2.17.94.1, 2019-07-05 00:05:51
Volkswagen Leasing

Volkswagen Leasing. Sicher. Flexibel. Transparent.

Sie fahren Auto. Wir kümmern uns um den Rest.

✅ mobil sein ohne Fahrzeugkauf
✅ günstige Leasingraten
✅ immer top-aktuelle Sicherheitstechnik
✅ transparenter Rückgabeprozess

Leben ist Veränderung: die eigenen Ziele und Ansprüche wandeln sich, die Kinder werden größer und die Automobile immer intelligenter und sicherer. Kurz: alles entwickelt sich weiter. Nur das eigene Auto nicht. Warum eigentlich? Wäre es nicht besser, wenn sich das eigene Fahrzeug an die wechselnden Lebensbedingungen anpassen würde? Das finden wir auch. Deshalb haben wir Volkswagen PrivatLeasing entwickelt. Und zwar so, wie es zu Ihrem Leben passt: sicher, flexibel und transparent. Probieren Sie es aus.

Modell
Polo Highline 1,0 l TSI OPF 85 kW (115 PS) 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG
T-Roc Style 1.6 l TDI SCR 85 kW (115 PS) 6-Gang
Golf Highline 4MOTION 2,0 l TDI SCR 110 kW (150 PS) 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG
Tiguan Comfortline 1,5 l TSI OPF 110 kW (150 PS) 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG
Verbrauchs- und Effizienzangaben
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,9 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 110 g/km; Effizienzklasse: B1
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 115 g/km; Effizienzklasse: A1
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,1 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 134 g/km; Effizienzklasse: B1
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,1 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 138 g/km; Effizienzklasse: B1
Laufzeit
48 Monate
48 Monate
48 Monate
48 Monate
Jährliche Fahrleistung
10.000 km
10.000 km
10.000 km
10.000 km
Sonderzahlung
-
-
-
Nettodarlehensbetrag
27.065,00 €
33.710,00 €
32.920,00 €
43.000,00 €
Sollzinssatz (gebunden) p.a.
3,41 %
3,67 %
1,92 %
3,15 %
Effektiver Jahreszins
3,41 %
3,67 %
1,92 %
3,15 %
Gesamtbetrag
14.976,00 €
19.536,00 €
19.632,00 €
23.472,00 €
48 monatliche Raten à 
312,00 €2,3
407,00 €2,3
409,00 €2,3
489,00 €2,3
VW Leasing

Volkswagen Leasing.

Immer mehr Privatleute leasen ein Auto, statt es zu kaufen oder zu finanzieren. Doch warum ist Leasing so attraktiv? Zum einen fahren Sie stets ein aktuelles Fahrzeugmodell und müssen nicht lange auf ein neues Auto sparen. Zum anderen sind die Raten in der Regel niedriger als bei einer Vollfinanzierung – bei der Vollfinanzierung wird ja der Kaufpreis auf die monatlichen Raten umgelegt, beim Leasing aber nur der Zeitraum der Nutzung bezahlt. Erfahren Sie hier, wie genau Fahrzeugleasing funktioniert, wo der Unterschied zur Finanzierung liegt und wie das Leasing für Ihren VW abläuft. Wir stellen Ihnen außerdem die Vor- und Nachteile der einzelnen Leasingarten für Privatleute vor und zeigen Ihnen, wie Sie attraktive Leasingangebote finden.

Was ist Leasing?

Auto Leasing Ratgeber

Autoleasing ist die Nutzungsüberlassung eines Fahrzeugs – ein atypischer Mietvertrag für Automobile. Der Leasinggeber, bei VW ist das zum Beispiel die Volkswagen Leasing GmbH, stellt dem Leasingnehmer ein Fahrzeug für einen vorher vereinbarten Zeitraum zur Verfügung. Für die Nutzung des Fahrzeugs zahlt der Leasingnehmer eine konstante Leasingrate. Nach Ablauf der Laufzeit gibt der Nutzer das Auto wieder an den Händlerpartner zurück.

Leasing oder Finanzierung?

Wer sein Traumauto nicht sofort bezahlen kann oder möchte, steht vor der Frage: Leasing oder Finanzierung? Um diese Entscheidung treffen zu können, sollten Sie die grundlegenden Unterschiede kennen. Beim Leasing – beispielsweise über Volkswagen Leasing – bleibt das Fahrzeug zu jeder Zeit Eigentum des Leasinggebers: Sie zahlen lediglich für die Nutzung. Bei der Finanzierung ist meist das Ziel, dass das Auto am Ende Ihnen gehört. Dafür schließen Sie einen Kredit über den Händler ab und tragen diesen in regelmäßigen Raten ab. Aber wo liegen die Vorteile beim Leasing, wo bei der Finanzierung und welches Modell ist für wen sinnvoll?

Leasing Vorteile

Vorteile des Leasings.

In der Regel sind beim Volkswagen Leasing die monatlichen Raten niedrig: Denn Sie zahlen nur eine Nutzungsgebühr plus Zinsen und das Ziel ist nicht, dass das Fahrzeug in Ihr Eigentum übergeht. Darüber hinaus binden Sie sich auch nicht für längere Zeit an ein Auto. Daher ist Leasing ideal für alle, die stets ein aktuelles Fahrzeugmodell fahren möchten.

Eine transparente, faire Abwicklung bei der Fahrzeugrückgabe findet dank eines Schadenkatalogs statt: Darin sind akzeptierte und darüber hinausgehende Gebrauchspuren anhand von Fotos beispielhaft aufgeführt

Leasing oder Finanzierung

Vorteile der Finanzierung.

Der Hauptvorteil der Finanzierung: Das Auto gehört am Ende der Vertragslaufzeit in der Regel Ihnen. Bei einer Vollfinanzierung haben Sie deshalb zum Beispiel mehr Freiraum für Tuning-Maßnahmen oder optischen Veränderungen. Bei flexiblen Finanzierungsmodellen gibt es allerdings auch die Möglichkeit einer Rückgabe – so beispielsweise beim AutoCredit der Volkswagen Bank. Und: Sie können einen Finanzierungsvertrag verkürzen oder vorzeitig beenden. Das ist beim Leasingvertrag nicht so einfach möglich beziehungsweise kostspielig. Eine vorzeitige Vertragsauflösung ist frühestens nach 6 Monaten Laufzeit möglich, sofern eine Einigung über die finanziellen Voraussetzungen erzielt wird.

Wenn Sie eine längere Vertragslaufzeit in Betracht ziehen – weil Sie beispielsweise keinen häufigen Wechsel des Fahrzeugmodells wünschen –, können Sie auch bei der Finanzierung über eine längere Vertragslaufzeit niedrigere Monatsraten erreichen.

Die Vorteile von Leasing und Finanzierung im Überblick.

Leasing

  • konstant niedrige Raten über die gesamte Vertragslaufzeit
  • finanzielle Flexibilität
  • keine Bindung ans Automodell bzw. unkomplizierter Modellwechsel nach Ende der Laufzeit
  • mobil sein ohne Auto kaufen zu müssen
  • Fahrzeug immer auf dem topaktuellen Stand der Technik

Finanzierung

  • Das Auto gehört am Ende der Laufzeit in der Regel Ihnen.
  • Der Vertrag kann verlängert, verkürzt oder gekündigt werden.
  • Über längere Laufzeit können niedrigere Raten erreicht werden.

 

Barkauf als Alternative zum Leasing?

Wer Wert auf den Besitz eines Fahrzeugs legt, wird natürlich auch den Barkauf in seine Überlegungen zur Autobeschaffung mit einbeziehen. Doch erstens haben Sie beim Autoleasing die Möglichkeit, ein Modell zu fahren, das Sie bar vielleicht nicht bezahlen könnten. Und zweitens binden Sie sich mit dem Barkauf natürlich zunächst an ein Auto. Drittens wissen Sie auch nicht, wie hoch der Wertverlust beim Verkauf sein wird, wenn Sie dann doch einmal wieder ein neues Auto wünschen. Daher ist das Leasing in der Regel besser kalkulierbar als der Barkauf: Sie wissen genau, was finanziell auf Sie zukommt und Sie brauchen sich um einen Verkauf des Wagens nicht zu kümmern. Sie sollten das Fahrzeug allerdings in einem dem Alter und der Vertragslaufzeit entsprechenden Zustand zurückgeben, um am Ende der Leasing-Vertragslaufzeit keine Nachzahlung leisten zu müssen. Mehr lesen Sie im Kapitel zur Leasing-Rückgabe.

Unterschied zwischen Privatleasing und gewerblichem Leasing.

Autoleasing wurde bisher vor allem im gewerblichen Bereich genutzt. Das liegt daran, dass es Unternehmen, Gewerbetreibenden und Selbstständigen attraktive steuerliche Vorteile bringt. Beim gewerblichen Leasing können die Leasingraten sofort in voller Höhe als Betriebsausgabe geltend gemacht werden und senken so unmittelbar die Steuerlast des Unternehmens oder Gewerbetreibenden. Bei einer Finanzierung oder beim Barkauf hingegen muss das Fahrzeug in der Regel über eine Dauer von sechs Jahren abgeschrieben werden. In jedem Fall gilt: Sofern das Leasingfahrzeug auch privat genutzt wird, muss dieser steuerliche Vorteil entsprechend ausgeglichen werden. Das passiert entweder über die sogenannte 1-%-Regelung oder das Führen eines Fahrtenbuchs. Mehr zum Geschäftskunden-Leasing erfahren Sie direkt in unserem Geschäftskunden-Bereich.

Beim Privatleasing entfallen die steuerlichen Vorteile – hier können Sie die Monatsraten nicht von der Steuer absetzen. Nichtsdestotrotz wird das Leasing für Privatleute immer attraktiver, da es eine gute Planbarkeit bei gleichbleibenden monatlichen Raten bietet. Welche Leasingarten es dabei gibt und für wen sich welche Variante eignet, erläutern wir im folgenden Kapitel.

Leasingarten

Die verschiedenen Leasingarten.

Leasing ist nicht gleich Leasing. Zum einen haben Sie verschiedene Optionen, was die Berechnung am Ende der Vertragslaufzeit angeht. Hier wählen Sie zu Beginn zwischen Kilometerleasing und Restwertleasing. Die Volkswagen Leasing bietet für Privatleute jedoch nur das Kilometerleasing an, da dieses wesentlich risikoärmer ist. Zum anderen besteht die Möglichkeit, Leasing mit oder ohne Sonderzahlung (entsprechende Bonität vorausgesetzt) abzuschließen. Und schließlich können Sie sowohl einen Neuwagen als auch einen Gebrauchtwagen leasen. Erfahren Sie im Folgenden, wo die Vorteile und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten liegen.

Kilometerleasing vs. Restwertleasing.

Vor Abschluss eines Leasingvertrags steht bei vielen Leasinganbietern die Entscheidung an, ob Sie Kilometerleasing oder Restwertleasing als Leasingart wünschen. Doch wo liegen die Unterschiede? Und welche Vorteile bietet die jeweilige Variante?

Kilometerleasing VW T-Roc

Das Kilometerleasing.

Das Kilometerleasing wird bei der Volkswagen Leasing GmbH auch „Leasing ohne Gebrauchtwagen-Abrechnung“ genannt. Hierbei legen Sie bei Vertragsabschluss fest, wie viele Kilometer das Leasingfahrzeug am Ende der Laufzeit gefahren sein darf. Sollten Sie doch mehr fahren, zahlen Sie pro Mehrkilometer bei Abgabe des Autos einen zu Vertragsbeginn vereinbarten Centbetrag nach. Sollten Sie weniger gefahren sein, erhalten Sie pro Minderkilometer eine Rückzahlung. Dabei gibt es allerdings jeweils einen Toleranzbereich von 2.500 Kilometern und die Rückzahlung wird nur bis zu 10.000 Minderkilometer geleistet. Der Vorteil des Kilometerleasings: Hier liegt das Restwertrisiko des Leasingfahrzeugs nicht beim Kunden – das heißt, dass bei ordnungsgemäßem Gebrauch des Fahrzeugs keine weiteren Mehrkosten auf Sie zukommen.

Restwertleasing VW Golf

Das Restwertleasing.

Beim Restwertleasing – bei der Volkswagen Leasing GmbH auch „Leasing mit Gebrauchtwagen-Abrechnung“ genannt – wird die Rate nicht vorrangig auf Basis der Laufleistung errechnet. Vielmehr wird bei Vertragsabschluss der Wert des Fahrzeugs zum Leasingende geschätzt. Bei Abgabe des Leasingfahrzeugs stellen neutrale Gutachter dann den tatsächlichen Restwert fest und dieser wird mit dem zu Beginn kalkulierten Wert verglichen. Die Gebrauchtwagenabrechnung kann sowohl eine Erstattung als auch eine Nachzahlung ergeben. Ist Ihr VW am Leasingende mehr wert als ursprünglich angenommen, wird Ihnen der Mehrerlös zu 75 % umgehend erstattet. Die restlichen 25 % werden auf die Leasingraten Ihres neuen VW angerechnet, sofern er innerhalb von drei Monaten nach Vertragsende neu auf Sie zugelassen wird. Ist das Fahrzeug weniger wert, müssen Sie als Leasingnehmer die Differenz ausgleichen. Bei diesem Leasingmodell liegt das Restwertrisiko also beim Kunden. Da die Entwicklung des Werts eines Automobils für Privatleute eher schlecht absehbar ist, ist dies die riskantere Variante und wird daher bei Volkswagen Leasing nicht angeboten. Der Vorteil des Restwertleasings: Sie sind freier bei der Streckenwahl.

Die Vorteile von Kilometerleasing und Restwertleasing im Überblick.

Heutzutage ist beim Privatleasing das Kilometerleasing die Standardvariante, da sie Endverbrauchern viele Vorteile bietet. Denn die Kosten sind beim Kilometerleasing besonders transparent und berechenbar. Daher bietet die Volkswagen Leasing GmbH für Privatleute kein Restwertleasing mehr an. Dennoch hier einmal die Vorteile und Nachteile im Überblick:

Kilometerleasing

  • gute Kalkulierbarkeit, sofern keine unerwarteten längeren Strecken anfallen
  • kein Restwertrisiko

 

Restwertleasing

  • mehr Freiheit bei der Streckenwahl
  • Unter bestimmten Umständen, zum Beispiel bei einer positiven Marktentwicklung, kann der Wert des Fahrzeugs am Schluss höher sein als erwartet.
Anzahlung / Sonderzahlung beim Leasing: Was ist das?

Wenn vom Leasing ohne Anzahlung die Rede ist, ist damit die Leasing-Sonderzahlung gemeint. Mit dieser Einmalzahlung zu Beginn des Leasingvertrags senkt der Leasingnehmer seine Monatsraten. Jedoch leistet er keine Vorauszahlung auf das Fahrzeug selbst – denn er least es ja nur, es wird am Ende nicht ihm gehören. Dennoch hat sich im Volksmund der Begriff Anzahlung durchgesetzt.
Auto Leasing ohne Anzahlung

Leasing ohne Anzahlung oder mit Anzahlung?

Wenn im Zusammenhang mit Leasing von einer „Anzahlung“ gesprochen wird, ist eigentlich immer „Sonderzahlung“ gemeint. Da es beim Leasing nicht um den Erwerb eines Fahrzeugs geht, kann man streng genommen keine Anzahlung leisten, vielmehr tätigt man eine Vorauszahlung auf die monatlichen Raten. Diese Sonderzahlung – umgangssprachlich Anzahlung – senkt die monatlichen Raten. Ist Ihnen Liquidität besonders wichtig, können Sie sich auch für Leasing ohne Anzahlung entscheiden – Bonität vorausgesetzt. Leasing ohne Anzahlung (korrekt: Sonderzahlung) ist auch bei der Volkswagen Leasing GmbH möglich. Wenn Sie sich jedoch für eine Sonderzahlung entscheiden, profitieren Sie von noch günstigeren Monatsraten. Oder sprechen Sie Ihren Händler vor Ort einfach darauf an oder kalkulieren Sie bei der Online-Autosuche Ihre Wunschrate für sofort verfügbare Neu- und Gebrauchtfahrzeuge.

Neuwagenleasing vs. Gebrauchtwagenleasing.

Bei Autoleasing denken viele zuerst an einen Neuwagen. Doch auch Gebrauchtwagenleasing ist möglich – und zum Beispiel eine gute Option für jeden, der ein größeres, komfortableres oder besser motorisiertes Fahrzeug fahren möchte, das als Neuwagen außerhalb des Budgets liegt. Der Wert eines Gebrauchtwagens ist nicht so hoch wie der eines Neuwagens, wodurch die Leasingrate geringer ausfällt. Vor allem Jahreswagen sind beliebte Leasingfahrzeuge: Zu Beginn verlieren Fahrzeuge in der Regel am meisten an Wert, sodass das Leasing eines Jahreswagens häufig deutlich günstiger ist als beim Neuwagen. Und für den Fahrer macht es kaum einen Unterschied, da Jahreswagen noch fast neuwertig sind.

Beim Volkswagen Jahreswagenleasing profitieren Sie außerdem von folgenden Vorteilen:

  • Es gab stets nur einen Vorbesitzer.
  • Die Qualität der Fahrzeuge wurde streng geprüft.
  • Sie erhalten auf Wunsch bis zum 5. Fahrzeugjahr eine Garantie4

Übrigens haben Sie beim VW Gebrauchtwagenleasing ganz ähnliche Optionen wie beim Neuwagenleasing: Sie können eine individuelle Laufzeit (bis zum maximalen Fahrzeugalter von 60 Monaten) und Kilometerleistung wählen und es steht Ihnen bei entsprechender Bonität frei, ob Sie eine Sonderzahlung leisten möchten oder nicht.

Volkswagen Leasing Tiguan

So leasen Sie Ihren Volkswagen: der Ablauf.

Ob Neuwagenleasing oder Gebrauchtwagenleasing: Der Ablauf beim Abschluss eines Leasingvertrags ist in der Regel immer gleich. Erfahren Sie hier, wie die einzelnen Schritte bei der Volkswagen Leasing aussehen.

Zeitpunkt
Ihre Optionen
Start des PrivatLeasings
-> Flexible Sonderzahlung
Während des Leasings
-> Monatliche Leasingraten
Ende des PrivatLeasings
-> Rückgabe des Fahrzeugs, Gegenüberstellung der Kilometerleistung (vereinbarte zu tatsächliche)

Start des Leasingvertrags.

Vor Beginn des Leasings stehen einige Entscheidungen an: Beim Neuwagenleasing können Sie sich ein Fahrzeug frei konfigurieren oder einen vorhandenen Neuwagen auswählen. Beim Gebrauchtwagenleasing oder Jahreswagenleasing wählen Sie ebenfalls aus den zahlreichen Angeboten beim Händler oder online ein vorhandenes Modell aus. Entsprechend Ihrer Wünsche für Kilometerleistung, Sonderzahlung und Laufzeit errechnet die Volkswagen Leasing die Leasingkonditionen. Sie können außerdem wählen, ob Sie kombinierbare Produkte und Dienstleistungen wie Wartung und Inspektion, Versicherungen oder die Leasingratenversicherung dazubuchen möchten. Erfahren Sie im Folgenden mehr über die ersten Schritte auf dem Weg zum Leasing Ihres Volkswagens, zum zeitlichen Ablauf und den Kosten, die auf Sie zukommen.

Neuwagen Leasing VW

Wer einen Neuwagen leasen möchte, kann sein Traumauto ganz einfach selbst konfigurieren. Das ist entweder im Online-Konfigurator oder beim Händler vor Ort möglich. Oder Sie greifen auf einen vorhandenen Neuwagen zurück, den Sie beispielsweise bei der Autosuche finden. Auch Gebrauchtwagenangebote finden Sie im Internet und im Autohaus. Mehr zum Thema erfahren Sie auch im Kapitel „Leasingangebote finden“.

Leasingangebote Volkswagen

Sobald Sie ein passendes Fahrzeug gefunden haben, steht die Auswahl der Leasingkonditionen an. Bei der Online-Autosuche klicken Sie einfach auf das gewünschte Fahrzeug, unter dem Preis auf „Rate berechnen“ und wählen „PrivatLeasing“ aus. Nun öffnet sich der Leasingrechner und Sie können anhand der Laufzeit, der voraussichtlichen jährlichen Fahrleistung und der gewünschten Sonderzahlung Ihr Leasingangebot berechnen lassen. Anschließend können Sie direkt Kontakt zum entsprechenden Händler aufnehmen. Wenn Sie Ihr Leasingfahrzeug direkt im Autohaus auswählen, geben Sie Ihre Wünsche hinsichtlich Laufzeit, Kilometerleistung und Sonderzahlung an den Händler weiter. Sie erhalten dann direkt ein Leasingangebot und unterschreiben bei Ihrem Händler eine Leasingbestellung.

Volkswagen Privatleasing

Am Leasing schätzen viele Privatleute das umfangreiche Serviceangebot. Zu Ihrem Volkswagen Leasing-Vertrag können Sie ebenfalls zahlreiche Leistungen hinzubuchen:

  • Wartung & Inspektion
    Gegen einen geringen monatlichen Beitrag sind im Leasingvertrag alle Lohn- und Materialkosten der notwendigen Wartungen und Inspektionen inklusive. Die Services werden bei einem Volkswagen Partner durchgeführt. Hier Kosten berechnen für Wartung & Inspektion.

  • Garantieverlängerung
    Planen Sie einen Leasingvertrag über 24 Monate hinaus, kann sich eine Verlängerung der Herstellergarantie lohnen. Damit sind Sie auch über die normale Garantiezeit hinaus vor unerwarteten Reparaturkosten abgesichert. Für bis zu drei Jahre ist dieser erweiterte Garantieschutz möglich. Reparaturen werden in anerkannten VW-Herstellerwerkstätten durchgeführt. Mehr Informationen zur Garantieverlängerung.

  • ReifenClever
    Mit der Dienstleistung ReifenClever werden Ihnen bei sachgerechter Nutzung des Fahrzeugs die Kosten für saison- und verschleißbedingten Reifenwechsel ersetzt: Montage, Wuchten und Umrüstkosten inklusive. Mehr über ReifenClever erfahren.

  • Versicherung
    Zusätzlich zur gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflicht muss Ihr Volkswagen Leasingfahrzeug über eine Vollkaskoversicherung abgesichert sein. Diese können Sie direkt bei Abschluss Ihres Leasingvertrags hinzubuchen. Mehr erfahren.

  • Leasingratenversicherung
    Im Falle von Arbeitslosigkeit oder Krankheit können Sie unter Umständen die Leasingraten für einen gewissen Zeitraum nicht bezahlen. In diesen Fällen springt die Leasingratenversicherung ein. Zur Leasingratenversicherung.
VW Leasing Ratgeber

Sobald Sie Ihre Leasingbestellung getätigt haben, wird dieser an die Volkswagen Leasing GmbH weitergeleitet und dort geprüft. Bei ausreichender Bonität kommt der Vertrag zustande. Haben Sie einen VW Neuwagen konfiguriert, bestellt der Händler diesen nun beim Hersteller. Hier entsteht eine modellabhängige Wartezeit. Entscheiden Sie sich für ein bereits vorhandenes Fahrzeug, können Sie es kurzfristig zulassen. In dem Fall wird die Sonderzahlung – falls eine vereinbart wurde – sofort vom Händler vor Ort vereinnahmt. Ebenso ist nun die erste Leasingrate für Ihr neues Auto zu zahlen. Die Folgeraten werden in den darauffolgenden Monaten jeweils zum ersten Tag eines Monats fällig.

Während des Leasings.

Was müssen Sie während des Leasings Ihres Fahrzeugs beachten? Welche Rechte und Pflichten haben Leasingnehmer, was passiert bei Schäden oder Diebstahl? Erfahren Sie hier mehr.

VW Polo Leasing

Mit Unterschrift des Leasingvertrags verpflichtet sich der Leasingnehmer dazu, zum Werterhalt des Fahrzeugs angemessen beizutragen. Zu den Pflichten gehört es daher, das Auto termingerecht zu den anfallenden Inspektionen und Wartungen vorzustellen. Haben Sie die Dienstleistung Wartung & Inspektion in Ihren Leasingvertrag eingeschlossen, fallen für alle Dienstleistungen, die mit dem Servicevertrag abgedeckt sind, keine weiteren Kosten an. Der Leasingnehmer trägt während der Laufzeit des Vertrags außerdem alle laufenden Kosten des Fahrzeugs: Steuern, Versicherung und Reparaturkosten. Sie verpflichten sich darüber hinaus, das Fahrzeug schonend und betriebserhaltend, entsprechend der Vorschriften in der Betriebsanleitung, zu behandeln.

Auto Leasen

Sollte es zu einem Unfall mit Ihrem VW Leasingfahrzeug kommen, melden Sie den Schaden unverzüglich Ihrer Versicherung und dem Leasinggeber. Leasingnehmer haben dabei die freie Wahl: Entweder Sie schließen die Versicherung für ihren VW direkt bei der Volkswagen Versicherungs AG ab – dann werden Reparaturen stets in einer vom Hersteller anerkannten Werkstatt durchgeführt. Auch wenn Sie das Fahrzeug über eine andere Versicherung abgesichert haben, müssen Sie umgehend für die Behebung der Schäden sorgen. Die Verrechnung erfolgt dann mit Ihrer Versicherung. Sollten Sie einen Wertminderungsausgleich erhalten, müssen Sie diesen in jedem Fall an den Leasinggeber weiterleiten – dieser wird bei Fahrzeugrückgabe dann mit einberechnet, sollten Sie einen Vertrag mit Restwertleasing abgeschlossen haben. Bei einem unverschuldeten Unfall übernimmt übrigens die Versicherung des Unfallgegners die Kosten für die Wertminderung.

Handelt es sich um einen Totalschaden am Fahrzeug, wird der Leasingvertrag in der Regel aufgelöst. Wenn die Kosten für die Reparatur ihres VW mehr als 60 Prozent des Wiederbeschaffungswerts betragen, hat der Leasingnehmer bei Volkswagen das Recht, den Leasingvertrag innerhalb von drei Wochen nach Kenntnisnahme der Reparatursumme zu kündigen. Sollten Sie davon keinen Gebrauch machen, verpflichten Sie sich, das Fahrzeug unverzüglich reparieren zu lassen.

Wichtig für alle Leasingnehmer: Bei der Versicherung Ihres Leasingfahrzeugs empfiehlt es sich, darauf zu achten, dass eine sogenannte GAP-Versicherung enthalten ist – wie dies zum Beispiel bei der Dienstleistung Volkswagen KaskoSchutz inklusive GAP-Deckung der Fall ist. Denn: Während die Vollkaskoversicherung bei einem selbstverschuldeten Unfall den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs erstattet, kommt die GAP-Deckung auch für eine mögliche Differenz zwischen dem Zeitwert und den insgesamt noch offenen Restbeträgen aus dem Leasingvertrag auf. Es ist nämlich durchaus möglich, dass der Wiederbeschaffungswert – also das, was es kosten würde, ein gleichaltriges Fahrzeug mit gleicher Laufleistung und Ausstattung am zum Zeitpunkt des Schadens zu kaufen – niedriger ausfällt als der Leasing-Restbetrag. Ohne GAP-Schutz müssten Sie als Leasingnehmer für diese Differenz aufkommen

Leasing Volkswagen

Bei Diebstahl des Leasingfahrzeugs gilt: Beide Vertragspartner haben das Recht, den Leasingvertrag zum Ende des Vertragsmonats zu kündigen. Die Vollkaskoversicherung kommt dann für die Kosten auf, bezahlt aber auch hier nur für den Wiederbeschaffungswert. Auch hier ist also eine GAP-Deckung sinnvoll. Wichtig: Eine umgehende Anzeige bei der Polizei ist Pflicht. Außerdem müssen Sie schnellstmöglich die Versicherung und die Volkswagen Leasing informieren.

Die Leasing-Rückgabe.

Rechtzeitig vor dem Ende der Vertragslaufzeit vereinbaren Sie mit Ihrem Händler einen Termin für die Fahrzeugrückgabe. Hatten Sie – wie bei VW für Privatkunden üblich – einen Kilometerleasing-Vertrag, wird bei Vertragsende der Kilometerstand geprüft und die Mehr- oder Minderkilometer berechnet. Sollten Sie maximal 2.500 Kilometer mehr oder weniger gefahren sein, als im Leasingvertrag vereinbart, wird dies nicht in die Rechnung einbezogen.  In jedem Fall begutachtet der Händler außerdem den Zustand des Fahrzeugs – bei normaler Abnutzung kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Mehr dazu erfahren Sie in den folgenden Abschnitten. Bei Volkswagen ist der Prozess der Fahrzeug-Rückgabe am Vertragsende übrigens DEKRA-zertifiziert. Einen genauen Einblick in die Beurteilung von Schäden erhalten Sie in unserem Schadenkatalog.

Leasing T-Roc

Normale Abnutzung des Leasingfahrzeugs liegt dann vor, wenn das Fahrzeug Gebrauchsspuren aufweist, die dem Alter und der Laufleistung entsprechen, das Auto bei Vertragsende ansonsten aber keine Schäden hat. Zu den Gebrauchsspuren zählen dabei beispielsweise leichte Kratzer, laufleistungsbedingte Steinschläge bis zu 2 mm Durchmesser und leichte Abschürfungen im Innen- und Kofferraum – Spuren, die beim normalen Gebrauch eines Fahrzeugs über einen längeren Zeitraum naturgemäß auftreten. Auch Verschleißerscheinungen wie Abnutzung von Bremsen oder Zündkerzen sind Teil der normalen Abnutzung. Diese wurden bei der Berechnung des Restwerts bereits einkalkuliert und sind daher Vertragsbestandteil. Dies gilt jedoch nicht, wenn Verschleißteile bei der Rückgabe des Leasingfahrzeugs so sehr abgenutzt sind, dass sie ersetzt werden müssen. Faustregel: Verschleiß oder Beschädigungen, die bei der Hauptuntersuchung als Mangel gelten, werden nicht akzeptiert.

Leasing Abnutzung

Weist das Leasingfahrzeug erhebliche Gebrauchsspuren auf, die nicht dem Kilometerstand und dem Alter entsprechen, mindert dies den Wert des Fahrzeugs. Das Leasingfahrzeug darf bei der Rückgabe zwar normale Gebrauchsspuren aufweisen, nicht jedoch Mängel oder Schäden. Dazu zählen beispielsweise Lackschäden bis zur Grundierung, nicht behobene Unfallschäden oder Brandlöcher im Innenraum. In diesen Fällen muss der Leasingnehmer für die Instandsetzung der Schäden aufkommen. Nicht zahlen muss er dagegen die Behebung der akzeptierten Gebrauchsspuren.

Auch fällige Ölwechsel oder Wartungen und Inspektionen werden bei der Rückgabe nicht akzeptiert. Wenn die Inspektion im Monat der Rückgabe fällig ist oder nach Kilometerintervall in weniger als 1000 Kilometern durchgeführt werden muss, trägt der Leasingnehmer die Kosten, sofern er nicht einen Wartungs- und Verschleißreparaturen-Service der Volkswagen Leasing GmbH abgeschlossen hat.

Mehr Informationen zur Leasingfahrzeug-Rückgabe bei VW erhalten Sie im interaktiven 3D-Schadenkatalog oder in dieser Broschüre:

Leasing Rückgabe

Bei der Berechnung der Mehr- und Minderkilometer wird Ihnen bei VW eine Toleranz von 2.500 Kilometern zugestanden. Sind Sie über 2.500 Kilometer mehr oder weniger gefahren als bei Vertragsabschluss angegeben, werden diese Kilometer gemäß des im Leasingvertrag festgelegten Satzes nachberechnet: Bei zu hoher Kilometeranzahl müssen Sie nachzahlen, bei geringerer Kilometeranzahl in Höhe von bis zu 10.000 Kilometern erhalten Sie Geld zurück. Minderkilometer über 10.000 werden nicht vergütet.

Leasingbörse

Leasingangebote finden.

Leasingfahrzeuge von Volkswagen können Sie ganz einfach online oder im Autohaus vor Ort finden. VW-Händler bieten übrigens regelmäßig günstige Sonderkonditionen an – informieren Sie sich im Autohaus vor Ort.

Beim Neuwagenleasing wählen Sie wie beim Neuwagenkauf ein Modell aus und bestimmen anschließend Motor, Lackierung, Felgen, Interieur und Sonderausstattung. Wenn Sie Ihr neues Auto kurzfristig leasen möchten, können Sie sich auch unter den verfügbaren Neuwagen beim Händler oder bei der online Autosuche umsehen.

Leasingangebote

Wer einen Gebrauchtwagen leasen möchte, findet bei der Autosuche im Internet ebenfalls zahlreiche Angebote: Vom up! über Golf, Polo, Arteon, Tiguan, Passat und T-Roc bis zum Touareg sind hier alle Modelle vertreten. Filtern Sie die Gebrauchtwagenangebote von VW nach Modell, Preis, Erstzulassung, Ausstattung, Kilometerstand, Kraftstoff und Ort. Mit der Detailsuche können Sie Ihre Wünsche sogar noch genauer definieren und sich beispielsweise nur Jahreswagen anzeigen lassen, Leistung und Hubraum festlegen oder nach einer bestimmten Farbe suchen. Anschließend können Sie mit dem Leasingrechner direkt sehen, wie hoch die Leasingrate bei den gewünschten Konditionen ausfallen würde. Selbstverständlich finden Sie auch beim VW-Händler vor Ort zahlreiche Gebrauchtwagen-Angebote, bei denen Leasing möglich ist.

Kleinwagenleasing: Leasingangebote unter 100 Euro.

Leasing ist auch für Privatleute mit geringerem Monatsbudget geeignet. Je nach Modell kann die Leasingrate dabei sogar unter 100 Euro pro Monat liegen – selbst wenn Sie keine Sonderzahlung (umgangssprachlich auch Anzahlung genannt) leisten. Auch bei Volkswagen finden Sie immer wieder Angebote für Leasing ohne Anzahlung unter 100 Euro, beispielsweise wenn Sie einen gebrauchten Kleinwagen leasen oder wenn Sie begrenzt verfügbare Aktionsangebote wie die Wechselprämie oder die Umweltprämie in Anspruch nehmen. Die Tabelle unten zeigt Ihnen exemplarisch zwei Leasingbeispiele unter 100 Euro: einen gebrauchten VW up! ohne Anzahlung und einen neuen VW Polo mit Anzahlung. Sprechen Sie Ihren Händler vor Ort auf vergleichbare Angebote an.

Modell
up! take up! 1.0 l 44kw (60 PS) 5-Gang
Polo Trendline 1,0 l 48 kW (65 PS) 5-Gang (Neuwagen)
Verbrauchs- und Effizienzangaben
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,5 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 105 g/km; Effizienzklasse: C1
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,8 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 109 g/km; Effizienzklasse: B1
Kaufpreis
6.899,00 €
13.655,00 €
Erstzulassung
01.2016
Neuwagen
Kilometerstand
37.215 km
 - 
Laufzeit
48 Monate
48 Monate
Jährliche Fahrleistung
10.500 km
10.000 km
Sonderzahlung
-
3.500,00 €
Sollzinssatz (gebunden) p.a.
5,24 %
3,48 %
Effektiver Jahreszins
5,24 %
3,48 %
Gesamtbetrag
4.416,00 €
7.436,00 €
monatliche Leasingrate
92,00 €2,3
82,00 €2,3
Dieses Fahrzeug konfigurieren
 - 
Vergleichbare Gebrauchte finden


 
Leasing FAQ

Fragen & Antworten zum Leasing.

Für Selbstständige lohnt sich Fahrzeugleasing zwar besonders, da sie die Leasingraten sofort als Betriebsausgaben steuerlich geltend machen können. Aber auch für Privatleute ist Leasing eine attraktive Alternative zum Barkauf oder der Fahrzeugfinanzierung. Wenn Ihnen der Besitz eines Fahrzeugs weniger wichtig ist und sie gerne von Zeit zu Zeit auf ein neueres Modell umsteigen, ist Leasing für Sie eine gute Möglichkeit. Sie profitieren dann von konstanten monatlichen Raten und fahren ein Auto mit aktueller Technik ganz ohne Restwertrisiko.

Der Leasingvertrag läuft fest über die vereinbarte Laufzeit. Eine vorzeitige Vertragsauflösung ist frühestens nach 6 Monaten Laufzeit möglich, sofern mit dem Händler Einigung über die finanziellen Voraussetzungen erzielt wird.

Bei Tod, Totalschaden, Verlust oder einer Wertminderung des Fahrzeugs um mehr als 60 Prozent aufgrund eines Schadens hat der Leasingnehmer bis zu 6 Monate nach Abschluss des Leasingvertrags das Recht, einen Aufhebungsvertrag mit dem Leasinggeber zu schließen. Die finanziellen Voraussetzungen müssen Sie in dem Fall mit Ihrem Händler besprechen. Sind die 6 Monate überschritten, besteht in den oben genannten Fällen ein Kündigungsrecht sowohl des Leasinggebers als auch des Leasingnehmers zum Ende eines Vertragsmonats. Darüber hinaus ist eine Kündigung des Leasingvertrags normalerweise nicht möglich – jedoch können Sie unter Umständen mit Ihrem Händler eine Regelung finden, wenn Sie an der Fortführung Ihres Vertrags nicht mehr interessiert sind.

Wenn Sie einen Kilometerleasing-Vertrag abschließen, ist eine gute und realistische Kalkulation der voraussichtlichen Kilometerleistung essenziell. Geben Sie deutlich zu wenige Kilometer an, müssen Sie bei Abgabe des Fahrzeugs mit vergleichsweise hohen Kosten für die Mehrkilometer rechnen. Haben Sie jedoch zu viele Kilometer angegeben, ist dies auch von Nachteil. Denn die Minderkilometer werden nur bis zu einer bestimmten, im Leasingvertrag festgehaltenen Menge vergütet, sodass Sie bei massiver Unterschreitung der Kilometerzahl ebenfalls einen finanziellen Verlust haben. 

Stellen Sie sich dementsprechend vor Abschluss des Leasingvertrags folgende Fragen:

  • Welche Strecke lege ich regelmäßig zurück?
  • Welche Strecken können außer der Reihe während der Laufzeit hinzukommen?
  • Sind Urlaube mit dem Auto geplant?

Wenn dann doch einmal außerhalb dieser Planungen eine längere Fahrt ansteht, kann es sich unter Umständen lohnen, einen Mietwagen zu nehmen.

 

Beim sogenannten Leasing ohne Anzahlung wird die Sonderzahlung, die üblicherweise bei Vertragsabschluss fällig wird, auf die monatliche Leasingrate umgelegt. Das bedeutet: Wenn Sie keine Sonderzahlung leisten können oder möchten, sind die laufenden Kosten für Sie höher. Das ist vor allem für jene Leasingnehmer attraktiv, die zu Beginn kein Eigenkapital zur Verfügung haben.

Vor Abschluss des Leasingvertrags prüft der Leasinggeber Ihre Bonität – denn er muss sich darauf verlassen können, dass Sie die Leasingraten zuverlässig zahlen können. Daher holt der Leasinggeber zunächst eine Schufa-Auskunft ein. Fällt die Bewertung der Schufa positiv aus, prüft der Leasinggeber als nächstes Ihr monatliches Einkommen sowie andere bestehende Verpflichtungen wie laufende Ratenkredite oder Unterhaltszahlungen – denn die Schufa gibt lediglich Auskunft über die Zahlkraft in der Vergangenheit. Gehalt und Verpflichtungen dagegen geben dem Leasinggeber Aufschluss über die zukünftige Bonität.

Als Leasingnehmer sind Sie verpflichtet, das Leasingfahrzeug ausreichend gegen Schäden zu versichern. Bei einem Leasingvertrag über die Volkswagen Leasing GmbH ist dabei zusätzlich zur gesetzlichen Haftpflicht auch eine Vollkaskoversicherung vorgeschrieben. Diese können Sie zum Beispiel direkt bei Abschluss des Leasingvertrags über die Volkswagen Versicherungs AG abschließen. Hier finden Sie mehr Informationen über unsere Autoversicherung.

Wenn Sie sich gegen solche Risiken absichern möchten, ist es ratsam, bei Antritt des Leasingvertrags eine Leasingratenversicherung abzuschließen. Diese übernimmt bis zu 12 Monatsraten bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit. Bei Arbeitsunfähigkeit aufgrund von Krankheit zahlt die Versicherung ab der 6. Krankheitswoche bis zur Genesung sämtliche Leasingraten. Auch Ihre Angehörigen sind abgesichert, da im Todesfall alle ausstehenden Raten beglichen werden. Hier erfahren Sie mehr über die Leasingratenversicherung.

Kleinere Kratzer und Beulen gehören zur normalen Abnutzung des Leasingfahrzeugs. Sollten die Beschädigungen allerdings über solch eine normale Nutzung hinausgehen, mindert das den Wert des Automobils. In diesem Fall müssten Sie bei Vertragsende den Wertverlust ausgleichen.

Ja, Sie können Ihren VW beim Autoleasing genau wie beim Neuwagenkauf entweder beim Händler oder mit dem Online-Konfigurator frei konfigurieren. Anschließend können Sie sich ein Leasingangebot einholen.

Die Leasingkosten setzen sich aus der Leasingrate, einer eventuellen Sonderzahlung und den Kosten für die optionalen Sonderleistungen wie Servicepakete, Versicherungen oder Leasingratenversicherung. Hinzu kommen bestimmte Einmalzahlungen.

Die Leasingrate ist abhängig vom Wert des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Anschaffung, der Laufzeit, der Kilometerleistung, dem Zinssatz des Anbieters sowie einer eventuellen Sonderzahlung (auch Anzahlung genannt). Anbei zwei Beispielrechnungen zum Neuwagenleasing bei Volkswagen:

Modell (Neuwagen)
Golf Trendline 1,0 l TSI OPF 63 kW (85 PS) 5-Gang
Passat Trendline 1,6l TDI 88kW (120 PS) 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG
Verbrauchs- und Effizienzangaben
Kraftstoffverbrauch kombiniert:  4,8 l/100 km; CO₂-Emission kombiniert: 109 g/km; Effizienzklasse: B1
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,0 l /100 km; CO₂-Emission kombiniert: 106 g/km; Effizienzklasse: A+1
Laufzeit
36 Monate
36 Monate
Jährliche Fahrleistung
15.000 km
15.000 km
Sonderzahlung
3.000,00 €
5.000,00 €
Nettodarlehensbetrag
19.520,00 €
33.665,00 €
Sollzinssatz (gebunden) p.a.
1,12 %
0,17 %
Effektiver Jahreszins
1,12 %
0,17 %
Gesamtbetrag
9.912,00 €
18.140,00 €
monatliche Leasingrate
192,00 €2,3
356,00 €2,3
Dieses Fahrzeug konfigurieren
Vergleichbare Gebrauchte finden

Falls Sie einen Leasingvertrag mit Sonderzahlung (Anzahlung) abgeschlossen haben, wird diese zu Beginn des Leasings vom Händler vereinnahmt. Bei einem Neuwagen können außerdem Überführungskosten von einigen hundert Euro hinzukommen. Diese werden vorab im Vertrag festgehalten. Weiterhin zahlen Sie für die Zulassung des Fahrzeugs. Gerne übernimmt dies Ihr VW Händler für Sie – für Zulassung inklusive Wunschkennzeichen liegen die Kosten je nach Händler bei etwa 150 Euro. Wenn Sie Ihr Fahrzeug selbst zu Ihrem Wohnort bringen und dort anmelden möchten – beispielsweise, weil Sie es bei einem Händler in einem anderen Ort gekauft haben –, benötigen Sie außerdem eine Tageszulassung und ein Überführungskennzeichen inklusive Versicherung. Hierfür müssen Sie mit Kosten in Höhe von insgesamt etwa 50 bis 150 Euro rechnen. Auch diesen Service können Sie direkt bei Ihrem VW-Händler buchen.

Ihre nächsten Schritte