Golf als Ikone des digitalen Zeitalters
Golf als Ikone des digitalen Zeitalters
Golf als Ikone des digitalen Zeitalters
Golf als Ikone des digitalen Zeitalters
Technologie

Der Golf – Eine Ikone im digitalen Zeitalter

Technologie

Der Golf – Eine Ikone im digitalen Zeitalter

Text von Redaktion loved GmbH
Fotografie von Volkswagen Aktiengesellschaft

Seit 45 Jahren schreibt der Golf Erfolgsgeschichte. Er ist eine Ikone und als solche unverwechselbar. Das gilt auch für den Golf in der achten Generation. Sein prägnanter Charakter ist geblieben, doch seine DNA ist auf die Neuzeit und Zukunft ausgerichtet. Das liegt nicht nur an dem noch dynamischeren Design und einer vielfältigen Antriebsauswahl – hinsichtlich der technischen Innovationen und des Komforts insbesondere in der zweiten Sitzreihe setzt der Golf neue Maßstäbe in seiner Klasse.

Text von Redaktion loved GmbH
Fotografie von Volkswagen Aktiengesellschaft

Seit 45 Jahren schreibt der Golf Erfolgsgeschichte. Er ist eine Ikone und als solche unverwechselbar. Das gilt auch für den Golf in der achten Generation. Sein prägnanter Charakter ist geblieben, doch seine DNA ist auf die Neuzeit und Zukunft ausgerichtet. Das liegt nicht nur an dem noch dynamischeren Design und einer vielfältigen Antriebsauswahl – hinsichtlich der technischen Innovationen und des Komforts insbesondere in der zweiten Sitzreihe setzt der Golf neue Maßstäbe in seiner Klasse.

Das digitale Cockpit

Wenn man einsteigt, wird sofort deutlich, wie dem Golf der Sprung in die Moderne umfänglich gelungen ist. Die Instrumentenanzeige und die Online-Infotainmentsysteme verschmelzen zu dem optional erhältlichen digitalen Cockpit. Eine durchgehende Leiste verbindet zwei Bildschirme, die nebeneinander eine enorme Breitenwirkung entfalten. Hier zieht Volkswagen alle Register: Touch-Flächen und die optionale Sprachsteuerung ermöglichen eine intuitive Bedienung. Weiter kann der „digitale Arbeitsplatz“ mit dem 25,4 Zentimeter großen Top-Navigationssystem „Discover Pro“ zum Innovision Cockpit ausgebaut werden – ein Novum in dieser Preisklasse. Die Einstellungen auf den Displays lassen sich vielfältig und weitreichend personalisieren. Sie werden dann im Fahrzeug und in der persönlichen Cloud gespeichert. Bei einem Fahrer- oder Fahrzeugwechsel können die Daten einfach mitgenommen werden. Teilen sich mehrere Personen dasselbe Fahrzeug, beispielsweise in der Familie, kann jeder Fahrer unmittelbar seine individuellen Einstellungen abrufen. Zudem ist es möglich, die Daten in einen Volkswagen mit gleicher digitaler Ausstattung mitzunehmen.  

Instrumentenanzeige und Infotainmentsysteme verschmelzen zum digitalen Cockpit.
Infotainmentsysteme sind Teil des digitalen Cockpits.
Die digitale Instrumentenanzeige ist Teil des Innovision Cockpits.
Touch-Tasten für die Lichteinstellungen und ein Multifunktionslenkrad mit optionalem Voice-Button zur Sprachsteuerung komplettieren das digitale Cockpit.
Der neue Golf als Ikone des digitalen Zeitalters.

Vernetzung auf hohem Niveau

Hinzu kommt, dass der Golf ab sofort serienmäßig mit einer Online-Connectivity-Unit (OCU) mit integrierter eSIM ausgestattet ist. Das heißt: Online, um zusätzlich aktuelle Informationen abzufragen. Auf dem Navi erscheinen entlang der Route „Points of Interest“ wie Restaurants, Cafés und Shops samt Bewertung und Telefonnummer – per Bluetooth-Schnittstelle und gekoppeltem Smartphone kann direkt ein Tisch im favorisierten Restaurant für den Abend reserviert werden.

Der Golf erweist sich aber nicht nur als digitale Komfortzone, sondern auch als Innovator für ein neues Level der Verkehrssicherheit: Als erster Volkswagen kann er im Rahmen der Systemgrenzen mit anderen Fahrzeugen in seiner Umgebung kommunizieren. Die Car2X-Funktion ermöglicht einen direkten Informationsaustausch, um herannahende Gefahrensituationen möglichst früh zu erkennen. Im Umfeld von 800 Metern können Verkehrssignale und -warnungen erfasst und mit anderen Car2X-Modellen in der Umgebung geteilt werden. Hier entsteht eine völlig neue Schwarmintelligenz.

Assistenzsysteme sorgen für ein neues Level der Verkehrssicherheit.
Golf als Ikone des digitalen Zeitalters.

Nachhaltige Technologien

Im Golf steckt noch viel mehr. So sind verschiedene Technologien auch noch zu einem späteren Zeitpunkt freischaltbar. Wer sich im Nachhinein für die automatische Distanzkontrolle (ACC), den Fernlichtassistenten (Light Assist), die Navigation oder die Alexa-Sprachbedienung entscheidet, kann sich mit seiner Volkswagen ID bei Volkswagen We anmelden und ein kostenpflichtiges „We Upgrade“ durchführen. Danach sind die jeweiligen Funktionen im Fahrzeug nutzbar. Gleiches gilt für Software-Updates und App-Erweiterungen für das jeweilige Infotainmentsystem. So garantiert der Golf einen Werterhalt, der über den gewöhnlichen Lebenszyklus eines Fahrzeugs hinausgeht.

 

Komfort auch in der zweiten Reihe

Der Komfortfokus richtet sich beim Golf auch auf die zweite Sitzreihe. Hier soll es den Mitfahrern an nichts fehlen: Erstmals ist Climatronic für die Rückbank optional erhältlich, so dass jeder Fahrzeuginsasse sein individuelles Wohlfühlklima einstellen kann. Die Interieur-Ambientebeleuchtung erreicht auch die Rückbank und sorgt hier mit bis zu optionalen 30 Farbvarianten für die gewünschte Stimmung. Weiter soll auch in der zweiten Reihe mit der digitalen Vernetzung nicht Schluss sein – zwei USB-Slots bieten zusätzliche Lademöglichkeiten.

Der Golf präsentiert sich erneut als Paradebeispiel dafür, wie Volkswagen innovative Technologien und hohe Komfortstandards vielen Menschen zugänglich macht. Die Individualisierungsoptionen sind noch umfänglicher. Zusätzlich wartet der Golf bereits in der Basisversion mit dem schlüssellosen Startsystem „Keyless Start“ auf. Mit einem optionalen „Mobile Key“ wird sogar der klassische Fahrzeugschlüssel durch kompatible Smartphones ersetzt. Via „We Connect“-App kann der „Mobile Key“ generiert und autorisiert werden. Somit bricht mit der achten Generation der Ikone eine neue Ära der Mobilität an.

/ Februar 2020

Leider ist Ihr Browser veraltet.

Wir empfehlen Ihnen eine neuere Version oder einen alternativen Browser zu verwenden, um die volle Funktionalität unserer Seite zu erhalten.