Ein Vater und seine Tochter befestigen einen Boot-Trailer an der Anhängerkupplung eines ID.4.

E-Autos: Beliebte Fahrzeugtypen im Überblick 

Vom praktischen Kleinwagen bis zum SUV – immer mehr Elektroautos erobern unsere Straßen. Welche Modelle gibt es bereits? Und für wen sind sie geeignet? Hier kommt eine Übersicht.

1.
ID.4 Pro Performance: Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 16,0-14,8; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 0; Effizienzklasse: A+++. ID.4 Pro 4MOTION: Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 17,2-15,7; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 0; Effizienzklasse: A+++. *Der ID.4 Pure Performance ist vorübergehend nicht mit einer individuellen Ausstattung bestellbar.

Vom praktischen Kleinwagen bis zum SUV – immer mehr Elektroautos erobern unsere Straßen. Welche Modelle gibt es bereits? Und für wen sind sie geeignet? Hier kommt eine Übersicht.

Das und mehr erfahren Sie hier über Fahrzeugtypen und ihre elektrischen Alternativen: 

  • In Deutschland sind SUVs und Kombis beliebt. 
  • Mit einem Kofferraumvolumen von ca. 543 bis ca. 1.575 Liter (mit Sitzbereich) ist der ID.4 von Volkswagen eine ideale Elektroauto-Alternative zum herkömmlichen SUV oder Kombi.  
  • Der neue ID.5 schafft eine Symbiose aus SUV und Coupé. 
  • Der ID. LIFE (Concept Car) gibt einen Ausblick auf mögliche elektrische Volkswagen Modelle im Mini- und Kleinwagensegment. 

Der Modulare Elektroantriebsbaukasten (MEB) von Volkswagen ermöglicht E-Autos in verschiedensten Segmenten – vom Kompaktwagen über den SUV bis hin zur Limousine. Noch sind nicht alle Fahrzeuge als elektrische Variante erhältlich, aber Volkswagen plant in den nächsten Jahren für nahezu alle Segmente elektrische Äquivalente. Hier erfahren Sie, welche beliebten Modelle es bereits gibt, und auf welche weiteren Highlights Sie sich freuen dürfen.

SUV – der großräumige Allrounder 

SUVs werden immer beliebter. Jede fünfte Autokaufentscheidung in Deutschland fällt mittlerweile auf diesen Fahrzeugtyp. Kein Wunder, denn mit einem SUV ist man super flexibel unterwegs: Erst zur Arbeit fahren, danach zum Sport und anschließend noch groß einkaufen – das alles ist möglich. Sie brauchen ein Elektroauto, das einen Pferde-Anhänger ziehen kann? Oder viel Platz fürs Sport-Equipment? Auch dann ist ein SUV das perfekte Auto für Ihren Alltag.

Mittlerweile gibt es SUVs auch als elektrische Variante. Der ID.4 ist das zweite Modell auf Basis des Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) und zugleich der erste vollelektrische SUV von Volkswagen und „Welt Auto 2021“. Vor allem wegen seiner herausragenden Performance in den Kategorien „Innovation“ und „Umwelt“ erhielt das Elektroauto bei den internationalen World Car AwardsOpens an external link großes Lob.

Neben dem großartigem Designkonzept und dem Wendekreis eines Kleinwagens punktet der urbane Elektro-SUV außerdem mit einem starken Elektromotor – das macht ihn zum idealen Begleiter auf engagierten Landpartien. Noch mehr Offroad-Spaß verspricht der ID.4 GTX (Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 17,2-15,8; CO2-Emission in g/km: kombiniert 0; Effizienzklasse: A+++.) mit seinem innovativen Dualmotor Allradantrieb. Der neue ID.5 schafft mit seiner fließenden Silhouette eine Symbiose aus SUV und Coupé.

Cabriolet oder Sportwagen – beides bietet Fahrspaß pur

Was gibt es Schöneres, als an Sommertagen ohne Dach durchs Panorama zu cruisen? Ein Cabriolet ist der Inbegriff von Freiheit. Einziges Manko war bisher der Benzingeruch während der Fahrt. Mit dem E-Cabrio hätte das ein Ende und wunderbar leise wäre es noch dazu. Cabrio-Fans müssen sich allerdings noch gedulden: Dazu ob und wann ein offenes Fahrzeug, wie zum Beispiel eine Cabrio-Variante des ID.3, herauskommt, können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Was es hingegen bereits gibt, ist ein sportliches Modell: Mit dem Golf GTEOpens an external link (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 1,7; Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 10,7; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 38; Effizienzklasse: A+++. Rein elektrische WLTP-Reichweite: Bis zu 60 km.) ist Fahrspaß vorprogrammiert, denn seine Boostsystemleistung liegt bei 180 kW (245 PS). Möglich macht dies die effiziente Plug-in-Hybrid-Technologie. Hier trifft ein nahezu geräuschloser Elektromotor mit nahtloser Kraftübertragung auf einen innovativen 1,4-l-TSI-Benzindirekteinspritzer mit 110 kW (150 PS), der für beachtliche Dynamik bei geringem Verbrauch steht. Beide Motoren zusammen beschleunigen den Golf GTE in nur 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h – bis zu einer Spitzengeschwindigkeit von 225 km/h. Ein weiteres Highlight des Golf GTE ist das Interieur im passenden Design: mit Multifunktions-Sportlenkrad, Sportsitzen und Edelstahl-Pedalerie. 

Van – Für Abenteurer und Entdecker

Ein gelber ID: BUZZ steht vor einem Gebäude.
Elektro-Ikone: Der ID. BUZZ  soll ab 2022 auf den Markt kommen. (Die Abbildung zeigt eine seriennahe Fahrzeugstudie.)

Vanlife ist in aller Munde und heute nicht nur bei Familien, sondern vor allem bei jungen Leuten beliebt: Auf Campingplätzen übernachten und jeden Tag ganz spontan entscheiden, wohin man fährt – diese Art zu reisen bringt eine Menge Abenteuer-Feeling mit sich. Und relativ günstig ist sie noch dazu. Kein Wunder, dass Urlaube mit dem Bulli oder Camper nach wie vor zu den absoluten Reisetrends zählen. 

Demgemäß verzeichnen die Hersteller eine hohe Nachfrage nach entsprechenden Fahrzeugen. Bei Vanlife denkt natürlich jeder sofort an den „VW-Bulli“. Auch hier gibt es gute Neuigkeiten: Es wird ein Comeback des legendären Flower-Power-Bulli der Siebzigerjahre geben: Das futuristische Elektrofahrzeug heißt ID. BUZZ und begeistert mit zahlreichen technischen Raffinessen, die Sie bei Ihrer Reise unterstützen, einem variablen Raumkonzept und viel Platz. Das Elektrofahrzeug soll über eine 111-kWh-Batterie verfügen, die eine große Reichweite ermöglicht. Der Marktstart des ID. BUZZ ist für 2022 geplant.

Einfach praktisch – Elektroauto-Alternativen zum Kombi

Autogeschmäcker sind verschieden, vor allem international. Während sich der Kombi in Deutschland hoher Beliebtheit erfreut, setzen die Asiaten auf Stufenhecklimousinen wie den Jetta. Doch was macht den Kombi hierzulande so begehrt?  

Ein schlagendes Argument ist natürlich das Platzangebot: Ob Familienurlaub, Umzug oder ein ausgefallenes Hobby – in dieses Auto passt fast alles problemlos rein. Laut Zahlen des Statistischen Bundesamts sind rund ein Fünftel der in Deutschland zugelassenen Pkw Kombis. Noch bieten Hersteller auf dem europäischen Markt allerdings so gut wie keine klassischen Kombis als Elektrofahrzeug an. Auch das wird sich bald ändern: Passat-Fans können sich auf einen elektrischen Kombi auf Basis der Studie ID. SPACE VIZZION freuen. Das Showcar bietet von allem ein bisschen mehr: mehr Platz, mehr Reichweite, mehr Beschleunigung und mehr Höchstgeschwindigkeit. Besonders beeindruckend: Seine aerodynamische Form ermöglicht einen cw-Wert von 0,24 und eine Reichweite bis zu 590 km (WLTP)2

Eine elektrische Alternative zum Kombi, die bereits erhältlich ist, ist der ID.4: Sein Kofferraumvolumen beträgt ca. 543 bis ca. 1.575 Liter (mit Sitzbereich). Klappe auf, alles rein und auf geht’s!  

Ein blauer ID.4
1
1.
ID.4 Pro Performance: Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 16,0-14,8; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 0; Effizienzklasse: A+++. ID.4 Pro 4MOTION: Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 17,2-15,7; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 0; Effizienzklasse: A+++. *Der ID.4 Pure Performance ist vorübergehend nicht mit einer individuellen Ausstattung bestellbar.
Der ID. 4 kombiniert Effizienz und Fahrspaß mit viel Platz im Innen- und Kofferraum.

Kleinwagen als Elektroauto – der ideale Stadtflitzer 

Der perfekte Stadtflitzer ist günstig, wendig und passt fast in jede Parklücke: Keine Frage, für die City muss ein Auto klein und kompakt sein. Elektrische Fahrzeuge im Mini- und Kleinwagensegment zu bauen stellt die Automobilindustrie jedoch vor Herausforderungen. Denn die Batteriekosten sind im Vergleich zum preiswerten Marktsegment nach wie vor sehr hoch. Aktuell zahlen Sie für Lithium-Ionen-Akkus zwischen 5.000 und 10.000 Euro. Das macht den Akku zur teuersten Komponente eines E-Autos.

Aus diesem Grund bieten erst wenige Hersteller Elektroautos als Kleinwagen an. Die hohen Kosten, die beim Bau von Elektromotoren bisher entstehen, bremsen den Ausstieg aus den Verbrennungsmotoren, denn nicht jeder kann oder möchte sich ein Elektroauto leisten, das in der Mittel- bis Luxusklasse angesiedelt ist.

Um Elektromobilität für alle attraktiv und auch zugänglich zu machen, plant Volkswagen, in den nächsten Jahren ein E‑Auto im Kleinwagensegment zu einem Preis von etwa 20.000 Euro auf den Markt zu bringen. Die auf der IAA 2021 vorgestellte Studie ID. LIFE gibt einen Vorgeschmack.

Der ID. LIFE (Concept Car)
Die Studie ID. LIFE, die auf der IAA 2021 vorgestellt wurde, gibt einen Ausblick auf mögliche elektrische Volkswagen Modelle im Mini- und Kleinwagensegment.

Eine kompakte Elektroauto-Alternative, die bereits zu haben ist, ist der ID.3. Auf nur 4,26 Metern Länge bringt er alle Stärken des MEB zusammen: Er bietet jede Menge Platz im Innenraum und sein Bedienkonzept ist intuitiv einfach. Die Hochvolt-Batterie liegt tief im Fahrzeugboden, das sorgt für agiles und wendiges Handling.

Eine junge Frau lehnt an einem geparkten ID.3.
3
3.
ID.3 Pro Performance: Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 13,5-12,9; CO2-Emission in g/km: kombiniert 0; Effizienzklasse: A+++.   ID.3 Pro S: Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 13,7-13,1; CO2-Emission in g/km: kombiniert 0; Effizienzklasse: A+++. Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen. Fahrzeugabbildung zeigt Sonderausstattung.
Mit dem kompakten, aber geräumigen ID.3 kommt man umweltbewusst durch die City – oder ans Urlaubsziel.

Limousine – der luxuriöse Langstreckenbegleiter

Die Limousine punktet mit viel Beinfreiheit, Ladefläche und elegantem Design. Ihre große Rückbank eignet sich ideal für Mitfahrende und der abgetrennte Kofferraum ermöglicht eine sichere Mitnahme von Gepäck. Kein Wunder, dass die Limousine besonders bei Geschäftsreisenden beliebt ist.
 
Auch hier arbeitet Volkswagen bereits an einer elektrischen Variante: Das Concept Car ID. VIZZION ist die Vision des Elektroautos der Zukunft: eine Oberklassenlimousine mit progressivem Design, intelligentem Innenraumkonzept und wegweisender Technologie-

Zwei Jugendliche sitzen in dem Concept Car ID. VIZZION und schauen durch die geöffneten Türen nach draußen.
Das Elektroauto der Zukunft: Die Studie ID. VIZZION bietet neben innovativem Design vor allem Komfort und ist auf autonomes Fahren ausgerichtet.

Haben Sie Lust, mehr Fakten zu einem unserer Elektroautos zu erfahren? Unser Online-Konfigurator bietet Ihnen einen Überblick über alles, was die ID. Modelle von Volkswagen so besonders macht. Stellen Sie sich einfach online Ihren Traumwagen ganz nach Ihren Wünschen zusammen.

4.
ID.4: Stromverbrauch (kombiniert): 16,3–15,5 kWh/100 km; CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+++. *Der ID.4 Pure ist vorübergehend nicht mit einer individuellen Ausstattung bestellbar.
5.
Bildliche Darstellungen können vom Auslieferungszustand abweichen.

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Holen Sie sich regelmäßige Updates zur ID. Familie und Elektromobilität.

Volkswagen AG Disclaimer

2.
Nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP) ermittelte Werte. Die Reichweiten-Spanne der Ausstattungsvarianten eines Models ergibt sich aus Rollenprüfstandsmessungen. Die tatsächliche Reichweite weicht in der Praxis abhängig von Fahrstil, Geschwindigkeit, Einsatz von Komfort-/Nebenverbrauchern, Außentemperatur, Anzahl Mitfahrer/Zuladung und Topografie ab.
  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis. Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.