Hobbyhandwerker Matthew blickt im Hafen in die Ferne

Der Traum vom eigenen Boot

Hobbyhandwerker Matthew nutzt jede freie Minute, um mit seinem Taigo an den Hafen zu fahren und an seinem Boot zu werkeln.

Aus Liebe zum Wasser
Ein Mann sitzt auf einem Poller im Hafen und blickt hinaus aufs Meer
Ein roter VW Taigo mit Dachbox fährt durch den Hafen

Die Sonne strahlt, der Himmel ist blau und es weht ein leichter Wind – perfekte Bedingungen für eine „Bastelstunde“ am Wasser. Matthew fährt gleich nach der Arbeit los. Sein treuer Wegbegleiter, der Taigo, bringt ihn an den Hafen, vorbei an den Bootsanlegestellen und Hafenkränen bis zur kleinen Werft, wo das Segelboot steht, das er von seinem Vater geschenkt bekam. „Ich war schon immer gern im oder auf dem Wasser. Früher als kleines Kind bin ich ständig schwimmen gegangen. Dann folgte das Rudern, das Surfen und danach bin ich oft mit meinem Vater auf seinem Segelboot unterwegs gewesen. Ich liebe die Meeresluft, das Wasser und das Gefühl, sich einfach von den Wellen tragen zu lassen und nur dorthin zu schippern, wo der Wind mich hinträgt. Ganz ohne Ziel“, sagt er und blickt lächelnd hinaus aufs Meer.

Mein Zuhause ist dann überall dort, wo der Anker fällt.
Matthew

Vor einigen Monaten hat Matthews Vater ihm sein altes Segelboot geschenkt. „Er ist mittlerweile zu alt, um das Boot in Schuss zu halten. Jetzt möchte ich das machen. Das Schiff ist zwar schon ganz schön in die Jahre gekommen, aber ich möchte es gern erhalten. Daran hängen so viele Erinnerungen – ein neues Boot könnte das nicht bieten“, erklärt Matthew. Seitdem verbringt er seine Freizeit gern im Hafen, um das Schiff wieder fahrtüchtig zu machen.

Alles an Bord

„Heute schneide ich ein paar Teile aus einer alten Stahlkonstruktion zurecht, die mir ein Freund mitgebracht hat.“ Matthew öffnet die Dachbox auf seinem roten Taigo und holt ein großes Tau sowie verschiedene Werkzeuge heraus. „Am liebsten räume ich die Materialien in die Dachbox oder den Anhänger, dann bleibt der Kofferraum sauber.“ Ob im Anhänger, in der Dachbox oder direkt im Fahrzeuginnenraum – der Taigo samt Zubehörprodukten bietet viel Stauraum für Matthews Werkzeuge. „Ein neues Tau habe ich auch gefunden, jetzt kann ich endlich das alte austauschen“, sagt der Hobbyhandwerker voller Vorfreude und entwirrt das verdrehte Seil.

Energiegeladen durchstarten

Bevor er sich ans Werk macht, holt Matthew einen Thermobecher aus seinem Volkswagen, in dem er sich einen heißen Kaffee mitgebracht hat. „Ich tanke kurz noch ein bisschen Energie auf, dann kann es losgehen. Meine Kolleginnen und Kollegen fragen mich oft, wie ich nach der Arbeit noch so motiviert sein kann. Aber mit der richtigen Menge Energie ist das kein Problem. Mit einer vollen Batterie kommt man eben ans Ziel“, sagt er zwinkernd und klopft liebevoll auf die Motorhaube seines Taigo.

Bootsbauer Matthew trinkt Kaffee aus seinem VW Fanartikel Thermobecher
Ein Fahrer steht an seinem roten Taigo mit VW Dachbox – Volkswagen Transport
Kreative Auszeit

Direkt neben der kleinen Werft stehen Matthews Boot und das Stahlteil, das er zerteilen möchte. „Das handwerkliche Arbeiten ist der perfekte Ausgleich zu meinem Bürojob. Eigentlich wollte ich einen handwerklichen Beruf ergreifen, bin dann aber doch in der IT-Branche gelandet. Aber dafür kann ich meine Kreativität jetzt in der Freizeit ausleben.“ Er setzt sich die Schutzbrille auf und zieht die Handschuhe an, um sich voller Tatendrang ans Werk zu machen. Geschickt flext Matthew den großen Stahlklotz in kleinere Elemente. Die Funken sprühen munter und strahlen so viel Energie aus, wie der Bootsbauer bei seiner Arbeit.

Volle Kraft voraus
Der Hobbyhandwerker verstaut seine Arbeitskleidung in einer Tasche, im Hintergrund steht sein Segelboot
Bald tausche ich mein geliebtes Auto für ein paar Wochen gegen das Boot und die Straße gegen das Meer.
Matthew

Nach getaner Arbeit betrachtet der Handwerker stolz die Stahlteile, die er aus dem großen Klotz gefertigt hat. „Damit kann ich im Innenraum des Boots einige verrostete Teile ersetzen“, sagt er zufrieden. Matthew räumt das Werkzeug wieder zusammen und verstaut seine Arbeitsklamotten in der Gepäckraumwanne. „An Land bin ich gern modern unterwegs, deswegen habe ich mir auch einen Neuwagen gekauft. Ich genieße den Komfort, den das Auto bietet. Aber auf dem Wasser bin ich lieber etwas traditioneller. Außerdem hat man damit zumeist Vorfahrt, denn auf der Wasserstraße gilt: Segelkraft vor Motorkraft“, sagt Matthew grinsend.

Matthew spaziert gut gelaunt durch den Hafen

Leben für die Passion

Leben für die Passion

Der stolze Bootsbesitzer streicht über den Rumpf seines Schiffs

Bevor Matthew nach Hause fährt, geht er zu seinem aufgebockten Boot und schaut am gewaltigen Rumpf nach oben. Gedankenverloren streicht er über das raue, gebogene Holz. „Ich freue mich schon, wenn ich es bald wieder zu Wasser lassen kann.“ Sein Blick schweift durch den Hafen und über die anderen Boote, die sanft im Wasser wiegen. „Dann bin ich der Kapitän und die Reisen können starten.“

Ein Mann sitzt im Hafen bei den Booten und schaut verträumt aufs Meer
Wo geht Ihre Reise hin?

Ob Service, Zubehör oder Ersatzteil: Wir informieren Sie über spannende Produkte und wissenswerte Fakten rund um Ihren Volkswagen. Sie möchten mehr über Artikel für Ihren Taigo erfahren? Auch dazu finden Sie bei uns Informationen.

Disclaimer von Volkswagen AG

Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis. Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
Die angegebenen Verbrauchs-und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Am 1. Januar 2022 hat der WLTP-Prüfzyklus den NEFZ-Prüfzyklus vollständig ersetzt, sodass für nach diesem Datum neu typgenehmigte Fahrzeuge keine NEFZ-Werte vorliegen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs-und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich seit dem 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter https://www.volkswagen.de/wltp. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de/co2 erhältlich ist.