Wir geben Ihnen Tipps für ein langes Reifenleben und versorgen Sie mit wichtigen Informationen zur Mindestprofiltiefe und zum Reifendruck.

Sicherheit, Komfort, Energieverbrauch – all das hängt auch von Ihren Reifen ab

Sicherheit, Komfort, Energieverbrauch – all das hängt auch von Ihren Reifen ab

EU-Reifenlabel mit Informationen über den Reifen, den Lieferanten sowie Reifentypkennung, Reifengröße und Reifenklasse

Die Eigenschaften eines Reifens finden Sie übersichtlich auf dem EU-Reifenlabel

Das EU-Reifenlabel ist für alle fabrikneuen Reifen Pflicht. Erfahren Sie hier, wie Sie durch die Energieeffizienzklasse Hinweise auf den Kraftstoffverbrauch Ihres Autos erhalten. Wir erklären Ihnen außerdem, was die abgebildeten Symbole über die Eigenschaften Ihres Reifens verraten, wie beispielsweise Nasshaftung oder Eis- und Schneegriffigkeit.

  • Zwei VW Felgen

    Felgenkennzeichnung

    Erfahren Sie hier, was Kürzel wie 7,0 J x 17, ET49, LK112/5 auf Ihrer Felge zu bedeuten haben.

  • Ein VW Reifen mit verschiedenen Bezeichnungen

    Reifenkennzeichnung

    225 / 45 R 17 94 W – was bedeuten die Zahlen und Buchstaben auf den Reifen? Neben Hersteller- und Produktnamen finden Sie an der Seitenflanke weitere wichtige Informationen über Ihre Reifen.

  • Ein VW Winterreifen mit M+S Kennzeichnung und Alpine-Symbol

    Kennzeichnung von Winterreifen

    Nicht nur beim Kauf von Winterrädern sollten Sie auf die Kennzeichnung der Reifen achten, sondern auch bei Ganzjahresreifen. Da diese als Winterreifen eingestuft werden, sind für sie dieselben Symbole auf der Reifenflanke obligatorisch.

Die Schichten Ihres Reifens

Autoreifen sind komplexe Gebilde, die starke Belastungen aushalten müssen. Jeder Reifen besteht aus Lauffläche und Reifenunterbau.

  1. Laufstreifen – für eine gute Straßenhaftung und zur Aufnahme sowie Ableitung von Wasser
  2. Spulbandage – ermöglicht hohe Geschwindigkeiten
  3. Stahlcord-Gürtellagen – optimieren die Fahrstabilität und den Rollwiderstand
  4. Textilcord-Einlage – hält den Reifen auch bei hohem Innendruck in Form
  5. Innenschicht – macht den Reifen luftdicht
  6. Seitenstreifen – können vor seitlichen Beschädigungen schützen
  7. Kernprofil – begünstigt Fahrstabilität und das Lenk- und Komfortverhalten
  8. Stahlkern – sorgt für festen Sitz auf der Felge
  9. Wulstverstärker – unterstützt Fahrstabilität und präzises Lenkverhalten

Reifenprofil

Mindestprofiltiefe messen

In den groben Profilrillen der Reifen finden Sie kleine 1,6 mm hohe Stege – das ist die vorgeschriebene Mindestprofiltiefe. Im Vergleich dazu sehen Sie, wie weit Ihre Reifen abgefahren sind. Oder Sie halten eine 1-Euro-Münze in die Rillen – ihr goldener Rand ist 4 mm breit und entspricht damit unserer Mindestprofil-Empfehlung bei Winter- und Allwetterreifen. Bei Sommerreifen raten wir zu mindestens 3 mm. In dieser Tabelle können Sie die empfohlene Mindestprofiltiefe verschiedener Länder einsehen.

In dieser Illustration sehen Sie, wie sich abgefahrene Winterreifen auf den Bremsweg auswirken.

Illustration der Messung der Profiltiefe mit einer 1-Euro-Münze
  • Ein VW Touareg fährt auf einer verschneiten Straße und wirbelt Schnee auf

    Bremsweg auf verschneiter Fahrbahn

    Sehen Sie hier den Bremsweg eines Fahrzeugs mit Winterreifen auf einer verschneiten Straße im Vergleich zu einem Auto, das mit Sommerreifen ausgestattet ist. Die richtigen Räder und die Einhaltung der empfohlenen Profiltiefe sind maßgeblich für Ihre Sicherheit.

  • Ein Touareg auf einer nassen Straße mit getautem Schnee, verschneite Berge im Hintergrund

    Bremsweg auf nasser Fahrbahn

    Wir haben die unterschiedlich langen Bremswege auf nasser Straße eines Fahrzeugs mit Winterreifen im Vergleich zu einem mit Sommerreifen visualisiert. Sie erkennen: Mehr Haftung bedeutet einen kürzeren Bremsweg und eine geringere Unfallgefahr.

Eine Servicemitarbeiterin kontrolliert den Reifen eines VW

Reifentipps

Wir haben Ihnen ein paar nützliche Hinweise für ein langes Reifenleben zusammengestellt.

Illustration von Reifen

Reifenschäden

Informieren Sie sich über die häufigsten Beschädigungen an Reifen.

Illustration von anormalem Reifenverschleiß an einem VW Reifen

Anormaler Reifenverschleiß

Bei welchen unregelmäßigen Verschleißbildern Sie handeln sollten, erfahren Sie hier.

Reifendruck

Gelbe VW Warnleuchte: Reifenfülldruck zu niedrig oder Reifenkontrollanzeige defekt
Kontrollleuchte

Reifenfülldruck zu niedrig oder Reifenkontrollanzeige gestört

Die Kontrolllampe leuchtet? Dann hat sich wahrscheinlich der Reifenfülldruck eines Rades verringert oder ein Reifen ist strukturell beschädigt. Fahren Sie langsamer, vermeiden Sie heftige Lenk- und Bremsmanöver und überprüfen Sie Ihre Reifen so schnell wie möglich. Alles ist okay und die Lampe leuchtet trotzdem? Lassen Sie das System von Ihrer Fachwerkstatt prüfen. Weitere Informationen zu den Kontrollleuchten finden Sie in Ihrer BetriebsanleitungOpens an external link.

Bei Fragen wenden Sie sich gern über die Online-Anfrage an Ihren Volkswagen Partner.

Ein weißer VW T-Roc steht in einem Garten mit Blumen
Reifendruck-Kontrollsystem

Weniger Verbrauch und mehr Fahrkomfort

Zu geringer Reifendruck führt schnell zu Reifenschäden – der Grund für viele Unfälle mit Personenschaden.1 Seit November 2014 müssen alle neuen Pkw-Modelle mit einem Reifendruck-Kontrollsystem ausgestattet werden, das gilt selbstverständlich auch für die Volkswagen Modelle.

FAQs rund um den Reifendruck

Das könnte Sie auch interessieren

Disclaimer von Volkswagen AG

1.
Quelle: www.destatis.de
4.
Die angegebenen Verbrauchs-und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Am 1. Januar 2022 hat der WLTP-Prüfzyklus den NEFZ-Prüfzyklus vollständig ersetzt, sodass für nach diesem Datum neu typgenehmigte Fahrzeuge keine NEFZ-Werte vorliegen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs-und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich seit dem 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter http://www.volkswagen.de/wltp. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de/co2 erhältlich ist.
  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis. Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs-und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Am 1. Januar 2022 hat der WLTP-Prüfzyklus den NEFZ-Prüfzyklus vollständig ersetzt, sodass für nach diesem Datum neu typgenehmigte Fahrzeuge keine NEFZ-Werte vorliegen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs-und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich seit dem 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter http://www.volkswagen.de/wltp. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de/co2 erhältlich ist.
  • Wir weisen darauf hin, dass wir im Rahmen des Direktverkaufs der Volkswagen AG an Diplomaten nur Neufahrzeuge in deutscher Landessetzung anbieten. Dies bedeutet, dass die Fahrzeuge den technischen und gesetzlichen Vorschriften der Bundesrepublik Deutschland entsprechen und für den deutschen Markt homologisiert sind. Die Fahrzeugübergabe erfolgt in der Autostadt in Wolfsburg oder im Kundencenter in Hannover oder auf Wunsch bei einem Volkswagen Vertragspartner in Deutschland.