Illustration eines Volkswagen ID.3
1

Energierückgewinnung: So funktioniert die Rekuperation

Mit einer ausgefeilten Technik gewinnen Elektroautos, wie die ID. Modelle von Volkswagen, beim Bremsen Energie zurück. Aber wie funktioniert das regenerative Bremssystem, das hinter der sogenannten Rekuperation steckt?

Mit einer ausgefeilten Technik gewinnen Elektroautos, wie die ID. Modelle von Volkswagen, beim Bremsen Energie zurück. Aber wie funktioniert das regenerative Bremssystem, das hinter der sogenannten Rekuperation steckt?

Das und mehr erfahren Sie hier:

  • Die Energierückgewinnung ist möglich, weil E‑Autos den Motor auch als Generator nutzen können.
  • So wandeln sie Bewegungsenergie in elektrische Energie um.
  • Die zurückgewonnene Energie kann wieder genutzt werden.

Rekuperation leitet sich aus dem lateinischen Begriff „recuperare“ ab, der „wiedererlangen“ oder „wiedergewinnen“ bedeutet. Rekuperation heißt also ganz einfach: Rückgewinnung. Bei Elektroautos, wie den ID. Modellen und Hybrid-Fahrzeugen von Volkswagen, oder auch E-BikesOpens an external link geht es konkret um die Rückgewinnung der Bremsenergie. 

 

Energierückgewinnung: So funktioniert Rekuperation

Um ein Auto zu verlangsamen, kann der Fahrer oder die Fahrerin die Motorbremse nutzen oder auf die Bremse treten. Bei letzterem entsteht Wärme, also Energie. Etwa durch die Reibung an den Bremsbelägen. Bei einem Auto mit Verbrennungsmotor geht diese Energie verloren, die Wärme wird über die Kühlung des Motors oder der Bremsanlage einfach an die Umwelt abgegeben. 

Anders viele E-Autos: Sie können diese Energie nutzen und damit den Akku aufladen. Dafür wird der Elektroantrieb zu einem Generator, der über die Bewegungsenergie des Fahrzeugs angetrieben wird, und Strom erzeugt. Aus kinetischer Energie wird elektrische. Und weil die Energie wieder genutzt wird, spricht man auch von einer Nutzbremse.

Illustration: Bremsenergie-Rückgewinnung des ID.3

Energierückgewinnung beim Fahren

Die Fahrer_innen von ID. Modellen haben für die Rekuperation zwei Möglichkeiten. Erstens den Tritt auf das Bremspedal. Der bewirkt zunächst die Verzögerung über den E-Motor. Bei den meisten Alltagsbremsungen reicht das aus. Erst bei stärkeren Bremsungen aktiviert das System des Elektroautos die Bremsen an den Rädern. Der Übergang ist übrigens kaum merklich.

Zweitens können sie statt des Drive-Modus (Fahrstufe „D“) jederzeit den Brake-Modus (Fahrstufe „B“) wählen. Dann erfolgt die Energierückgewinnung im Schubbetrieb – also, wenn der Fuß vom Gaspedal genommen wird – fast immer. Die Verzögerung ist spürbar, das Auto kommt jedoch nicht zum Stillstand. Im Drive-Modus „segelt“ das Auto dagegen: Der Antrieb bremst nicht von sich aus, es wird keine Bewegungsenergie in Strom umgewandelt. Dieser Modus ist aus Gründen der Effizienz beim Start automatisch ausgewählt, denn jede Energieumwandlung ist mit Verlusten verbunden. Eine vorausschauende Fahrweise im D-Modus erzeugt also keine Energie, sondern spart sie.

Rekuperation für mehr Reichweite

Das intelligente System der ID. Familie, das die Energierückgewinnung aus der Rekuperation mit dem Energiesparen durch das „Segeln“ im Drive-Modus kombiniert, sorgt im Zusammenspiel mit der modernen Hochvoltbatterie für alltagstaugliche Reichweiten. Möchten Sie selbst einmal ausprobieren, wie sich Elektromobilität anfühlt? Dann vereinbaren Sie einfach eine ProbefahrtOpens an external link bei einem Volkswagen HändlerOpens an external link in Ihrer Nähe. 

2.
ID.4: Stromverbrauch kombiniert: 17,5–15,5 kWh/100 km (NEFZ); CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+
3.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.
4.
ID.3: Stromverbrauch kombiniert: 15,6–13,1 kWh/100 km (NEFZ); CO2-Emission kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse: A+
5.
Tiguan eHybrid: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 1,6; Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 13,8; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 35; Effizienzklasse: A+

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Holen Sie sich regelmäßige Updates zur ID. Familie von Volkswagen und zu neuen Infos rund um die Elektromobilität.

Volkswagen AG Disclaimer

1.
Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.
  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis. Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.

    Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen.