Ein blaues Auto fährt über eine Straße, das Fahrzeug ist von vorne zu sehen, am Horizont befinden sich Berge.

WAVE Trophy –eine E-Mobil-Rallye für alle

Die WAVE Trophy ist die größte E-Mobil-Rallye der Welt. Die Tour findet seit 2011 jährlich statt und feierte in diesem Jahr ihr zehntes Jubiläum. Mitmachen kann jeder – sogar ohne eigenes E-Fahrzeug.

Die WAVE Trophy ist die größte E-Mobil-Rallye der Welt. Die Tour findet seit 2011 jährlich statt und feierte in diesem Jahr ihr zehntes Jubiläum. Mitmachen kann jeder – sogar ohne eigenes E-Fahrzeug.

Das und mehr erfahren Sie hier über die WAVE Trophy: 

– Vor zehn Jahren startete die erste WAVE Trophy mit 25 Teams. 

– Mittlerweile ist WAVE die größte Rallye für E-Fahrzeuge der Welt. 

– Team-Spirit und Gemeinschaftsgedanke stehen klar im Vordergrund. 

– Die Tour ist ein Event für alle: Mitmachen kann man auch ohne eigenes Elektrofahrzeug. 

Startschuss vor zehn Jahren in Paris

Zwischen 2007 und 2008 umrundete der Schweizer Umweltaktivist Louis Palmer als erster Mensch die Welt in einem solarbetriebenen Fahrzeug. Nach seiner Rückkehr wurde er von der UNO beauftragt, sich auch weiterhin für umweltbewusste Mobilität einzusetzen. So entstand die Idee, mit einer Rallye ausschließlich für E-Fahrzeuge das Thema Elektromobilität der Öffentlichkeit näherzubringen. Mit großem Erfolg: Die erste WAVEOpens an external link – eine Abkürzung für World Advanced Vehicle Edition – startete am 15. September 2011 mit 25 Teams in Paris und führte zwei Wochen lang von Frankreich aus u. a. über Stationen in Belgien, Deutschland und Österreich bis nach Prag. Gleich die erste WAVE machte eindrucksvoll klar, dass eine große sportliche Challenge auf internationalem Terrain mit Elektromobilität nicht nur möglich ist, sondern ihren ganz eigenen visionären Reiz entfaltet.

Eine Landschaftsaufnahme – in der Mitte des Bildes ist eine Straße zu sehen, rundherum Wiesen und Tannen, am Horizont Berge.
Bei der E-Mobil-Rallye WAVE Trophy absolvieren die Teilnehmenden spektakuläre Ausfahrten – mit Blick auf beeindruckende Landschaften. (Bild: Adobe Stock)

Klassentreffen für E-Enthusiasten

Stand zu Beginn noch der sportliche Aspekt im Fokus, entwickelte sich die WAVE schnell zu einer Art regelmäßigem Klassentreffen für Enthusiasten aus aller Welt. Zum Jubiläum gab es in diesem Jahr drei Ausgaben: die WAVE Trophys Graubünden und Mittelland sowie die WAVE Tour Tschechien und Slowakei. Und einmal mehr ging es bei diesen spektakulären Ausfahrten nicht ums Siegen – nach dem Motto „We are all one WAVE Team“ verstehen sich die Teilnehmenden vielmehr als eine große Familie, deren Mitglieder mit ihren E-AutosOpens an external link, E-Motorrädern und sogar E-Bikes Jahr für Jahr beweisen, wie viel Spaß Elektromobilität machen kann. Jede Rallye führt die Fahrerinnen und Fahrer durch spektakuläre Landschaften Europas, die Tagesstrecken variieren zwischen 100 und 280 km Länge. E-Bikes und andere Fahrzeuge mit niedriger Reichweite fahren kürzere Strecken. Am Tag werden drei bis fünf Städte besucht – um die Akkus zu laden und den Spirit der E‑Mobilität zu verbreiten. Denn wenn der WAVE-Tross in die Stadt kommt, ist die Begeisterung für so viel geballte E-Power groß. Darum gehören Empfänge bei Bürgermeistern, Stadtführungen oder Besuche bei Firmen, die sich ebenfalls mit erneuerbaren Energien beschäftigen, stets zum Programm der Grand Tour.

Wer kann bei der WAVE Trophy mitmachen?

Neugierig geworden? Kein Problem, denn die WAVE Trophy ist eine E-Mobil-Rallye für alle. Selbst wer kein eigenes E-Fahrzeug besitzt, kann Teil der WAVE-Familie werden. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, ein Fahrzeug für die Rallye zu mieten – die Veranstalter helfen gern bei der Organisation. Wer vielleicht gar nicht selber am Steuer sitzen möchte, kann auch als Sozius teilnehmen. Dabei ist man nicht an ein E‑Auto gebunden, sondern fährt täglich bei jemand anderem mit. Eine großartige Gelegenheit, nicht nur neue Bekanntschaften zu schließen, sondern auch verschiedene Fahrzeugtypen kennenzulernen.

Zu sehen ist ein schwarzer VW ID.3 von hinten. Die Straße ist umrandet von Bäumen und Pflanzen.
1
1.
ID.3: Stromverbrauch (kombiniert) 14,0–12,9 kWh/100 km; CO2-Emission (kombiniert) 0 g/km; Effizienzklasse: A+++. *Der ID.3 Pure Performance ist vorübergehend nicht mit einer individuellen Ausstattung bestellbar.
Möchten Sie mit Ihrem Fahrzeug an der WAVE Trophy teilnehmen, sollte es bestimmte Voraussetzungen erfüllen. (Bild: JP_Photodesign)

Wer jedoch mit seinem eigenen Elektrofahrzeug teilnehmen möchte, sollte folgende Voraussetzungen erfüllen: Zugelassen sind E-Autos, E-Bikes, S-Pedelecs, E-Trucks und E-Busse. Hybridfahrzeuge dürfen ebenfalls mitmachen, jedoch nur, wenn die ganze Strecke elektrisch gefahren werden kann. Die Fahrzeuge sollten eine Reichweite von mindestens 75 Kilometern haben – das ist zwar nicht zwingend, aber mit weniger Reichweite kann es nötig werden, auch außerhalb der Zwischenstationen an öffentlichen Ladesäulen nachzuladen. Außerdem sind ein Navi für die Abfrage der Streckenführung sowie ein Tablet oder Smartphone für das Abrufen des Road-Books per WAVE-App unerlässlich. Alle weiteren Zulassungsbedingungen sind auf der WAVE-WebsiteOpens an external link zu finden. Es lohnt sich!

Haben Sie Lust, mehr Fakten zu einem unserer Elektroautos zu erfahren? Unser Online-Konfigurator bietet Ihnen einen Überblick über alles, was die ID. Modelle von Volkswagen so besonders macht. Stellen Sie sich einfach online Ihren Traumwagen ganz nach Ihren Wünschen zusammen.

2.
ID.4: Stromverbrauch (kombiniert): 16,3–15,5 kWh/100 km; CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+++. *Der ID.4 Pure ist vorübergehend nicht mit einer individuellen Ausstattung bestellbar.
3.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.
4.
ID.3: Stromverbrauch (kombiniert) 14,0–12,9 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 0 g/km; Effizienzklasse: A+++. *Der ID.3 Pure Performance ist vorübergehend nicht mit einer individuellen Ausstattung bestellbar.

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Holen Sie sich regelmäßige Updates zur ID. Familie und Elektromobilität.

Volkswagen AG Disclaimer

  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis.

    Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

    Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

    Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

    Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.