Die Route der WAVE 2021 führt durch die Alpen.

E-Rallye: Volle Fahrt unter Strom 

Nicht nur die Formel E ist elektrisch unterwegs. Auch der Rallye-Sport steht inzwischen unter Strom, so wie die “WAVE Trophy”, die größte Elektromobil-Rallye der Welt. In diesem Jahr erlebte die Veranstaltung ihre elfte Auflage. (Bild: Getty Images)

Nicht nur die Formel E ist elektrisch unterwegs. Auch der Rallye-Sport steht inzwischen unter Strom, so wie die “WAVE Trophy”, die größte Elektromobil-Rallye der Welt. In diesem Jahr erlebte die Veranstaltung ihre elfte Auflage. (Bild: Getty Images)

Das und mehr erfahren Sie über die E-Mobil Rallye: 

  • Ziel der WAVE (World Advanced Vehicle Expedition) ist es, der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen. 
  • Voraussetzung für die Teilnahme ist der Betrieb eines Elektrofahrzeugs. 
  • Tour-Direktor Louis Palmer umrundete 2007/2008 die Welt als erster Mensch in einem solarbetriebenen Auto (Solartaxi). 
  • Nicht unbedingt das schnellste Team gewinnt bei der WAVE Trophy. 

Als Louis Palmer 2007/2008 die Welt als erster Mensch in einem solarbetriebenen Auto (Solartaxi) umrundete, wollte er zeigen, was man alles mit Solarenergie erreichen kann. Über Umwege entstand aus seiner Mission die jährliche WAVE Trophy, die größte E-Mobil-Rallye der Welt. Die will den Durchbruch der E‑Mobilität unterstützen und demonstrieren, wie alltagstauglich Elektrofahrzeuge sind. Mittlerweile findet die WAVE Trophy ein immer größeres Teilnehmendenfeld und Publikum. Am Start sind dabei nicht nur E-Pionierinnen und -Pioniere, Tüftelnde und Enthusiasten, sondern auch Privatpersonen, Unternehmen und prominente Unterstützerinnen und Unterstützer. Zu sehen gibt es spektakulären Sport ausschließlich mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen, Routen, die durch atemberaubende Landschaften führen, und ein buntes Rahmenprogramm. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer starten jeweils in Zweier-Teams.

Die WAVE TrophyOpens an external link fand 2002 zum ersten Mal statt, seit 2011 wird sie jährlich veranstaltet. 2020 führte die E-Mobil-Veranstaltung beispielsweise auf der „Grand Tour of Switzerland“ durch die Schweiz – über Alpenpässe, durch spektakuläre Berglandschaften und malerische Städte. 2021 war die WAVE Tour „Städte und Landschaften“ in verschiedenen europäischen Ländern zu Gast: Graubünden, Mittelland (Innerschweiz und Kanton Aargau) sowie Tschechien und Slowakei.

Fokus auf Elektromobilität

Anders als „normale“ Autorennen dauern Rallyes in der Regel mehrere Tage, wobei ein Team jeweils Wertungsprüfungen ablegen muss. Das schnellste Team gewinnt. Hier setzt die WAVE Trophy andere Schwerpunkte. Für den Sieg müssen die Teams Punkte sammeln, indem sie Fragen aus den Bereichen Natur, Technik, Kultur oder Geografie beantworten. Das geschieht an den verschiedenen Stationen, die entlang der Strecke besucht werden. Bei der Streckenauswahl von Etappe zu Etappe gibt es keine Vorschriften, jeder Zwischenstopp ist mit ausreichenden Lademöglichkeiten versehen, über Nacht sowie bei jedem Mittagshalt können die Fahrzeuge geladen werden.  

Letztendlich geht es darum, die Alltagstauglichkeit von Elektromobilität zu zeigen und die „Welt elektrisch zu entdecken“. Dabei stehen der Spaß und das gesellige Zusammensein im Vordergrund sowie die einzigartigen Einblicke, die das Teilnehmerfeld bei den besuchten Unternehmen zum Thema „saubere Energie“ gewinnen kann.

So kann man an der WAVE Trophy teilnehmen

Ein schwarzer ID.3 fährt durch einen Wald.
1
1.
ID.3: Stromverbrauch in kWh/100 km: 14,0-12,9 (kombiniert); CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+++. *Der ID.3 Pure Performance ist vorübergehend nicht mit einer individuellen Ausstattung bestellbar.
Bei der WAVE Trophy starten nur elektrische Fahrzeuge, wie der ID.3, oder Hybridautos.

Um an der E-Mobil-Rallye teilnehmen zu können, benötigt man lediglich ein Elektrofahrzeug. Das muss kein rein batterieelektrisches Fahrzeug wie beispielsweise ein ID.3, ID.4 oder ID.5 sein, auch Hybridautos sind erlaubt – wenn sie die geforderte Strecke rein elektrisch bewältigen können. Dabei muss die elektrische Reichweite des Autos mindestens 75 Kilometer betragen, denn die Ladestationen werden danach geplant. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen jeden Tag 250 Kilometer fahren und als Faustregel gilt, dass das Gepäck ins Auto passen sollte. 

Man muss bei der Rallye übrigens nicht mit eigenen E-Autos, E-Bikes oder auch E-Motorrädern an den Start gehen, sondern kann sich auch ein Fahrzeug mieten. Die WAVE (World Advanced Vehicle Expedition) kooperiert mit Anbietern und Partnern, die zum Teil Spezialkonditionen für diesen Zweck geben. Und selbst fahren muss man ebenfalls nicht, man kann sich auch zum Mitfahren anmelden. So kann zwischen den einzelnen Etappen auch mal gewechselt werden und man wird von einer anderen Person chauffiert. Aus zwei Personen muss ein Team allerdings mindestens bestehen. Aber gemeinsam macht ein solches Erlebnis schließlich auch am meisten Spaß. 

Lust auf spannende Routen und atemberaubende Landschaften? Dazu muss man nicht gleich an einer Rallye teilnehmen. Überzeugen Sie sich doch einmal auf einer Probefahrt bei einem Volkswagen Händler in Ihrer Nähe von den Vorteilen der E‑Mobilität und den alltagstauglichen Reichweiten der elektrischen ID. ModelleOpens an external link

Haben Sie Lust, mehr Fakten zu einem unserer Elektroautos zu erfahren? Unser Online-Konfigurator bietet Ihnen einen Überblick über alles, was die ID. Modelle von Volkswagen so besonders macht. Stellen Sie sich einfach online Ihren Traumwagen ganz nach Ihren Wünschen zusammen.

2.
ID.4: Stromverbrauch (kombiniert): 16,3–15,5 kWh/100 km; CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+++. *Der ID.4 Pure ist vorübergehend nicht mit einer individuellen Ausstattung bestellbar.
3.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.
3.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.
4.
Tiguan eHybrid: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 2,0–1,8; Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 14,0–13,4; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 46–42; Effizienzklasse: A+++. Rein elektrische WLTP-Reichweite: Bis zu 45 km.

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Holen Sie sich regelmäßige Updates zur ID. Familie und Elektromobilität.

Volkswagen AG Disclaimer

  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis.

    Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

    Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

    Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

    Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.