Ultraläufer Denis Wischniewski steht vor seinem blauen VW Golf 7 Variant – Volkswagen Vorgängermodelle
Ultraläufer Denis Wischniewski steht vor seinem blauen VW Golf 7 Variant – Volkswagen Vorgängermodelle
Ultraläufer Denis Wischniewski steht vor seinem blauen VW Golf 7 Variant – Volkswagen Vorgängermodelle
Ultraläufer Denis Wischniewski steht vor seinem blauen VW Golf 7 Variant – Volkswagen Vorgängermodelle

Laufschuhe an und der Tag kann starten

Laufschuhe an und der Tag kann starten

Denis Wischniewski ist deutscher Ultraläufer und Herausgeber des Trail Magazins. Mit der richtigen Ausrüstung und der richtigen Begleitung, auf die er sich jederzeit verlassen kann, ist für den Individualsportler keine Strecke zu weit.

Denis Wischniewski ist deutscher Ultraläufer und Herausgeber des Trail Magazins. Mit der richtigen Ausrüstung und der richtigen Begleitung, auf die er sich jederzeit verlassen kann, ist für den Individualsportler keine Strecke zu weit.

Immer einen Schritt voraus!
Denis Wischniewski

Jeder Mensch hat seine eigene Morgenroutine. Einige beginnen ihren Tag mit einem gemütlichen Frühstück im Bett. Andere wiederum gehen mit ihrem Hund eine schnelle Runde über die Feldmark.

Denis Wischniewski aber zieht seine Laufschuhe an: „Ich mag es total, meinen Tag mit einem Lauf zu beginnen und dafür auch raus in die Berge zu fahren.“ Für den Herausgeber des Trail Magazins gehört die morgendliche Aktivität dazu. Das Laufen, die Natur, die Herausforderung. All das gibt ihm Kraft und bestärkt ihn Kilometer für Kilometer bei seiner Passion – dem Ultrarunning.

Ein blauer VW Golf 7 Variant steht auf einem verschneiten Parkplatz – Volkswagen Vorgängermodelle

Einen Gang höher schalten

Wer denkt, Laufen ist ein simpler Sport – der hat soweit Recht. So sieht es jedenfalls Ultraläufer Denis Wischniewski. „Man benötigt eigentlich wenig“, so der Extremsportler. Doch wenn es über die berühmte 42-Kilometer-Marke hinaus geht, bedarf es mehr als nur ein normales Laufoutfit: „Als Ultraläufer brauche ich eine komplexe Ausrüstung, auf die ich mich total verlassen kann.“ Kein Wunder – bei solchen Distanzen ist es wichtig, optimal mit einem qualitativ hochwertigen Standard vorbereitet und ausgerüstet zu sein. „Deshalb vertraue ich bei meiner Ausrüstung und auch bei meinem Fahrzeug nur auf das Original.“

Volle Power dank idealer Begleitung

Je höher und steiler das Terrain, desto mehr Kraft muss Denis aufbringen. Um ausreichend mit Energie versorgt zu werden, bedarf es natürlich der richtigen Begleitung. Und diese hat ordentlich Power! Der Golf VII R ist ein reines Kraftpaket, welches den Ultraläufer auch bei schwierigen Hürden begleitet. „Ich weiß wie wichtig die richtige Begleitung ist, die einem hilft, die einen unterstützt und immer dabei ist, wenn es auch schwierig wird.“ Damit meint der passionierte Individualsportler nicht nur den Golf, sondern auch seine Familie und Freunde. Diese begleiten ihn und versorgen Denis stets mit Getränken, Snacks und einer ordentlichen Portion Motivation. Echte Teamarbeit!

Ultraläufer Denis Wischniewski läuft an seinem blauen VW Golf 7 Variant vorbei

Optimale Pflege, um Grenzen zu verschieben

„Es ist erstaunlich und faszinierend, zu was der Körper alles fähig ist, sodass Grenzen verschoben werden, wenn Körper und Geist im Einklang sind.“ Der Sportler denkt dabei an seine vielen kilometerlangen und teils sehr anstrengenden Läufe, die er ohne die passende Vorbereitung nicht geschafft hätte. „So wie man sich selbst mit gesunder Ernährung und dem passenden Sport pflegt, so pflegsam sollte man auch mit seinem Auto umgehen.“ Da hat der Ultraläufer natürlich recht. Schließlich wird er stets von seinem starken Golf begleitet. Wenn es um das Wohl seines Fahrzeuges geht, dann verbringt Denis auch gerne mal einen Nachmittag am Wochenende mit der Reinigung des Innenraumes.

Ultraläufer Denis Wischniewski läuft einen verschneiten Berg hinauf
Nahaufnahme von Denis Wischniewskis Fuß auf einem vereisten, nassen Boden
Ich mag den engen Kontakt zur Natur und auch den Kontakt zum Boden.
Denis Wischniewski

Kräfte mobilisieren

„Um als Ultraläufer das Ziel zu erreichen, muss wirklich alles passen. Da muss ich hinten raus alle Kräfte mobilisieren und jeder Schritt zählt.“ Beim Thema „Kontakt zum Boden“ fügt Denis hinzu: „Die richtigen Laufschuhe sind besonders wichtig.“ Genau wie beim Laufen, muss auch sein vierrädriges Gefährt den passenden Grip besitzen. Ob im Sommer auf Asphalt oder im Winter auf Schnee: Der richtige Reifensatz ist das A und O, um sicherer ans Ziel zu kommen.

Schön ist es dann auch, wenn man das Erlebnis im Nachhinein mit Freunden teilen kann.
Denis Wischniewski

Mobiles Büro mit Pferdestärke

Die Berichte für sein Trail Magazin schreibt der Sportler oftmals mobil in freier Natur direkt nach seinen Abenteuern. Schutz und Komfort bietet dafür natürlich das Fahrzeug, welches er problemlos in ein mobiles Büro umwandeln kann.

Denis Wischniewski sitzt mit seiner Begleitung im Kofferraum des blauen VW Golf 7 Variant in einer verschneiten Berglandschaft

Raum für Transport – so müssen Sie auf fast nichts verzichten

Für das technische Equipment, aber auch die schmutzigen Schuhe, bedarf es clevere Transport- bzw. Gepäckraumlösungen. Denis schmunzelt: „Natürlich sind Laptop und matschige Laufschuhe getrennt voneinander verstaut.“

Beruf und Hobby in einem

Und am Ende des Tages? Da erinnert sich Denis an die vielen eindrucksvollen Erlebnisse, die er auf seinen abenteuerreichen Distanzen erlebt hat. Der Ultraläufer ist glücklich darüber, seine Passion gefunden und diese zu seinem Beruf gemacht zu haben.

Ein Freund reicht Denis Wischniewski eine Tasche mit Verpflegung für den Lauf aus dem blauen VW Golf 7 Variant heraus

Flexibler Begleiter

Ob als mobiles Büro, Begleiter für den Sport oder einfach im Alltag: Der Golf 7 macht fast alles mit und hilft Ihnen, wo er kann.

Nahaufnahme von Denis Wischniewskis Zubehör zur Planung seines Laufs

Und mit dem passenden Zubehör können Sie Ihren Volkswagen noch genauer auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche abstimmen.

Leider ist Ihr Browser veraltet.

Wir empfehlen Ihnen eine neuere Version oder einen alternativen Browser zu verwenden, um die volle Funktionalität unserer Seite zu erhalten.