UEFA EURO 2020 München

UEFA EURO 2020TM:
München – blauer Stolz und rote Rekorde

In München dominiert der FC Bayern, seit Jahrzehnten. Das war aber nicht immer so. 1860 München war zuerst erfolgreich. Doch vielleicht wäre alles anders gekommen, hätte man einen jungen Franz Beckenbauer nicht geohrfeigt.

In München dominiert der FC Bayern, seit Jahrzehnten. Das war aber nicht immer so. 1860 München war zuerst erfolgreich. Doch vielleicht wäre alles anders gekommen, hätte man einen jungen Franz Beckenbauer nicht geohrfeigt.

Das ist unser Local Marian

Elektrisiert durch München mit Wincent Weiss

Wincent Weiss sorgt momentan zusammen mit Johannes Oerding für „Die guten Zeiten“, den offiziellen Turniersong der ARD. Vor dem Spiel Deutschland gegen Frankreich war der Popstar in München unterwegs. Mit dem Volkswagen Free Chauffeur* ließ er sich innerhalb seines Betriebsgebiets (Stadion ausgeschlossen) durch die Stadt kutschieren, ganz entspannt in der offiziellen UEFA EURO 2020TM App gebucht.

Mehr zum Free Chauffeur erfahrenOpens an external link

Mit dem neuen vollelektrischen Volkswagen ID.4 ging es durch die bayerische Landeshauptstadt. Ein gewohntes Gefühl für Weiss, denn auch privat fährt er einen ID.4. „Für mich ist das elektrische Fahren dynamischer, als man eigentlich denkt. Das Wichtigste ist natürlich der ökologische Fußabdruck, den man hinterlässt“, sagt Weiss.

Weiss ist optimistisch, dass die zuletzt strauchelnde deutsche Nationalmannschaft eine gute UEFA EURO 2020TM spielt: „Deutschland ist eine Turniermannschaft, das haben sie schon oft bewiesen.“ Neben dem Teamgeist setzt er vor allem auf zwei Bayern-Spieler.

* Verfügbarkeit des Free Chauffeur Service und verbundene Wartezeiten hängen von der Tageszeit während der Betriebszeit, der Anzahl frei verfügbarer Fahrzeuge und Ihrer Position innerhalb des Geschäftsgebietes ab. 

Hinweis: Das Angebot der UEFA EURO 202TM Mobility Shirts ist limitiert und hängt von der Tageszeit während der Betriebszeit und der Anzahl frei verfügbarer T-Shirts ab. 

ID.4 - Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 16,9-15,5; CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A­+. Fahrzeugabbildung zeigt Sonderausstattung.

--:--
Stand: 04.06.2021

buntkicktgut: multikultureller Straßenfußball

Das Projekt buntkicktgut wurde nach dem Balkankrieg in München gestartet und ist mittlerweile in den größten Städten Deutschlands zu finden. Anfangs für Kids und Jugendliche aus Flüchtlingsländern gegründet, kicken hier mittlerweile innerhalb einer richtigen Ligastruktur alle gegeneinander, die Bock auf Fußball haben.

--:--

Viertelfinale

02. Juli
Belgien – Italien

An seinem letzten Spieltag in München besuchte Marian den Fußballverein aus Pipinsried, ein kleines Dorf mit nur 580 Einwohnern außerhalb Münchens. Und zeigte uns hier den Charme des ehrlichen Amateurfußballs. Am Abend erlebte er dann einen richtigen  Knaller, in dem Italien Belgien in einem hochklassigen Spiel besiegte und ins Halbfinale einzog. Damit geht eine tolle UEFA EURO 2020™ in München zu Ende.

--:--
Stand: 04.06.2021

Der neue ID.4 GTX: Mehr Power, mehr Style, mehr Spaß

Mit dem neuen ID.4 GTX musst du keine Kompromisse mehr machen. Die zwei Motoren und Allradantrieb garantieren Nachhaltigkeit, sportliche Performance und Fahrspaß in einem.

Matchday 3

23. Juni
Deutschland – Ungarn

Dieser Münchner Fußballabend hatte eigentlich alles, was jeder Fan liebt, braucht und sehen will. Dramatik, Emotionen und Comebacks im Minutentakt. Eine komplett bunte Gefühlswelt.

Bunt wurde es mit Marian aber auch schon vor Anpfiff. Die Entscheidung der UEFA, das Stadion nicht in bunten Farben erstrahlen zu lassen, hat unseren Local nicht davon abgehalten, selbst ein Zeichen zu setzen und die Vielfalt im Fußball zu feiern. Ob auf dem Fahrrad, im Free Chauffeur oder im Stadion selbst: Marian und ganz München haben gezeigt, dass der Fußball bunt ist – und bunt bleibt.

--:--
Stand: 04.06.2021

Matchday 2

19. Juni
Portugal – Deutschland

München Part II.
Für Marian stand einiges an: erstmal schnell den ID.4 an der Charging Station mit Power versorgen bevor es dann vor dem Match zwischen Deutschland und Portugal durch die Fan- und Fußballkulisse Münchens ging.

Und auch wenn es im zweiten Gruppenspiel beider Teams um alles ging, das eigentliche Highlight gab es bereits vor Anpfiff zu sehen - nämlich unsere Damen und Herren des #Heldenkaders. Marian konnte das Dreamteam aus 2020 persönlich treffen, sprechen und nochmal abklatschen, bevor es dann gemeinsam ins Stadion ging.  

--:--
Stand: 04.06.2021

Matchday 1

15. Juni
Frankreich – Deutschland

Endlich geht’s auch in München los! Als letzter Standort wurde in Deutschland angepfiffen. Marian hat dabei nicht nur die Fahrt im neuen ID.4 zum Stadion genossen, sondern auch die Atmosphäre im und rund ums Stadion und das bei perfektem Wetter.

--:--
Stand: 04.06.2021

München und die UEFA EURO 2020TM

Nach Jahren im weitläufigen Olympiastadion wollte München eine atmosphärischere, reine Fußballarena. Für rund 340 Millionen Euro entstand 2005 der Neubau im Norden Münchens, in dem der FC Bayern und der TSV 1860 München ihre Heimspiele bestritten. Nach dem Absturz der Löwen von der Zweiten Liga in die Regionalliga zog 1860 im Jahr 2017 aus dem gemeinsamen Stadion aus, spielt seitdem wieder im Grünwalder Stadion.

Bei der Heim-WM 2006 besiegte Deutschland in der Arena im Eröffnungsspiel Costa Rica mit 4:2. 2012 wurde hier das Champions-League-Finale ausgetragen.

Bei der UEFA EURO 2020TM wird das Stadion offiziell „Fußball Arena München“ heißen, hier absolviert Deutschland alle seine drei Gruppenspiele, dazu findet ein Viertelfinale hier statt. Bei der Europameisterschaft sollen pandemiebedingt nach aktuellen Planungen rund 22 Prozent der Stadionkapazität, also 14.500 Fans, live dabei sein können.

München und der Fußball

Ob rot oder blau, der Fußball ist in München schon lange daheim. 1879 wurde der MTV München von 1879 gegründet, 1897 entstand die Fußballabteilung. Nach einem Streit gründete sich aus ihm im Jahr 1900 der FC Bayern München. Zwar wurde der TSV 1860 München wie der Name schon sagt im Jahr 1860 gegründet, die Fußballabteilung ist aber erst seit 1899 aktiv. Den MTV gibt es auch heute noch, er gilt als der älteste Fußballverein Münchens.

Anfangs hatten der MTV und auch der FC Wacker noch sportliche Bedeutung in München, nach dem Zweiten Weltkrieg aber drehte sich dann alles um 1860 und den FC Bayern. Die Rivalität der beiden Klubs in München war groß, das Derby der blauen „Sechzger“ gegen die roten Bayern elektrisierte die Landeshauptstadt. Wie so häufig auch ein Duell der Schichten: Die Bayern, im gehobenen Schwabing zu Hause, gegen die Löwen aus dem Arbeiterviertel Giesing. Insgesamt 18 Spielzeiten spielten die beiden Klubs aus einer Stadt zusammen in der Bundesliga, deutschlandweit unerreicht. Von den 36 Erstliga-Derbys gewann Bayern 21, 1860 siegte achtmal, sieben Spiele endeten unentschieden.

Und auch wenn 1860 München 2017 in die Vierte Liga abstürzte und seit 2018 in der Dritten Liga spielt, sind die Löwen bis heute auf eines besonders stolz: Sie sind, im Gegensatz zum Konkurrenten FC Bayern, Gründungsmitglied der Bundesliga. Und: Sie sind der erste Deutsche Meister aus München. 1966 holten die Löwen den Titel und damit drei Jahre vor dem ersten Triumph des FC Bayern.

In den 1970er-Jahren manifestierte sich der FC Bayern mit Spielern wie Sepp Maier, Uli Hoeneß und Gerd Müller dann als erfolgreichster Klub Münchens und dominiert seitdem auch Fußball-Deutschland. Bis heute holte der Rekordmeister in der Bundesliga 29 Meistertitel, dazu 20 DFB-Pokalsiege und sechsmal den Europapokal der Landesmeister bzw. die Champions League.  

Zwar ist die Fan-Zugehörigkeit in München, die Frage ob rot oder blau, immer noch wichtig, aber ohne direkte Duelle ist das große Feuer früherer Tage nicht mehr da. So stichelte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge einst in Richtung der Löwen: „Wo kein Rivale mehr ist, gibt es auch keine Rivalität.“

Und wer weiß, vielleicht wäre alles ganz anders gekommen, wäre ein Jugendspiel im Jahre 1958 etwas friedlicher verlaufen. Der damals 12-jährige Franz Beckenbauer fühlte sich eigentlich 1860 zugehörig, wollte zu den Blauen wechseln. In einem Spiel seines Jugendklubs SC 1906 München gegen eben 1860 wurde er von einem Gegenspieler geohrfeigt. Der spätere „Kaiser“ änderte seine Meinung und ging zum FC Bayern. Der Rest ist Geschichte.

Hat dich auch die Abenteuerlust gepackt? Dann fahre einfach selber in die größten Fußball-Städte Europas! Mit dem vollelektrischen ID.4 von Volkswagen.