Vater und Sohn liegen am Strand und genießen das gute Wetter

Gemeinsam Wellen schlagen

Familienvater Michael und sein Sohn Lukas verbringen einen sportlichen Tag am See.

Ein Mann verstaut sein Paddelbrett auf seinem ID.4 – VW Transportzubehör
Ready to go

Der ID.4 ist aufgeladen, das Stand-Up-Paddle-Board ist auf dem Dachgepäckträger verstaut und Michael und Lukas haben ihre Sachen gepackt – mit dem großzügigen Stauraum im ID. bekommen sie nahezu alles mit. Sie sind bereit für ihren Ausflug an den See. An diesem Wochenende haben die beiden viel vor und die Bedingungen für ihren Plan sind perfekt: Die Sonne strahlt und die Wassertemperatur ist angenehm.

Ein Mann mit Paddelbrett neben seinem VW ID.4 am Strand
Ich bin noch nie auf einem Stand-Up-Paddle gewesen, ich bin total aufgeregt!
Lukas
Ein Kind im Neoprenanzug genießt seine Freizeit
Vater und Sohn üben das Stehen auf einem Stand-Up-Paddle Board
Neue Herausforderungen

Als die beiden am See ankommen, blickt Michael lächelnd auf das ruhige Gewässer. Als er so alt war wie Lukas, ist er oft mit seinem Vater an denselben See gefahren. Michael hat damals das Windsurfen gelernt – nun bringt er seinem Sohn das Stand-Up-Paddling bei. Das Probestehen an Land läuft schon mal sehr gut und darum wagen sie sich schnell raus aufs Wasser.

Blick auf den See und einige Bäume
Vater und Sohn stehen auf einem Stand-Up-Paddle Board und albern herum
Nahaufnahme des Stand-Up-Paddle Boards am Strand
Vater und Sohn üben das Stehen auf einem Stand-Up-Paddle Board

Kraftvoll durchstarten

Kraftvoll durchstarten

Ein Mann hilft seinem Sohn, auf einem Stand-Up-Paddle Board auf dem See zu stehen

Die ersten Versuche auf dem SUP sind noch etwas wackelig, aber zusammen mit seinem Vater findet Lukas schneller als gedacht seine Balance und er bekommt den Dreh raus. Er genießt das Gefühl, über den leichten Wellen zu stehen und dabei dem sanften Rauschen des Wassers lauschen zu können, bevor sie das Paddel zur Hand nehmen und den See erkunden.

Vater und Sohn stehen auf einem Stand-Up-Paddle Board – Freizeit am See
Es ist total cool, auf dem Wasser zu fahren.
Lukas
Ein Kind steht stolz auf einem Stand-Up-Paddle Board neben seinem Vater

Keine Zeit für Sorgen

Nach ihrer gelungenen Stand-Up-Paddling-Tour gehen Vater und Sohn zurück zum Parkplatz und wollen sich auf den Rückweg machen. Als sie sich ins Auto setzen, stutzt Michael kurz: Im Cockpit blinkt eine Warnleuchte. Für ihn ist das jedoch kein Grund zur Sorge. Der Familienvater zückt einfach das Smartphone und wählt die Volkswagen Notdienst Nummer – dank der Mobilitätsgarantie wird ihnen sofort geholfen und Michael und Lukas nutzen die kurze Wartezeit, bis die mobile Pannenhilfe das Auto wieder zum Laufen bringt, für einen gemütlichen Spaziergang am See.

Immer bereit für neue Abenteuer

Sie erzählen, scherzen und lachen gemeinsam. „Das müssen wir unbedingt wiederholen“, sagt Lukas freudestrahlend und kann es kaum erwarten. Auch Michael freut sich schon darauf. Mit ihrem Familienauto sind sie flexibel und können jederzeit spontane Ausflüge unternehmen. Und kleine technische Pannen wie heute sind kein Problem – nach kurzer Wartezeit heißt es bereits wieder: Startklar? Check!

Vater und Sohn sind glücklich über den aufregenden Ausflug – dank dem VW ID.4 und seinen Transportlösungen

Sind auch Sie startklar?

Ob Service, Zubehör oder Ersatzteil: Wir informieren Sie über spannende Produkte und wissenswerte Fakten rund um Ihren Volkswagen. Sie wollen mehr über die Mobilitätsgarantie für Elektrofahrzeuge oder andere Modelle erfahren? Auch dazu finden Sie hier Informationen.

Disclaimer von Volkswagen AG

Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis. Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
Die angegebenen Verbrauchs-und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Am 1. Januar 2022 hat der WLTP-Prüfzyklus den NEFZ-Prüfzyklus vollständig ersetzt, sodass für nach diesem Datum neu typgenehmigte Fahrzeuge keine NEFZ-Werte vorliegen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs-und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich seit dem 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter https://www.volkswagen.de/wltp. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de/co2 erhältlich ist.