Zu sehen ist ein E-Kennzeichen
1
Zu sehen ist ein E-Kennzeichen
1
Zu sehen ist ein E-Kennzeichen
1

E-Kennzeichen: Vorteile für Elektroautos im Straßenverkehr

Vom Gratis-Parken bis hin zum Fahren auf der Busspur: Wer ein Elektroauto mit E-Kennzeichen fährt, kann – je nach Regelung der Stadt oder Kommune – im Straßenverkehr profitieren.

Vom Gratis-Parken bis hin zum Fahren auf der Busspur: Wer ein Elektroauto mit E-Kennzeichen fährt, kann – je nach Regelung der Stadt oder Kommune – im Straßenverkehr profitieren.

Das und mehr erfahren Sie hier über E-Kennzeichen:

  • Elektroautos mit Batterie, Brennstoffzellenautos und bestimmte Hybrid-Fahrzeuge dürfen das E-Kennzeichen tragen.
  • Die Vorteile für Fahrzeuge mit E-Kennzeichen variieren je nach Stadt oder Kommune.
  • Das E-Kennzeichen können Sie bei Ihrer Zulassungsstelle beantragen.

Wer darf das E-Kennzeichen tragen?

Seitdem das Elektromobilitätsgesetz (EmoG) 2015 in Kraft getreten ist, kann das Sonderkennzeichen für Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb beantragt werden. Das gilt auch für Saison- und Wechselkennzeichen. Das Gesetz legt unter anderem fest, welche Fahrzeuge den Buchstaben E im Anschluss an die Zahlenkombination ganz rechts im Kfz-Kennzeichen tragen dürfen. Ganz konkret sind dies: 

  • Elektrofahrzeuge mit Batterie,
  • Brennstoffzellenfahrzeuge und
  •  Fahrzeuge, die über ein Kabel von außen geladen werden wie Plug-in-Hybridfahrzeuge. Hybrid-Fahrzeuge allerdings nur unter zwei Bedingungen: Ihr CO2-Ausstoß darf 50 Gramm Kohlendioxid pro gefahrenem Kilometer nicht überschreiten. Oder ihre Reichweite beträgt derzeit mindestens 40 Kilometer (2022: 60 km, 2025: 80 km) bei ausschließlicher Nutzung des Elektromotors.

Ob ein Fahrzeug ein E-Kennzeichen bekommen kann, ist auch abhängig von der europäischen Fahrzeugklasse. Nicht nur Autos und Wohnmobile, auch Lieferwagen bis 3,5 Tonnen, Motorräder, Trikes und Quads dürfen das Kennzeichen tragen. Transporter erhalten ein E im Nummernschild nur dann, wenn sie bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 4.250 Kilogramm in Deutschland mit einer Fahrerlaubnis der Klasse B gefahren werden dürfen. 

Welche Vorteile bietet das E-Kennzeichen?

Das Elektromobilitätsgesetz legt aber nicht nur fest, welche Fahrzeuge das E-Nummernschild tragen dürfen, sondern auch, wie diese im Straßenverkehr profitieren können. Zwar gibt es keine Pflicht, es zu beantragen. Aber es greifen einige Vorteile, wenn ein Elektroauto ein E im Nummernschild trägt. Zu den Vorrechten, die Städte oder Kommunen einräumen können, zählen unter anderem: 

  • das Nutzen von besonderen Fahrspuren, wie zum Beispiel Taxi- oder Busspuren,
  • Ausnahmen bei Zufahrtsbeschränkungen oder Fahrverboten,
  • und/oder kostenfreies oder vergünstigtes Parken an speziell gekennzeichneten Plätzen.  

Das Gesetz hat die Voraussetzungen für Sonderregelungen wie diese geschaffen. Ob und welche die Städte und Kommunen genau umsetzen, hängt allerdings von ihren Strukturen und Besonderheiten ab und bleibt ihnen überlassen. Eine flexible Herangehensweise, die verunsichern kann. Denn durch die individuelle Umsetzung des Gesetzes ist ein deutschlandweiter „Flickenteppich“ mit verschiedenen Vorteilen entstanden. Hier nur ein Beispiel: Während Elektroautos mit dem speziellen Kennzeichen in Berlin ausschließlich während des Ladevorgangs an LadesäulenOpens an external link kostenlos parken dürfen, ist es Fahrzeugen mit E-Kennzeichen in Frankfurt erlaubt, kostenfrei an Ladesäulen zu parken – unabhängig vom Ladevorgang. In Wolfsburg können Elektrofahrzeuge hingegen an vielen Ladepunkten kostenlos ihre Reserven auffüllen. Außerdem dürfen sie dort mit Parkscheibe drei Stunden gratis auf gebührenpflichtigen öffentlichen Stellflächen parken, während die Fahrer von Autos mit normalem Kennzeichen ein Parkticket benötigen. Sie möchten wissen, welche Vorteile Sie in Ihrer Region erhalten? Informationen zum Fahren, Laden und Parken Ihres Elektroautos erhalten Sie in der Regel direkt bei der jeweiligen Stadtverwaltung.

Icon eines Autos, um das ein Stromkabel führt
Profitieren Sie von den Vorteilen eines E-Kennzeichens mit Elektroautos von Volkswagen.  

Wie bekommt ein Elektrofahrzeug das E-Kennzeichen?

Wie bei der Anmeldung jedes herkömmlichen Autos erhalten Sie auch dieses Kennzeichen bei Ihrer Zulassungsstelle. In der Regel benötigen Sie dafür die Zulassungspapiere des Fahrzeugs, eine Bestätigung der Versicherung, einen Nachweis über die bestandene Hauptuntersuchung und den Personalausweis. Übrigens sind Elektroautos mit entsprechenden Kennzeichen nicht davon befreit, eine Umweltplakette zu beantragen. Auch elektrisch angetriebene Fahrzeuge mit einem E im Kfz-Kennzeichen dürfen nur mit grüner Umweltplakette die städtischen Umweltzonen befahren.

Kurzum: Fahren Sie ein Elektroauto mit einem E im Kennzeichen, können Sie im Straßenverkehr profitieren. Wichtig ist nur, dass Sie sich bei Ihrer Kommune oder Stadtverwaltung informieren, welche Regelungen vor Ort bei Ihnen gelten. Die Privilegien machen E-Autos abgesehen von den vielen anderen Vorzügen zu einem idealen Auto – besonders im urbanen Raum.  

2.
ID.4: Stromverbrauch kombiniert: 16,9–15,5 kWh/100 km (NEFZ); CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+
3.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Holen Sie sich regelmäßige Updates zur ID. Familie von Volkswagen und zu neuen Infos rund um die Elektromobilität.

Volkswagen AG Disclaimer

1.
Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.
  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis. Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.

    Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen.