So bezahlen Sie an öffentlichen Ladesäulen

Das Laden des Akkus an öffentlichen Ladestationen und die Bezahlung dafür wird für E‑Auto-Fahrende deutlich einfacher – dank der neuen Ladesäulenverordnung und des eRoamings.

Das Laden des Akkus an öffentlichen Ladestationen und die Bezahlung dafür wird für E‑Auto-Fahrende deutlich einfacher – dank der neuen Ladesäulenverordnung und des eRoamings.

Das und mehr erfahren Sie hier über das Bezahlen an Ladestationen:

  • Das eRoaming ermöglicht das Laden bei verschiedenen Anbietern mit einer Ladekarte.
  • An vielen Ladestationen kann auch per App und PayPal gezahlt werden.
  • In Zukunft sollen E-Autos automatisch die Abrechnung übernehmen.

An der Ladestation ohne Vertrag laden

Seit November 2017 gilt die Ladesäulenverordnung 2 (LSV 2). Sie regelt unter anderem, dass alle Ladepunkte der deutschen Ladeinfrastruktur einen einheitlichen Anschluss anbieten müssen – die Typ-2-Steckdose. Dieser dreiphasige Anschluss ist im europäischen Raum am weitesten verbreitet.

Außerdem schreibt die Verordnung vor, dass jeder an den Ladestationen Strom beziehen und abrechnen können muss. Die Anbieter dürfen also nicht nur ihren Vertragskunden Strom liefern. Denn nicht jeder lädt sein E‑Auto regelmäßig unterwegs auf und möchte dafür eigens einen Vertrag abschließen. Das heißt, auch einmalige Kunden werden an der E-Tankstelle versorgt. In der Verordnung wird dies „diskriminierungsfreies Laden“ genannt.  

Bequemer und trotzdem äußerst flexibel sind allerdings Dienste wie der Volkswagen Ladeservice We Charge1, mit dem Sie europaweit an mehr als 200.000 öffentlichen Ladepunkten Strom tanken und per Ladekarte oder “We Connect ID. App"2 bezahlen können. Für beides wird ein Vertrag bei der Volkswagen Group Charging GmbH (ElliOpens an external link) benötigt.

An Ladesäulen bezahlen: mit Bargeld, Karte oder App?

Haben Sie einen Vertrag mit einem Anbieter, halten Sie einfach Ihre persönliche Ladekarte an ein Feld der Ladestation oder bezahlen Sie per App. Aber neben dieser vertragsbasierten Abrechnung muss Ihnen an jedem Ladepunkt mindestens eine der folgenden drei Möglichkeiten zur Verfügung stehen:

Ladekosten und Abrechnung

Um zu wissen, wie hoch die Ladekosten sind, müssen Sie sich in der Regel beim Betreiber online informieren. Außerdem haben kürzere Ladezeiten ihren Preis. An den meisten Ladepunkten kosten Schnellladungen mehr als die Standard-Ladung mit 11 kW. Und Sie brauchen einen CCS-Stecker (CCS: Combined Charging System, europaweiter Ladestandard bei Elektroautos). 

Unser Tipp: Neben den kostenpflichtigen Ladesäulen gibt es auch viele öffentliche Ladestationen und mobile Wallboxen, an denen Elektroautos kostenlos Strom tanken können. Zum Beispiel auf den Parkplätzen großer Supermärkte, vor Einrichtungshäusern, Hotels oder Restaurants. Auch manche Arbeitgeber erlauben es ihren Mitarbeitern, ihre Elektrofahrzeuge während der Arbeitszeit kostenlos zu laden.

Anbieter-Netzwerke für mehr Service

Auf Plattformen vernetzen sich immer mehr Ladeinfrastruktur- und Stromanbieter, um es Ihnen als Vertragskunden so einfach wie möglich zu machen, Ihr Elektroauto zu laden. Über die Ladenetzwerke (Roamingplattformen) können Sie als Nutzer nicht nur an den E-Tankstellen Ihres Vertragspartners laden, sondern auch an allen anderen der Plattform. Die Anbieter, auch Mobility Service Provider (MSP) genannt, haben einen Vertrag mit der jeweiligen Plattform. Endverbraucher_innen wiederum buchen einen  Abrechnungstarif beim MSP, wie zum Beispiel der Elli, der perfekt zu den individuellen Bedürfnissen passt. Die Ladekarte ist als Kundenkarte meist mit einem RFID-Chip ausgestattet und ermöglicht kontaktlose Zahlung.

Sollte Ihr MSP eine Ladesäule einmal nicht angebunden haben, können Sie sie über das sogenannte Ad-hoc-Laden trotzdem nutzen. In diesem Fall rechnen Sie direkt mit dem Charge Point Operator (CPO) zum Beispiel über Ihre Kreditkarte ab. Ein CPO ist der technische Betreiber einer Ladeinfrastruktur beispielsweise das High Power Charging Netzwerk IONITYOpens an external link.  

We Charge: Europaweit an Ladestationen Strom tanken und bezahlen

Als Kunde der Elli können Sie an rund 250.000 öffentlichen Ladepunkten mit We Charge1 und der dazugehörigen “We Connect ID. App”2 laden und per Karte oder über die App bezahlen. Dieses anbieterübergreifende eRoaming ist die einfachste Variante, um Ihr E-Fahrzeug an möglichst vielen öffentlichen Ladesäulen zu laden, auch über die Landesgrenze hinaus. Die Authentifizierung an den Ladesäulen erfolgt entweder mit der We Charge Ladekarte oder, sobald die Technik flächendeckend ausgerollt ist, über Plug & Charge.  

Während des Ladevorgangs können Sie über die “We Connect ID. App”2 etwa beim Kaffee in der Raststätte entspannt den Ladestatus einsehen, den Ladevorgang und die Vorklimatisierung steuern oder Push-Nachrichten empfangen. Zum Beispiel, wenn Ihr E‑Auto geladen ist oder es mal zu einem Fehler beim Laden gekommen sein sollte. Und natürlich wird das Netz der Ladestationen immer größer und leistungsfähiger: Gemeinsam mit verschiedenen Partnern will Volkswagen bis 2025 rund 18.000 weitere öffentliche Schnellladepunkte in Europa in Betrieb nehmen.

Auch immer mehr Roaminganbieter vernetzen sich untereinander – etwa über die Plattform „Intercharge“. Sie verbindet Fahrer von Elektroautos und Ladeinfrastrukturen europaweit. Etwa 55.000 Ladestationen stehen Ihnen als Kunde zum Aufladen Ihres E-Autos zur Verfügung, die Sie auch über die Intercharge-App finden. Solche eRoaming Kooperationen machen auch das Reisen mit dem Elektroauto noch einfacher, weil Sie unterwegs an wesentlich mehr Lademöglichkeiten Halt machen können. Außerdem profitieren Sie von der Preistransparenz, weil Sie entweder in der App die Preise an der jeweiligen Stromtankstelle sehen oder ohnehin den Tarif Ihres Anbieters an allen zugehörigen Ladesäulen bezahlen.

Plug & Charge: Bald zahlt das Elektroauto automatisch

Die Authentifizierung zur Abrechnung ist ein wichtiger Teil des Ladevorgangs an öffentlichen Ladesäulen. Mit der ISO-Norm 15118 kann das nötige Authentifizierungszertifikat in Zukunft direkt in die Fahrzeugelektronik des Elektroautos integriert werden.

Bargeld und Karten benötigt man dann nicht mehr zum Aufladen des Akkus – egal ob Vertragskunden oder Spontanladende. Man muss nur noch das E‑Auto mit dem Ladekabel der Ladesäule verbinden. Bei „Plug & Charge“ tauschen das System und das Elektroauto dann alle nötigen Informationen zur Authentifizierung, intelligenten Ladesteuerung und zur Abrechnung selbstständig miteinander aus. 

Mit dieser neuen Bezahltechnologie ist die Elektromobilität weiter auf dem Weg, die Mobilität der Zukunft zu werden. Die LSV 2 und das eRoaming vereinheitlichen und vereinfachen die Stromabrechnung an der Ladesäule außerdem schon heute und machen den Alltag mit einem Elektroauto noch bequemer.  

Der Boden ist also bereitet für den Umstieg auf ein Elektroauto. Neugierig auf unsere Modelle? In unserem Online-Konfigurator können Sie sich bequem Ihren nächsten Traumwagen nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen zusammenstellen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Das könnte Sie auch interessieren:

3.
ID.4: Stromverbrauch (kombiniert): 17,5–15,5 kWh/100 km (NEFZ); CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+++
4.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Holen Sie sich regelmäßige Updates zur ID. Familie und Elektromobilität.

Volkswagen AG Disclaimer

1.
Die Ladetarife, die Ladekarte sowie die ID. Charger-Modelle sind ein Angebot der Volkswagen Group Charging GmbH (Elli). Die Elli bietet Käufern schnellladefähiger ID. Modelle (ausstattungsabhängig ab 100kW Ladeleistung) bei Abschluss eines Vertrages bis zum einschließlich 30.06.2022 vergünstigt den We Charge Go Tarif ohne monatliche Grundgebühr und den We Charge Plus Tarif für 9,99 € monatlich für bis zu maximal 3 aufeinander folgende Jahre an.
2.
Zur Nutzung der We Connect Start Leistungen benötigen Sie ein Volkswagen ID Benutzerkonto und müssen sich mit Benutzername und Passwort bei We Connect Start anmelden. Des Weiteren ist ein separater We Connect Start Vertrag mit der Volkswagen AG online abzuschließen. Nach Übergabe des Fahrzeugs haben Sie 90 Tage Zeit, um das Fahrzeug unter myvolkswagen.net oder über die We Connect ID. App (erhältlich im App Store und Google Play Store) zu registrieren und die Dienste von We Connect Start für die volle Dauer der vereinbarten unentgeltlichen Laufzeit zu nutzen. Die Nutzung der mobilen Online-Dienste von We Connect Start wird über eine integrierte Internetverbindung ermöglicht. Die damit verbundenen, innerhalb Europas anfallenden Datenkosten werden im Rahmen der Netzabdeckung mit Ausnahme von „Webradio“ und „WLAN-Hotspot“ von der Volkswagen AG getragen. Für die Nutzung der Dienste „Webradio“ und „WLAN-Hotspot“ können kostenpflichtige Datenpakete über den externen Mobilfunkpartner „Cubic Telecom“ bezogen und im Bereich der Netzabdeckung innerhalb zahlreicher europäischer Länder genutzt werden. Informationen zu Preisen und unterstützten Ländern finden Sie unter https://vw.cubictelecom.com. Alternativ ist die Nutzung von „Webradio“ und „WLAN-Hotspot“ über ein mobiles Endgerät (z.B. Smartphone) mit der Fähigkeit, als mobiler WLAN-Hotspot zu agieren, möglich. In diesem Fall sind die entsprechenden Dienste nur mit einem bestehenden oder separat abzuschließenden Mobilfunkvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Mobilfunkprovider und nur innerhalb der Abdeckung des jeweiligen Mobilfunknetzes verfügbar. Durch den Datenaustausch über das Internet können, abhängig von Ihrem jeweiligen Mobilfunktarif und insbesondere beim Betrieb im Ausland, zusätzliche Kosten (z.B. Roaming-Gebühren) entstehen. Zur Nutzung der kostenfreien We Connect ID. App wird ein Smartphone mit geeignetem iOS oder Android Betriebssystem und eine SIM-Karte mit Datenoption mit einem bestehenden oder separat abzuschließenden Mobilfunkvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Mobilfunkprovider benötigt.  Die Verfügbarkeit der in den Paketen beschriebenen einzelnen Dienste kann ausstattungs-, fahrzeug- und länderabhängig unterschiedlich ausfallen. Die Dienste stehen für die jeweils vereinbarte Vertragslaufzeit zur Verfügung und können während der Vertragslaufzeit inhaltlichen Änderungen unterliegen. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.connect.volkswagen-we.com und bei Ihrem Volkswagen Partner. Informationen zu Mobilfunk-Tarifbedingungen erhalten Sie bei Ihrem Mobilfunkanbieter.
  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis.

    Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

    Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

    Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

    Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.