Christian vor einem Regal

Christina hat Power

Christina hat Power

Während der Corona-Pandemie arbeitete Christina Zschenderlein weiterhin im Supermarkt und betreute als alleinerziehende Mutter ihre Kinder beim Homeschooling. Für ihren Einsatz wurde sie nun in den #Heldenkader berufen.

Die Arbeit, den Haushalt und die Kinder unter einen Hut bekommen? Für Christina Zschenderlein der ganz normale Wahnsinn. Sie ist alleinerziehende Mutter von zwei Kindern im Alter von neun und zwölf Jahren und arbeitet in einem Supermarkt in der Nähe von Mönchengladbach. Als während der Corona-Pandemie die Schulen geschlossen wurden, unterrichtete die 39-Jährige ihre Kinder von zu Hause aus – und leistete trotzdem das gewöhnliche Arbeitspensum. Mit der Berufung in den Heldenkader und der Einladung zum EM-Finale 2021 nach London danken Volkswagen und der DFB ihr, stellvertretend für Millionen andere Mütter und Väter, für diesen starken Einsatz.

„Ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich in den Heldenkader berufen wurde“, freut sich Zschenderlein. Das hat sie ihrem Neffen Ben zu verdanken. „Christina ist eine Heldin, wie sie ihr Leben so meistert, Hut ab. Also habe ich sie nominiert“, erklärt der 26-Jährige. Zschenderlein schmunzelt. „Eigentlich müsste Ben nächstes Jahr zum EM-Finale, da ich ohne ihn aufgeschmissen gewesen wäre.“ Während sie für Nachschub in der Lebensmittel-Lieferkette sorgte und dafür zahlreiche Überstunden leistete, passte Ben regelmäßig auf ihre Kinder auf. „Toll, dass er mich nominiert hat, ich freue mich tierisch“, sagt Zschenderlein. Sie drückt keinem bestimmten Verein die Daumen, findet Europa- und Weltmeisterschaften aber klasse. „Da bin ich dann großer Deutschland-Fan und schaue die Spiele mit Freunden und Nachbarn. Aber im Stadion war ich noch nie.“ Wird höchste Zeit, dass sich das ändert.

Zwischen Überstunden
und Homeschooling

„Als die Corona-Pandemie begann und die Schulen geschlossen wurden, wusste ich nicht, wie ich mich gleichzeitig um meine Kinder und den Lebensunterhalt kümmern sollte“, erzählt Zschenderlein. Nicht arbeiten war keine Option. Zuvor war die gelernte Kauffrau für Groß- und Außenhandel wegen eines Bandscheibenvorfalls lange ausgefallen. „In dieser speziellen Zeit wollte ich meine Kollegen nicht alleine lassen, habe die Zähne zusammengebissen und 150 Prozent gegeben – auch, weil Corona jeden von uns betrifft.“ Sie war da, jeden Tag, immer einsatzbereit, stets mit einem offenen Ohr für die teilweise. verunsicherten Menschen. Einige wollten nicht akzeptieren, dass manche Produkte rationiert werden mussten, andere weigerten sich, eine Maske zu tragen. „Teilweise standen Kunden weinend vor mir, weil sie kein Toilettenpapier oder keine Nudeln bekamen“, erinnert sich Zschenderlein.

Vorfreude aufs EM-Finale

Gleichzeitig musste sie ihre Kinder zu Hause unterrichten. „Ich werde ihnen den Stoff nie so gut vermitteln können wie ein Lehrer. Aber ich habe mein Bestes gegeben.“ Dazu kam die Angst, sich selbst mit dem Coronavirus anzustecken. „Im Supermarkt ist es unvermeidlich, mit Menschen in Kontakt zu treten oder Waren mit den Händen zu berühren“, sagt sie. Umso wichtiger ist es ihr, unnachgiebig zu sein, wenn Kunden die Maskenpflicht ignorieren. „Ich hoffe sehr, dass sich die Situation bald entspannt, auch im Hinblick auf die Europameisterschaft.“

Zschenderlein träumt von einem EM-Finale zwischen Deutschland und Italien und freut sich, mit den anderen Heldinnen und Helden durch London zu streifen: „Ich kann es kaum abwarten. Mein erstes Stadionerlebnis ist ein EM-Finale in Wembley. Besser geht es nicht.“

Weitere Artikel

Das ist unser #Heldenkader!

Es gab zahlreiche, bewegende Bewerbungen, die prominent besetzte Jury hat angeregt diskutiert und sich nun entschieden. Volkswagen und der DFB sind froh, diese 23 Heldinnen und Helden zum EM-Finale nach London einzuladen.

Warum Andrea eine Heldin ist

In der Corona-Pandemie erlitt die Kinder- und Jugendpsychiaterin Andrea Redbrake-Bennert eine Herzkrankheit – die Therapie ihrer Patienten setzte sie trotz Erkrankung fort. Für ihr Engagement wurde sie nun in den #Heldenkader berufen.

Ein Rolf für alle Fälle

In der Corona-Pandemie kümmerte sich Altenpfleger Rolf Kisser um die Pflege seiner Wachkoma-Patienten, obwohl er selbst zur Risikogruppe gehört. Für sein Engagement wurde er nun in den #Heldenkader berufen.

Best-of DFB-Pokal 2019/20

Der FC Bayern München gewinnt zum 20. Mal den DFB-Pokal. So weit, so gut. Überraschungen gab es dennoch viele. Ein Rückblick auf die packendsten und emotionalsten Momente im diesjährigen Pokalwettbewerb.

Volkswagen AG Disclaimer

  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis.

    Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

    Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

    Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

    Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.