Ein blauer ID.4 zieht einen mit Holz beladenen Anhänger.

Elektroautos als Zugfahrzeuge

Ob den Wohnwagen oder die Gartenabfälle: Auch Autos mit E-Antrieb können Anhänger ziehen. 

1.
ID.4: Stromverbrauch (kombiniert): 17,5–15,5 kWh/100 km (NEFZ); CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+++

Ob den Wohnwagen oder die Gartenabfälle: Auch Autos mit E-Antrieb können Anhänger ziehen. 

Das und mehr erfahren Sie hier über Elektroautos mit Anhängerkupplung:

  • Die maximale Anhängelast oder Stützlast wird vom Hersteller individuell für jedes Modell festgelegt.
  • Auf Touren mit schweren Anhängern sollten regelmäßige Ladestopps eingeplant werden.
  • Ein französisches Start-Up entwickelt, mobile Anhängerbatterien für E-Autos, um die Reichweite nach Bedarf vergrößern zu können.

Es kommen immer mehr Elektroautos auf den Markt, die ab Werk mit einer Anhängerkupplung ausgestattet sind oder sich im Nachgang aufrüsten lassen. Allerdings: Je schwerer die angekuppelte Anhängelast, desto schneller sinkt auch die Reichweite des Fahrzeugs. Aber selbst Camping-Freunde müssen deswegen nicht auf ihren Sommerurlaub mit dem Wohnwagen verzichten. Wir erklären, was es bei elektrischen Zugfahrzeugen zu beachten gibt.

Wie schwer darf's sein?

Welche maximale Last ein Auto ziehen darf, schreibt der Hersteller vor. Diese Angabe findet man im Datenblatt des Fahrzeugs. Für den ID.4 und den ID.5 gibt es eine optionale Anhängervorrichtung. Dafür beispielsweise sieht Volkswagen eine ungebremste Anhängelast von maximal 750 Kilogramm vor2. Wer nur ab und zu den Grünschnitt aus dem Garten zum nächsten Recyclinghof transportieren möchte, ist damit gut bedient. Verfügt der Anhänger über eine eigene Bremsanlage, dürfen sogar 1.000 Kilogramm an den Elektro-SUV2 gekoppelt werden. Auch der ID.4 GTX (Stromverbrauch kombiniert: 18,2–16,3 kWh/100 km (NEFZ); CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+++) und der ID.5 GTX (ID.5 GTX: Stromverbrauch kombiniert: 17,1 kWh/100 km (NEFZ); CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+++) kommt auf Wunsch mit einer elektrisch anklappbaren Anhängevorrichtung daher. Dank des Dualmotor Allradantriebs ist diese sogar für Lasten bis zu 1.400 Kilogramm ausgelegt3

Wie weit können E-Camper fahren?

Ab wann die Batterie des Zugfahrzeugs tatsächlich an ihre Grenzen kommt, hängt von mehreren Faktoren ab. Dass Sie mit Anhängelast auf deutschen Straßen sowieso höchstens 80 km/h, nach gesonderter TÜV-Abnahme und je nach Gespann maximal 100 km/h fahren dürfen, wirkt sich zunächst positiv auf die Reichweite aus. Denn der Verbrauch eines Elektroautos potenziert sich bei höheren Geschwindigkeiten. Natürlich wird auch der bremsende Effekt eines angehängten Wohnwagens nicht ausbleiben. Je schwerer die Zuglast wiegt und je höher sie über dem Zugfahrzeug herausragt, also Luftwiderstand erzeugt, desto schneller wird man eine Ladepause einlegen müssen.

Bei längeren Touren müssen Caravan-Camper also öffentlich zugängliche Ladesäulen ansteuern. Die Infrastruktur ist deutschlandweit schon soweit ausgebaut, sodass Sie unterwegs nicht auf dem Trockenen sitzen bleiben werden. Sogar Campingplätze sind inzwischen auf die Bedürfnisse von E-Autos vorbereitet. Mit Hilfe der We Connect ID. App ermöglicht Volkswagen eine komfortable Routenplanung. Mit der kostenlosen App kann man die prognostizierte Reichweite des Fahrzeugs einsehen, Ladesäulen finden und die Ziele bereits vor Fahrtantritt bequem ans Fahrzeug senden.

Wohnwagen auf einem Campingplatz
Mit einem Elektroauto ist auch ein Campingurlaub mit dem Wohnwagen möglich. (Bild: AdobeStock)

Anhänger für Fahrten ohne Ladestopps

Einmal Reichweite zum Mitnehmen bitte: Ein Anhänger der besonderen Art könnte am E‑Auto in Zukunft einem weiteren praktischen Nutzen dienen. Das französische Startup-Unternehmen EP Tender hat einen Anhänger entwickelt, der eine externe Batterie transportiert und das E‑Auto damit auf dem Weg mit Energie versorgt. So kann man, je nach Modell, im Schnitt auf bis zu weitere 300 Kilometer Reichweite ohne Ladestopp kommen. Das Unternehmen bietet ab voraussichtlich 2022 die Anhänger zum Verleih an. Die Besonderheit: Die kleinen Begleiter koppeln sich vollautomatisch, ohne zusätzliche Manpower, an das Elektrofahrzeug an.

Alternative E-Modelle mit Anhängerkupplung

Elektroautos sind leistungsstarke Zugfahrzeuge. Mit schwerer Anhängelast sollte man jedoch entsprechend mehr Zeit für die An- und Abreise des nächsten Campingtrips einplanen. Plug-in-Hybride könnten eine Lösung für diejenigen darstellen, die sich darauf nicht einlassen wollen. Der Motor vereint die Vorteile eines Verbrennungsmotors mit den Vorzügen eines elektrischen Antriebs und zieht je nach zulässiger Anhängelast auch einen großen Wohnwagen an den Urlaubsort Ihrer Wahl.

Haben Sie Lust, mehr Fakten zu einem unserer Elektroautos zu erfahren? Unser Online-Konfigurator bietet Ihnen einen Überblick über alles, was die ID. Modelle von Volkswagen so besonders macht. Stellen Sie sich einfach online Ihren Traumwagen ganz nach Ihren Wünschen zusammen.

1.
ID.4: Stromverbrauch (kombiniert): 17,5–15,5 kWh/100 km (NEFZ); CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+++
4.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Holen Sie sich regelmäßige Updates zur ID. Familie von Volkswagen und zu neuen Infos rund um die Elektromobilität.

Volkswagen AG Disclaimer

2.
Bei 12% Steigung
3.
Gebremst bei 8 Prozent Steigung, 1200 Kilogramm bei 12 Prozent Steigung.
  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis.

    Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

    Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

    Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

    Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.