Freunde schauen online zusammen Fußball

Wie ich mit Freunden ein Fußballfest feiere

Wie ich mit Freunden ein Fußballfest feiere

Wenn ich das Bundesligageschehen derzeit schon nicht im Stadion oder am Stammtisch erleben kann, muss ich eben erfinderisch sein. Und ich habe eine spitzenmäßige Idee …

Allen Unkenrufen zum Trotz: Es hat nur zwei Spieltage gebraucht und mein Biorhythmus hat sich wieder auf Bundesliga und aufs Fansein eingestellt. Das fällt mir aktuell besonders leicht. Denn diese Woche ist eine englische Woche. Die sind für uns Fans ja immer bestes Entertainment. Unser Verein spielt dreimal in sieben Tagen. Zeit für eine Siegesserie. Zeit für eine Aufholjagd. Zeit fürs Konkurrenzabschütteln. Aber auch Zeit, um endlich wieder den Spieltag mit Freunden zu erleben.

Es geht Schlag auf Schlag im Saisonendspurt. Aber nicht nur dort, auch in meinem Fanherzen. Was für ein emotionales Auf und Ab. Erster Spieltag: pure Vorfreude. Zweiter Spieltag: leichte Ernüchterung. Und nun, würde ich so gerne – wie sonst auch – mit ein paar Freunden das Spiel anschauen. Mit Kalauern und Schenkelklopfern. Mit Dampfplauderei und Frotzeleien.

Ich habe auch eine Idee, wie das klappen könnte. Wie ich trotz Kontaktbeschränkungen meine Freunde einbeziehe, an der Stimmungsschraube drehe und einen Hauch von Stammtisch-Feeling und Stadionatmosphäre in mein Wohnzimmer zaubere. Per Videochat natürlich! Hat ja gerade Hochkonjunktur. Warum nicht also auch zum gemeinsamen Fußballschauen nutzen?

In bester Gesellschaft

Kurzerhand lade ich drei Kumpels ein zur  Bundesligakonferenz. Die Regeln sind einfach. Alle versammeln sich in Trikot und Schal vor der Webcam. Vier Freunde, vier unterschiedliche Lieblingsklubs. Zwei von unseren Teams spielen Dienstag, zwei am Mittwoch. Wird einer unserer Vereine in der Konferenz gezeigt, kommentiert der jeweilige Fan des Teams. Meine Freunde so: Super Idee, lass machen!

Wenn wir schon nicht im Stadion sein können, machen wir halt unsere Wohnzimmer zum Hexenkessel! Ich freue mich schon drauf. 90 Minuten Fußball (plus Nachspielzeit) in bester Gesellschaft. Natürlich gilt dann auch bei uns: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Ist Schluss in der Bundesliga, beginnen die Partien auf der Konsole. Wir spielen zwei gegen zwei, in allen Konstellationen. Wenn´s nach mir geht, machen wir das stundenlang – an beiden Tagen dieser aufregenden englischen Woche.

Weitere Artikel

Geisterspiele: The New Normal

Die Bundesliga ist zurück. Der erste Geisterspieltag ist vorbei. Wie war das? Erwartet ungewohnt und überraschend distanziert. Aber ob ich es mag oder nicht: Spiele ohne Fans im Stadion sind der neue Normalzustand. Wir werden uns dran gewöhnen.

Fußball, wie hab ich dich vermisst!

Nach neunwöchiger Pause kehrt die Bundesliga in unser Leben zurück. Manches ist zwar ungewiss, aber ich freue mich tierisch auf den Anpfiff! Auf geht’s Fußball, leg wieder los! Du hast mir sehr gefehlt.

Deutschland, deine Fußball-Fans

Fußball, das sind wir alle. Mit großem Abstand ist Fußball der Lieblingssport hierzulande. Einige Zahlen über den Sport und seine Anhänger, die Sie sicher noch nicht kannten.

Der schönste Sommer

Public Viewing, Fähnchen an den Autos, ein neues Maß an Begeisterung für die Nationalmannschaft: Das „Sommermärchen“ 2006 hat verändert, wie die Deutschen zum Fußball stehen. Ein Interview mit dem Kulturwissenschaftler Timm Beichelt über eine besondere Zeit und wie sie bis heute nachwirkt.

Volkswagen AG Disclaimer

  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis.

    Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp.

    Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

    Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.

    Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.