Eine Frau sitzt im VW und überprüft die Trainingsinformationen der Driving Experience VW
2

Media Welt

Tipps & Tricks und Impressionen

1.
ID.3 Pure PerformanceStromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 12,9; CO2-Emission in g/km: kombiniert 0; Effizienzklasse: A+++.
ID.3 Pro: Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 13,7; CO2-Emission in g/km: kombiniert 0; Effizienzklasse: A+++.
ID.3 Pro Performance:
 Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 13,7; CO2-Emission in g/km: kombiniert 0; Effizienzklasse: A+++.
ID.3 Pro S: Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 14,0; CO2-Emission in g/km: kombiniert 0; Effizienzklasse: A+++.  *Der ID.3 Pure Performance ist vorübergehend nicht mit einer individuellen Ausstattung bestellbar.

Tipps & Tricks und Impressionen

In kurzen Videos und Bildern haben wir wertvolle Infos sowie Tipps & Tricks rund um Ihr Modell für Sie zusammengestellt. Reinschauen lohnt sich.

Car Explainer

Volkswagen einfach erklärt

Noch Fragen?

Kein Problem. In unserem Bereich Car Explainer werden die Top Volkswagen Features einfach und verständlich erklärt. Wissenswertes aus der Welt von Volkswagen erklärt in Video-Tutorials und bildlichen Kurzerklärungen.

Alle Features

Tipps & Tricks

Sicher fahren

Richtig reagieren zu können und Gefahrenmomente zu meistern – zu jeder Jahreszeit und bei unterschiedlichen Straßenverhältnissen – das ist das Hauptziel der Volkswagen Fahrtrainings.

Eine optimale Sitzposition ist Grundlage und Voraussetzung für sicheres, entspanntes und sportliches Fahren sowie für schnelle Reaktionen in Gefahrensituationen.

Antriebskonzepte
  • Eine Visualisierung des Antriebskonzept Frontantrieb

    Frontantrieb

  • Eine Visualisierung des Antriebskonzept Heckantrieb

    Heckantrieb

  • Eine Visualisierung des Antriebskonzept 4MOTION-Antrieb

    4MOTION-Antrieb

Elektronische Regelsysteme

ABS

Antiblockiersystem
Kann das Blockieren der Räder beim Bremsen verhindern. Trotz hoher Bremswirkung bleiben Spurstabilität und Lenkbarkeit erhalten.

EBV

Elektronische Bremskraftverteilung
Kann ein Überbremsen der Hinterräder verhindern, bevor das ABS eingreift oder wenn das ABS aufgrund einzelner Fehlerzustände außer Funktion ist.

ASR

Antriebsschlupfregelung
Kann das Durchdrehen der Antriebsräder verhindern z. B. auf Eis oder Schotter durch Eingriff in das Bremssystem und das Motormanagement.

BA

Bremsassistent
Erkennt durch seine Sensorik (Bremsdruckanstieg und -höhe über die Zeit) den Versuch der Notbremsung und kann den vollen Bremsdruck aktivieren. Damit erreichen auch untrainierte oder von einer Gefahrensituation überraschte Fahrer die bestmögliche Fahrzeugverzögerung.

EDS

Elektronische Differenzialsperre
Ermöglicht das Anfahren bei unterschiedlich griffigen Fahrbahnbedingungen durch Abbremsen des durchdrehenden Rades.

MSR

Motorschleppmoment​regelung
Kann verhindern, dass die Antriebsräder beim plötzlichen Gas wegnehmen durch eine zu große Motorbremswirkung Haftung verlieren.

ESC

Elektronisches Stabilisierungsprogramm
Kann durch gezielten Eingriff in das Bremssystem, Motormanagement und Getriebesteuerung (bei Automatikgetrieben und DSG) ein mögliches Schleudern des Fahrzeuges in schwierigen Fahrsituationen verhindern bzw. beeinflussen, versucht Überreaktionen des Fahrers auszugleichen und hilft instabile Fahrzustände zu vermeiden.

ESC – Elektronisches Stabilisierungsprogramm

Das elektronische Stabilisierungsprogramm (ESC) beeinflusst die Fahrdynamik in Kurven. Anhand von Sensorik-Daten kann das elektronische Stabilisierungsprogramm einen instabilen Fahrzustand erkennen und errechnet in Sekundenbruchteilen die richtige Gegenmaßnahme. Es entlastet den Fahrer, vermeidet Überreaktionen des Fahrers und mindert somit das Unfallrisiko. Es stellt einen erheblichen Sicherheitsgewinn dar.

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns darauf, Sie bei einer unserer Experiences begrüßen zu dürfen. Unsere Kollegen stehen Ihnen zur Beratung und für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Volkswagen AG Disclaimer

2.
Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.
  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis.

    Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

    Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

    Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

    Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.