vom Navigations- und Infotainmentsystem über das Lademanagement, die Assistenten und weitere Bereiche bis zur Motorsteuerung. Die Voraussetzungen dafür hat der Modulare E-Antriebs-Baukasten MEB geschaffen, auf dem die ID. Modelle basieren. Mehr noch: Software wird immer weiterentwickelt. Dank der regelmäßigen Updates können auch ältere Fahrzeuge mit neuen Features versehen werden, die bei ihrer Produktion vielleicht noch gar nicht verfügbar waren. Das ist auch für Gebrauchtwagenkäuferinnen und -käufer interessant, die nun nicht mehr auf die von den Vorbesitzern gewünschte Ausstattung angewiesen sind.

Bequem und flexibel

OTA-Updates können nahezu überall erfolgen. In vielen Fällen ist also kein Werkstattbesuch mehr nötig, um einen Fehler zu beheben. Stattdessen erfolgen Aktualisierungen fast unbemerkt und bequem nebenbei. Denkbar sind auch zeitlich befristete Updates. Das könnten perspektivisch beispielsweise der Travel Assist oder bessere Batterie-Leistung für Langstrecken und zu einem späteren Zeitpunkt auch das hochautomatisierte Fahren sein.

Eine Frau bedient ein Smartphone
Mit OTA-Updates bleiben Elektroautos immer auf dem neuesten Stand, ähnlich wie mobile Geräte. (Bild: Adobe Stock)

Schnell und sicher   

Damit auch größere Software-Updates schnell und effizient übertragen werden können, kommen Kompressionsalgorithmen und sogenannte Delta-Pakete zum Einsatz. Sie enthalten nicht das komplette Software-Paket, sondern nur die Änderungen, die die neue Software-Version von der installierten unterscheiden. So kann die Datenmenge gesenkt werden.

Verschlüsselungsalgorithmen und weitere Technologien sorgen dafür, dass die Daten und das System des Fahrzeugs gegen einen Zugriff von außen geschützt sind. Und während die Daten für die neue Soft- oder Firmware auch während der Fahrt übertragen werden können, erfolgt die Installation nur, wenn das Fahrzeug sicher nicht bewegt wird.

Es gibt noch einen weiteren Sicherheitsaspekt: Da für Over-the-Air-Updates kein Werkstattbesuch nötig ist, können Hersteller in vielen Fällen Fahrzeugoptimierungen umgehend vornehmen und die Sicherheit des Autos weiter verbessern. Unter anderem können so im Fahrzeug verbaute Steuergeräte aktualisiert werden, ohne dass die Kundin oder der Kunde in die Werkstatt muss.

Voraussetzung für das neueste Update zur ID.Software2.3 ist ein Zugang zur "We Connect ID. App". Außerdem muss Ihr ID. Modell über die ID.Software2.1 verfügen. Ist das gegeben, müssen Sie folgende Schritte ausführen (Sollten Sie die We Connect ID. App bereits installiert und einen gültigen We Connect Start Vertrag haben, können Sie die ersten Schritte überspringen und direkt mit Schritt 4 starten.):

  1. Laden Sie sich die We Connect ID. App für Ihr Smartphone kostenlos herunter. Entsprechend Ihres Betriebssystems finden Sie die We Connect ID. App für Android oder iOS im App Store oder im Google Play Store.
  2. Melden Sie sich mit Ihrer Volkswagen ID in der App an und fügen Sie Ihr Fahrzeug hinzu.
  3. Aktivieren Sie Ihren We Connect Start Vertrag. Folgen Sie hierzu den in der App angezeigten Hinweisen.
  4. Verfügbare Updates werden automatisch während der Fahrt heruntergeladen, wenn sich Ihr ID. im Onlinemodus befindet.
  5. Wählen Sie nach beendeter Fahrt die verfügbare Aktualisierung aus. Details zum Update-Inhalt finden Sie unter „Weitere Informationen“.
  6. Während der Installation des Over-the-Air Updates kann Ihr ID. nicht geladen werden. Bitte stellen Sie daher einen Mindestladestatus von 50 % sicher und entfernen Sie anschließend den Ladestecker. Starten Sie nun die Installation des Updates. Dies kann je nach Größe des Updates einige Zeit dauern. Ihr ID. zeigt Ihnen vor Start der Installation im Infotainment-System an, ob weitere Bedingungen zu erfüllen sind (z. B. Fenster schließen). Das Update beginnt nach Verlassen und Verriegeln des Fahrzeugs.
  7. Während der Installation des Updates können Sie Ihren ID. nicht nutzen oder laden.
  8. Zum Abschluss der Installation stellt Ihr ID. eine Internetverbindung her.

Überzeugen Sie sich selbst

Die ID. Modelle von Volkswagen sind auch dank der Möglichkeit, Updates über das Mobilfunknetz oder WLAN herunterzuladen, heute schon fit für morgen. Besuchen Sie doch unseren Online-Konfigurator, um sich Ihr Traum-Elektroauto zusammenzustellen. Oder vereinbaren Sie eine Probefahrt bei einem Volkswagen HändlerOpens an external link in Ihrer Nähe!  

Haben Sie Lust, mehr Fakten zu einem unserer Elektroautos zu erfahren? Unser Online-Konfigurator bietet Ihnen einen Überblick über alles, was die ID. Modelle von Volkswagen so besonders macht. Stellen Sie sich einfach online Ihren Traumwagen ganz nach Ihren Wünschen zusammen.

1.
ID.4: Stromverbrauch (kombiniert): 16,3–15,5 kWh/100 km; CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+++. *Der ID.4 Pure ist vorübergehend nicht mit einer individuellen Ausstattung bestellbar.
2.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Holen Sie sich regelmäßige Updates zur ID. Familie und Elektromobilität.

Volkswagen AG Disclaimer

  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis.

    Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

    Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

    Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

    Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.