Im Kofferraum eines VW ID.4 liegt eine mobile Wallbox mit Ladekabel.

Diese Vorteile bietet eine mobile Wallbox

Reichweite to go: Die mobile Ladestation bietet eine Alternative zum öffentlichen Ladenetz. Sie ist handlich, praktisch und kann einfach jederzeit zusammen mit dem Ladekabel im Kofferraum mitgenommen werden.

Reichweite to go: Die mobile Ladestation bietet eine Alternative zum öffentlichen Ladenetz. Sie ist handlich, praktisch und kann einfach jederzeit zusammen mit dem Ladekabel im Kofferraum mitgenommen werden.

Das und mehr erfahren Sie hier über mobile Ladestationen für E-Autos:

  • Mit einer mobilen Ladestation kann Ihr E‑Auto unabhängig von der Ladeinfrastruktur mit Strom versorgt werden – zum Beispiel beim Arbeitgeber, auf dem Campingplatz oder in der Hotelgarage.
  • Je nach Typ kann das Ladegerät an der heimischen Steckdose oder an einer Starkstromsteckdose angeschlossen werden. 
  • Mit einer mobilen Wallbox bleiben Sie auch auf Reisen flexibel.

Mobile Energie für das E‑Auto

Mobile Wallboxen können sehr flexibel angeschlossen werden – von einer einfachen 230-Volt-Steckdose mit Schuko bis zu einem CEE 400-Volt-Anschluss. Die Funktionalität wird per Adapter gewährleistet. Diese sind entweder in der Lieferung der Wallbox enthalten oder können zugekauft werden.  

Wie schnell sich der Akku Ihres E-Autos mit dem transportablen Charger auflädt, hängt ab von der Batteriegröße und der Leistung der Steckdose. Mit einer normalen Steckdose mit bis zu 3,6 Kilowattstunden (kW) dauert dies natürlich länger als mit einem CEE-Anschluss (bis zu 22 kW). Wer die mobile Ladestation regelmäßig zu Hause zum Aufladen nutzen möchte, sollte deshalb besser für einen Starkstromanschluss sorgen. Mit handwerklichem Geschick kann man die Vorarbeiten für eine CEE-Steckdose selbst vornehmen. Endmontage und Anschluss sind aber definitiv – genau wie die Installation einer Ladestation – eine Sache für einen qualifizierten Handwerksbetrieb.

Damit stellen ein Starkstromanschluss, wie er hier und da schon in Kellern oder Garagen anliegt, und eine mobile Ladestation durchaus eine Alternative zu einer eingebauten Wallbox dar, die nicht mobil einsetzbar ist – wie zum Beispiel die ID. ChargerOpens an external link Modelle1. Dafür bietet sie meist weitere Services wie WLAN und App-Steuerung. Über eine reguläre Wallbox können Ladeleistungen von 3,7 kW, 11 kW oder 22 kW genutzt werden. Sie wird in der Regel in einer Garage oder im Carport befestigt. Mieterinnen und Mietern steht eine solche Örtlichkeit nicht immer zur Verfügung, weshalb auch für sie eine mobile Wallbox eine interessante Lademöglichkeit darstellt.

Laden im öffentlichen Raum

Öffentliche Ladestationen hingegen stehen jedem E‑Auto-Fahrenden zur Verfügung. Sie sind fest im Boden verankert, wetterfest und vor Vandalismus geschützt. Sie bieten meist neben dem Wechselstrom auch Gleichstrom (DC) an. Das bedeutet: Die Ladeleistung der Ladesäule ist erheblich höher, wodurch geringere Ladezeiten erreicht werden. Wer seinen Akku mit Gleichstrom laden kann, bekommt mit 50 kW in deutlich kürzerer Zeit wieder 100 Prozent Batterie-Energieinhalt ins Fahrzeug. Ansonsten bieten öffentliche Ladestationen in der Regel AC-Leistungen von 11 kW, 22 kW und 44 kW an. 

Ein Ladekabel wird an einen weißen ID. 3 angeschlossen.
2
2.
ID.3: Stromverbrauch in kWh/100 km: 15,6-13,1 (kombiniert); CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+++
Eine mobile Wallbox kann vor allem unterwegs sehr nützlich sein. ID. 3.

Mobile Ladestation bietet Unabhängigkeit und Flexibilität   

Zu einer öffentlichen Ladesäule gehört natürlich ein Parkplatz, der während der Ladezeit genutzt wird. Hier gibt es immer zwei Risiken: Die Ladesäule könnte von einem anderen Elektroauto belegt oder von einem Verbrenner blockiert sein. Ob ersteres der Fall ist, könnten Sie teilweise vorher in einer App wie der We Connect ID. App3 oder der We Charge In Car App4 von Volkswagen überprüfen. Dort wird Ihnen nicht nur der Standort, sondern auch die Verfügbarkeit der Ladesäule angezeigt.  

Es gibt viele unterschiedliche Typen von Ladestationen für unterwegs. Bevor Sie die Möglichkeiten vergleichen, sollten Sie sich zunächst mit der Akku- und Ladeleistung des eigenen Elektroautos auseinandersetzen. Zum anderen spielt auch Ihr persönlicher Anwendungsbereich eine Rolle: Soll regelmäßig mobil geladen werden oder ist diese Möglichkeit nur für Reisen und Notfälle vorgesehen? Welche Adapter sind eventuell nötig, um den Charger nutzen zu können? 

Sind diese Fragen geklärt, steht Ihnen ein breites Angebot an mobilen Wallboxen zur Verfügung – für unbegrenzten Fahrspaß ohne Reichweitenangst.

Haben Sie Lust, mehr Fakten zu einem unserer Elektroautos zu erfahren? Unser Online-Konfigurator bietet Ihnen einen Überblick über alles, was die ID. Modelle von Volkswagen so besonders macht. Stellen Sie sich einfach online Ihren Traumwagen ganz nach Ihren Wünschen zusammen.

5.
ID.4: Stromverbrauch (kombiniert): 17,5–15,5 kWh/100 km (NEFZ); CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+++
6.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.
6.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.
7.
Tiguan eHybrid: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 1,6; Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 13,8; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 35; Effizienzklasse: A+++

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Holen Sie sich regelmäßige Updates zur ID. Familie von Volkswagen und zu neuen Infos rund um die Elektromobilität.

Volkswagen AG Disclaimer

1.
Der ID. Charger ist separat über den Webshop der Volkswagen Group Charging GmbH (Elli) bestellbar und ist nicht im Standardserienumfang enthalten.
3.

Zur Nutzung der We Connect Start Leistungen benötigen Sie ein Volkswagen ID Benutzerkonto und müssen sich mit Benutzername und Passwort bei We Connect Start anmelden. Des Weiteren ist ein separater We Connect Start Vertrag mit der Volkswagen AG online abzuschließen. Nach Übergabe des Fahrzeugs haben Sie 90 Tage Zeit, um das Fahrzeug unter myvolkswagen.net oder über die We Connect ID. App (erhältlich im App Store und Google Play Store) zu registrieren und die Dienste von We Connect Start für die volle Dauer der vereinbarten unentgeltlichen Laufzeit zu nutzen.

Die Nutzung der mobilen Online-Dienste von We Connect Start wird über eine integrierte Internetverbindung ermöglicht. Die damit verbundenen, innerhalb Europas anfallenden Datenkosten werden im Rahmen der Netzabdeckung mit Ausnahme von „Webradio“ und „WLAN-Hotspot“ von der Volkswagen AG getragen. Für die Nutzung der Dienste „Webradio“ und „WLAN-Hotspot“ können kostenpflichtige Datenpakete über den externen Mobilfunkpartner „Cubic Telecom“ bezogen und im Bereich der Netzabdeckung innerhalb zahlreicher europäischer Länder genutzt werden. Informationen zu Preisen und unterstützten Ländern finden Sie unter https://vw.cubictelecom.com. Alternativ ist die Nutzung von „Webradio“ und „WLAN-Hotspot“ über ein mobiles Endgerät (z.B. Smartphone) mit der Fähigkeit, als mobiler WLAN-Hotspot zu agieren, möglich. In diesem Fall sind die entsprechenden Dienste nur mit einem bestehenden oder separat abzuschließenden Mobilfunkvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Mobilfunkprovider und nur innerhalb der Abdeckung des jeweiligen Mobilfunknetzes verfügbar. Durch den Datenaustausch über das Internet können, abhängig von Ihrem jeweiligen Mobilfunktarif und insbesondere beim Betrieb im Ausland, zusätzliche Kosten (z.B. Roaming-Gebühren) entstehen.  

Zur Nutzung der kostenfreien We Connect ID. App wird ein Smartphone mit geeignetem iOS oder Android Betriebssystem und eine SIM-Karte mit Datenoption mit einem bestehenden oder separat abzuschließenden Mobilfunkvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Mobilfunkprovider benötigt.   

Die Verfügbarkeit der in den Paketen beschriebenen einzelnen Dienste kann ausstattungs-, fahrzeug- und länderabhängig unterschiedlich ausfallen. Die Dienste stehen für die jeweils vereinbarte Vertragslaufzeit zur Verfügung und können während der Vertragslaufzeit inhaltlichen Änderungen unterliegen. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.connect.volkswagen-we.com und bei Ihrem Volkswagen Partner. Informationen zu Mobilfunk-Tarifbedingungen erhalten Sie bei Ihrem Mobilfunkanbieter.  

4.
Die Ladetarife, die Ladekarte sowie die ID. Charger-Modelle sind ein Angebot der Volkswagen Group Charging GmbH (Elli).
  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis.

    Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

    Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

    Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

    Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.