Luc de Witte im Porträt

Luc versorgt Bedürftige mit Fritten

Luc versorgt Bedürftige mit Fritten

Der Frittenbuden-Besitzer Luc De Witte versorgt Bedürftige einmal pro Woche mit einer kostenlosen Mahlzeit. Das hat sich während der Corona-Pandemie nicht geändert. Für seinen Einsatz wurde er in den #Heldenkader gewählt.

Früher DJ und dreifacher Weltmeister im Kartoffelschälen, heute stolzer Besitzer einer Frittenbude. Was Luc De Witte anpackt, macht er aus Leidenschaft. Oder wie es der 51-Jährige ausdrückt: „Man kann nur das machen, was man liebt“. Für den gebürtigen Belgier heißt das seit drei Jahren: 16 Stunden täglich all seine Energie in seinen Laden und die Zubereitung seiner heißgeliebten belgischen Fritten zu stecken. Sein Wunsch: Die Welt mit seinem Imbiss in Troisdorf zwischen Köln und Bonn ein bisschen besser machen. Wie? Als Treffpunkt für die Fritten-Community aus dem ganzen Rheinland und als Anlaufpunkt für Bedürftige. Denn ob vor oder während der Corona-Pandemie – De Witte hilft Obdachlosen, Alkoholkranken, Drogenabhängigen und Menschen mit wenig Geld mit kostenlosen Mahlzeiten. Jeden Freitag, immer von 11 bis 12 Uhr. Während der Hochphase der Corona-Pandemie setzte De Witte sogar noch einen drauf: Auch Pflege- und Hilfspersonal bekam von ihm Fritten aufs Haus. Mit der Berufung in den Heldenkader und der Einladung zum EM-Finale 2021 nach London bedanken sich Volkswagen und der DFB bei ihm für diesen starken Einsatz.

Das Leben ist zu kurz für schlechte Fritten

Thomas, einer seiner Stammgäste, hatte ihn für den Heldenkader vorgeschlagen – mit Erfolg. „Wahnsinn“, ist De Witte immer noch euphorisiert, während hinter ihm die Fritten brutzeln. „Ein Normalsterblicher hat kaum eine Chance, an ein solches Ticket zu kommen. Ich bekomme es sogar geschenkt, das ist ein Kracher!“ Stammgast Thomas hatte damit felsenfest gerechnet: „Wer sich trotz erheblicher finanzieller Einbußen weiter um Bedürftige kümmert, gehört einfach in den Heldenkader! Punkt!“

Kneipen, Schallplattenläden, Frittenbuden – die Liste der Läden ist lang, an denen sich De Witte versucht hat. Aber nur einen hat er wirklich vermisst. „2000 hatte ich schon mal solch eine Frittenbude, aber da ist einiges schiefgelaufen. Als ich 2017 ‚Die Fritte‘ eröffnete, wollte ich es einfach nochmal wissen – komme, was wolle.“ Mit Erfolg: „Die Fritte“ ist mittlerweile eine Institution in der Stadt. „Die meisten, die hierherkommen, kenne ich mit Vornamen.  Wir sind mittlerweile eine Riesenfamilie.“ Sein Leitspruch: Das Leben ist zu kurz für schlechte Fritten.

Luc de Witte im Fritten-T-Shirt

Luc hilft Bedürftigen mit kostenlosen Mahlzeiten

Das wissen auch die Fans des 1. FC Köln, De Wittes absoluter Lieblingsverein. „Mit denen singe ich hier nach den Heimspielen lautstark. Das liebe ich!“ Was Kölner Fans so besonders macht? Ganz einfach: Der 1. FC Köln bekomme nie etwas geschenkt, müsse immer für alles kämpfen, sagt De Witte So wie er selbst.

In seinem Laden bietet er derzeit zwar nur Fensterverkauf an. Die Dankbarkeit, die ihm Bedürftige entgegenbringen, ändert daran aber nichts. „Diesen Menschen mit einer kostenlosen Mahlzeit zu helfen und ihnen zuzuhören – das bewegt mich.“

Aber was machen seiner Meinung nach gute Fritten aus? „Im Gegensatz zu Pommes sind Fritten immer frisch, am besten frittiert in Rinderfett. Ob sie durch sind, höre ich dann.“ Der dreifache Weltmeister im Kartoffelschälen muss es wissen. Seine Rekorde: „Ich habe 24 Stunden am Stück geschält. Einmal 25 Kilogramm in 32 Minuten. Und einmal insgesamt 700 Kilogramm.“

Mit Deutschland und Belgien zwei Herzen in seiner Brust

Bleibt die Frage: Welche Mannschaften wünscht er sich überhaupt im Endspiel? „Ganz klar: Deutschland und Belgien, da schlagen für mich einfach zwei Herzen in meiner Brust.“ Die Trikots beider Nationen hat er auf jeden Fall schon beiseitegelegt.

Weitere Artikel

Das ist unser #Heldenkader!

Es gab zahlreiche, bewegende Bewerbungen, die prominent besetzte Jury hat angeregt diskutiert und sich nun entschieden. Volkswagen und der DFB sind froh, diese 23 Heldinnen und Helden zum EM-Finale nach London einzuladen.

Warum Andrea eine Heldin ist

In der Corona-Pandemie erlitt die Kinder- und Jugendpsychiaterin Andrea Redbrake-Bennert eine Herzkrankheit – die Therapie ihrer Patienten setzte sie trotz Erkrankung fort. Für ihr Engagement wurde sie nun in den #Heldenkader berufen.

Ein Rolf für alle Fälle

In der Corona-Pandemie kümmerte sich Altenpfleger Rolf Kisser um die Pflege seiner Wachkoma-Patienten, obwohl er selbst zur Risikogruppe gehört. Für sein Engagement wurde er nun in den #Heldenkader berufen.

Christina hat Power

Während der Corona-Pandemie arbeitete Christina Zschenderlein weiterhin im Supermarkt und betreute als alleinerziehende Mutter ihre Kinder beim Homeschooling. Für ihren Einsatz wurde sie nun in den #Heldenkader berufen.

Volkswagen AG Disclaimer

  • Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge und Ausstattungen können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen der Fahrzeuge gegen Mehrpreis. Bitte beachten Sie auch unseren Konfigurator für eine Übersicht der aktuell verfügbaren Modelle und Ausstattungen. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeingültigen Corona Regelungen. 
  • Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+++, A++, A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben. Die hier gemachten Angaben beziehen sich jeweils auf die EG-Typgenehmigung des gewählten Modells und dessen Serienausstattung gem. Richtlinie 2007/46/EG. Von Ihnen im Zuge der Konfiguration gewählte Sonderausstattung kann dazu führen, dass Ihr konfiguriertes Modell aufgrund der gewählten Ausstattung einem anderen genehmigten Typ entspricht, als dies ohne gewählte Sonderausstattung der Fall wäre. Daraus können sich Abweichungen der Angaben für Ihr konfiguriertes Modell ergeben. Bei den angegebenen CO2-Werten handelt es sich um die Werte, die im Rahmen der Typgenehmigung des Fahrzeugs ermittelt wurden.